Faire Arbeit Jetzt


06.04.2017
Die IG BAU verhandelt dieses Jahr über die Mindestlöhne im Bauhauptgewerbe und will die Situation der Kollegen drastisch verbessern.Doch warum gibt es zwei Mindestlöhne in der Baubranche? Die Mindestlöhne verhindern lediglich eine Ausbeutung in nicht-tarifgebundenen Betrieben. Denn eigentlich gelten die Tariflöhne oberhalb des Mindestlohn II für den Bau.  weiterlesen

Irrwitzige Geschichten aus dem Alltag

Mit der IG BAU "Faire Arbeit Jetzt"

© IG BAU / Reinhard Alff
19.10.2016
Rechtstipps mit einer guten Portion Humor: Wie prima das funktioniert, zeigt der druckfrische Comic „Die Würfel sind gefallen“. Die IG BAU und der 'komische' Zeichner Reinhard Alff präsentieren darin vier typische Geschichten aus dem Alltag von Betriebsräten.  weiterlesen
© IG BAU
29.08.2016
20 IG BAU-Kolleginnen und -Kollegen führten am 24. August in Gera eine Straßentheateraktion auf, mit der sie gegen die Einführung der Freihandelsabkommen TTIP und CETA demonstrierten. In der belebten Innenstadt verteilten sie dazu Flyer und sensibilisierten so zahlreiche Passanten für die Bedrohung von Arbeitnehmerrechten durch die Einführung der Freihandelsabkommen.  weiterlesen

Faire Arbeit Jetzt: Wir lassen uns nicht spalten!

Gleicher Lohn für gleiche Arbeit - den Missbrauch von Leiharbeit und Werkverträgen beenden

