IG BAU - die tun was!


Faire Arbeit - Jetzt! - Auch für uns!

Christoph Oetjens, Ersatzmitglied Tobias Baur, Jan Borrusch (v. links)  und Jan Schütte (in Urlaub) sind die neugewählten Betriebsräte.
Christoph Oetjens, Ersatzmitglied Tobias Baur, Jan Borrusch (v. links) und Jan Schütte (in Urlaub) sind die neugewählten Betriebsräte. © IG BAU (Ralf Djuren)
21.08.2015
"Was ist faire Arbeit?" fragten sich die Garten- und Landschaftsbauer der Firma Jöhrens Gartenideen in Hannover. Sie bündelten ihre Auffassungen und entschieden, "dafür wollen wir uns einsetzen - Jetzt!". Faire Arbeit-Jetzt! - das wünscht sich wohl jeder Arbeitnehmer, jede Arbeitnehmerin. Und was das für jede/n Einzelne/n bedeutet, formulierten die 34 Garten- und Landschaftsbauer so:

- für den einen ist es Anerkennung,
- für den anderen gute Entlohnung,
- einige sagen: „Faire Arbeit ist für mich, arbeiten ohne Überstunden machen zu müssen.“
- wieder andere verbinden damit etwas anderes.

Für die Belegschaft von Jöhrens muss das ganze Paket stimmen. Sie wissen, dass dieses Paket nicht der Osterhase und auch nicht der Weihnachtsmann bringt, deshalb machen sie sich selber dafür stark.

Schnell war klar: "Wir brauchen wieder einen Betriebsrat!" Aufgrund von Ausscheiden aus der Firma und Rücktritt existierte der bisherige Betriebsrat nicht mehr.

Auf Baustellenversammlungen mit den Gewerkschaftssekretären Markus Rabending und Ralf Djuren wurde über die Vorteile der betrieblichen Interessenvertretung diskutiert und Kandidaten für die Betriebsratswahl gefunden. Am 29. Juli 2015 war Wahltag. Mit einer Wahlbeteiligung von über 70 Prozent wählten sich die GaLaBauer ihren neuen dreiköpfigen Betriebsrat gewählt.

Das Engagement hat überzeugt. Mittlerweile sind fast 60 Prozent der Beschäftigten Mitglied der IG BAU geworden. Sie wollen ihre Betriebsräte Christoph Oetjens, Jan Borrusch und Jan Schütte bei der Arbeit unterstützen und für Mitbestimmung und mehr Demokratie im Betrieb sorgen.

Die IG BAU gratuliert zu diesem Vertrauensbeweis der Belegschaft und sagt gerne ihre Unterstützung für diese anspruchsvolle Aufgabe zu.

IG BAU - die tun was!