© DGB Bayern
24.03.2016
Die IG BAU setzt sich seit vielen Jahren für „Gleicher Lohn für gleiche Arbeit!“ ein. Im Koalitionsvertrag haben Union und SPD sogar zugesagt: „Den Missbrauch von Werkverträgen und Leiharbeit werden wir verhindern.“ Nun stoppt die CSU den Gesetzesentwurf und führt die Koalitionsvereinbarung damit ad absurdum.  weiterlesen
15.10.2015
„Faire Arbeit Jetzt!“ - das ist der rote Faden der IG BAU. Unter diesem Dach greifen wir Anliegen auf, die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern in unseren Branchen unter den Nägeln brennen. Zu sechs solcher Themen gibt es Materialpakete: mit Tipps und Infos über Arbeitnehmerrechte.  weiterlesen
© IG BAU (Wolfgang Berkes)
08.06.2015
"Faire Arbeit jetzt - Befristungen sind für'n Arsch" - unter diesem Motto sind Mitglieder des IG BAU-Bezirksverbands Münster-Rheine in Münster in Aktion getreten.  weiterlesen
© Rainer Sturm / www.pixelio.de
30.04.2015
Alle Jahre wieder beginnt im Frühjahr die Saisonarbeit. Das Motto der IG BAU dazu: „Faire Arbeit Jetzt!“. Den Auftakt macht spätestens ab der zweiten Aprilhälfte die Spargelernte. Kurz darauf freuen sich viele Menschen auf die aromatischen Erdbeeren vom Feld. Doch kaum jemand fragt nach den Entlohnungs- oder Arbeitsbedingungen der Erntehelfer.  weiterlesen
© IG BAU
13.04.2015
Am Samstagvormittag vor Ostern am Alten Stadtbrunnen in Nordhorn. "Da stimmt doch was nicht!" war auf den 500 Flyern, die Mitglieder der IG Bauen-Agrar-Umwelt verteilten, zu lesen. Unter dem Thema „Faire Arbeit Jetzt“ haben sie kostümiert als Osterhase und Weihnachtsmann auf Missstände im Arbeitsleben hingewiesen.  weiterlesen
19.03.2015
Mit Fragen zu ihren Arbeitsbedingungen will die IG BAU in einer langfristigen Kampagne unter dem Motto "Faire Arbeit Jetzt!" an die Beschäftigten herantreten. In Hamburg startete das Projekt mit einer Fragebogen-Aktion beim Bauunternehmen Fr. Holst.
> weiterlesen 
© IG BAU (Sven Bönnemann)
09.03.2015
Befristungen, Eingruppierungen und der gesetzliche Mindestlohn waren die Themen eines „Faire Arbeit Jetzt“-Seminars, das die IG BAU-Region Westfalen veranstaltete.  weiterlesen
© Frederick Heidenreich
Osnabrück, 14.02.2015
Strahlend blauer Himmel begrüßte die 25.000 Jecken, die den Karnevalszug des Ossensamstag säumten.Mit dabei war der IG BAU Bezirksverband Osnabrück-Emsland, der in Kooperation mit der Jungen BAU Land Bremen und Umzu und Bundesjugendsekretärin Natascha Ponczeck in einer Fußtruppe unter dem Motto „Faire Arbeit Jetzt! Befristung stoppen“ ganz vorne mitlief.  weiterlesen
© IG BAU
15.01.2015
Die Forderungen der Fachgruppen in der IG BAU-Region Sachsen-Anhalt - Thüringen - Sachsen für die anstehende Tarifrunde Gebäudereinigung 2015 stehen. „Wir fordern bei der Ost-West-Angleichung richtige Schritte nach vorn“, ist die klare Botschaft der Beschäftigten aus der Branche im Osten.  weiterlesen
© IG BAU (Manuel Negadi)
Frankfurt am Main, 11.12.2014
Der Kampf um die Arbeitsplätze der Firma GCS im Terminal 2 am Frankfurter Flughafen geht weiter. Immer mehr Kollegen schließen sich an, um gemeinsam für den Erhalt ihrer Arbeitsplätze zu kämpfen. "Wir sind zu allem bereit! ", so die Kollegen. Die IG BAU unterstützt die Kollegen vor Ort, um gemeinsame Stärke zu zeigen. Stellenangebote auf anderen Arbeitsplätzen im Unternehmen gab es bislang seitens der Geschäftführung nicht. Vielmehr wurde klar zum Ausdruck gebracht, dass man die Mitarbeiter im Terminal 2 loswerden will. WIR sagen STOP! Nicht mit uns!! FAIRE Arbeit - JETZT! 
© IG BAU
Petershagen, 08.12.2014
Besonders engagiert zeigte sich eine Kollegin aus Petershagen. Zum bundesweiten Aktionstag des Themenschwerpunkts "Faire Arbeit Jetzt!" entschied sie sich kurzerhand, ein Fahrrad zum mobilen Infostand umzubauen. Auf dem Petershagener Wochenmarkt stellte sie sich damit den Fragen Interessierter und schaffte es mit ihrem Einsatz sogar eine Zeitung zur Berichterstattung zu bewegen.  weiterlesen
© IG BAU (Gianpaolo Mosca)
Beverungen, 08.12.2014
Befristete Beschäftigung - das muß die Ausnahme sein. Auftraggeber können da durchaus auf die Beschäftigungsverhältnisse einwirken, wie das Beispiel der IG Metall-Schule in Beverungen zeigt. Die 17 Reinigungskräften der WISAG in dem Objekt sind alle erst seit 1. Juli beschäftigt, aber lediglich zwei haben einen befristeten Vertrag.  weiterlesen
© IG BAU
Nordhorn, 08.12.2014
„Weihnachtsmann trifft Osterhase“ – unter diesem Motto startete die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) am vergangenen Samstag eine Aktion auf dem Nordhorner Marktplatz gegen befristete Beschäftigung. „Weihnachtsmann und Osterhase sind zwei Prominente mit einem Job auf Zeit. Beide haben einen Arbeitsplatz mit Verfallsdatum. Ein Mix aus beiden wird daher jetzt die zentrale Symbolfigur gegen die befristete Beschäftigung der „Wosterhase“, sein“, sagt Regionalsekretär der IG BAU Osnabrück Emsland Klaus Fischer.  weiterlesen
© IG BAU
Köln, 08.12.2014
Der Lindwurm zog auch erfolgreich durch die Kölner Innenstadt als es am 6. Dezember hieß: "Faire Arbeit Jetzt!" Gerne ließen sich Passanten von den lautstarken und aktiven Ehrenamtlichen der IG BAU über befristete Arbeitsverhältnisse informieren.  weiterlesen
© IG BAU (Thomas Kreten)
Saarlouis, 08.12.2014
Die Attraktion auf dem Saarlouiser Weihnachtsmarkt war ohne Zweifel der Osterhase, welcher für den Weihnachtsmann einspringen musste. Der Vertrag vom Weihnachtsmann wurde, vermutlich aus Altersgründen, nicht verlängert. So verteilte kurzerhand der Osterhase an die Kinder auf dem Saarlouiser Weihnachtsmarkt das Naschwerk.  weiterlesen
© IG BAU (Edgar Kreilinger)
Augsburg, 08.12.2014
Der Wettergott meinte es zwar nicht so gut mit den Kolleginnen und Kollegen, die am Nikolaustag in der Augsburger Füßgängerzone auf die befristeten Arbeitsbedingungen in der Gebäudereinigung aufmerksam machten. Trotzdem blieb ihr Protest bei den Passanten nicht ungehört.  weiterlesen

"Stoppt Befristungen!" in Nürnberg

Weihnachtsmann und Osterhase in Solidarität mit allen Befristeten

Selbst bei Wind und Wetter steht der Stand der IG BAU.<br />
© IG BAU
Nürnberg, 08.12.2014
Der bundesweite Aktionstag "Faire Arbeit Jetzt!" schlug auch Wellen bis Franken. In der Nürnberger Fußgängerzone wurden - wie in vielen weiteren Regionen auch - Flyer verteilt. Durch eine große Präsenz wurden die Passanten auf Problematiken der befristeten Arbeit aufmerksam gemacht.  weiterlesen
© IG BAU
Templin, 08.12.2014
In der Therme der Stadt Templin (Brandenburg) wurde mit beschrifteten Handtüchern auf die Situation der befristeten Kolleginnen und Kollegen aufmerksam gemacht. Die Idee entstand auf der Klausur der Region. Der Einfluss der Betriebsräte der Gebäudereinigungsunternehmen im Streit um die Abschaffung von befristeten Arbeitsplätzen wurde besonders diskutiert.  weiterlesen
© IG BAU (Manuel Negadi)
Frankfurt/Main, 08.12.2014
Über 100 Arbeitsplätze der Firma GCS sind in Gefahr. Grund hierfür ist die Ausschreibung des Reinigungsauftrages im Terminal 2. Die Kolleginnen und Kollegen sollen bei der Nachfolgefirma zu schlechteren Bedingungen beschäftigt werden oder einfach gekündigt werden. Wer sich nicht wehrt fliegt raus! Viele Kollegen haben sich schon bei der IG BAU in Frankfurt gemeldet und wollen für den Erhalt ihrer Arbeitsplätze kämpfen.  weiterlesen
© IG BAU (Andreas Herrmann)
Chemnitz, 08.12.2014
Auch in Chemnitz machte der Osterhase auf seine prekäre Lage aufmerksam und informierte am Nikolaustag die Passanten über seine befristeten Arbeitsbedingungen.  weiterlesen
© IG BAU
Essen, 06.12.2014
In Essen wurde ebenfalls ein Lindwurm gesichtet. Am vergangenen Donnerstag machten die Kollegen und Kolleginnen der IG BAU-Region Rheinland den Weihnachtsmarkt unsicher und trugen so ihre Anliegen mitten in den Alltag der Vorweihnachtszeit. 
© IG BAU
Halle, 06.12.2014
Eine in zwei Workshops geplante und vorbereitete Aktion fand am Nikolaustag in Halle ihre Premiere. 50 Akteure aus mehreren Bezirksverbänden der Region Sachsen-Anhalt, Thüringen, Sachsen machten auf der Einkaufsmeile der Saalestadt deutlich, welche Auswirkungen Befristungen im Arbeitsleben haben.  weiterlesen
© IG BAU
Bremerhaven, 06.12.2014
Der Osterhase ist aus dem Teilzeit- und Befristungsgesetz ausgebrochen, die IG BAU ändert das Gesetz zum Nikolaus. Mit dieser Botschaft ist die Fachgruppe Gebäudereinigung am 6. Dezember über den Weihnachtsmarkt in Bremerhaven gezogen und hat Intensiv aufgeklärt. Im Bürgergespräch kam so einiges ans Tageslicht. Es wurde auch Betroffenheit erzeugt bei den Gästen des Weihnachtsmarktes.  weiterlesen
© IG BAU
Gelsenkirchen, 06.12.2014
Aufsehen erregt haben die Nikoläuse und Osterhasen, die am Samstag (Nikolaustag) in der Gelsenkirchner Innenstadt unterwegs waren. Mit ihrer phantasievollen Aktion zeigten die Kollegen und Kolleginnen Flagge gegen befristete Beschäftigung - für Faire Arbeit Jetzt!  weiterlesen

Aktion "Wosterhase"

Aktualisiert: jetzt mit Video

© IG BAU (Kurt Mösezahl)
Bautzen, 06.12.2014
Spontane Aktion „Wosterhase“: Weihnachtsmann trifft Osterhase auf dem Bautzener Wenzelsmarkt. FAIRE Arbeit jetzt - Stoppt Befristung!  weiterlesen
© IG BAU (Taieb-Manuel Negadi)
Gießen, 05.12.2014
Großer Anklang für die Nikolausaktion in Gießen: Auf dem Weihnachtsmarkt in der Fußgängerzone verteilten die Kolleginnen unter dem Motto "Ei-Nachten" Ostereier an die Passanten und informierten über das Problem der befristeten Beschäftigung. Ihr Fazit: Wir wollen Faire Arbeit Jetzt! 
© IG BAU (Heike Stoffels)
Duisburg, 04.12.2014
Auch in Duisburg ging der Gebäudereiniger-Lindwurm auf Tour, um die Passanten im vorweihnachtlichen Stadtgetümmel auf seine Vorstellung von fairer Arbeit aufmerksam zu machen. 
© IG BAU (Steffen Krause)
Radeberg, 04.12.2014
"Faire Arbeit ist unbefristet" - ein Statement der WISAG-Reeinigungskräfte in der Radeberger Exportbierbrauerei. 
© IG BAU
Oldenburg, 04.12.2014
Besucher des Oldenburger Weihnachtsmarktes rieben sich erstaunt die Augen: Da steht doch tatsächlich ein Osterhase. Die Fachgruppe Gebäudereiniger-Handwerk nahm den Osterhasen mit und holte ihn somit aus der Befristung, in der er seit Ostern feststeckte. In den Gesprächen mit den Passanten stellten die Kolleginnen und Kollegen fest, dass viele Leute die Problematik von Befristung und schlechter Bezahlung kennen.  weiterlesen
© IG BAU (Gianpaolo Mosca)
Detmold, 03.12.2014
Großes Hallo bei den Beschäftigten der Fa. Clemens Kleine im Objekt Bezirksregierung Detmold: die IG BAU kommt und bringt zur Freude der Kolleginnen den W-Osterhasen mit. Überzeugt hat auch die IG BAU mit ihren Leistungen: spontan ist eine neu eingestellte Kollegin eingetreten. 
© IG BAU (Mahir Sahin)
Düsseldorf, 03.12.2014
Ein Lindwurm kriecht durch die Düsseldorfer City. In ihm stecken lauter Gebäudereinigerinnen. Diese Szene war so auf dem Weihnachtsmarkt in der City der Landeshauptstadt zu sehen. Reinigungskräfte aus Düsseldorf und vom Niederrhein wollten mit der „Tour de Lindwurm“ auf ihre Jobs aufmerksam machen: Es sind lauter kurze Jobs – einer nach dem anderen.  weiterlesen
© IG BAU (Jan Meyer)
Frankfurt am Main, 03.12.2014
Am letzten Wochenende des Novembers fand in Steinbach der dritte und letzte Bundesjugendausschuss (BJA) des Jahres statt. Neben den Präsentationen der zahlreichen Aktivitäten in den Bezirken und dem Bericht der Zukunftskommission starteten die Jugendlichen für die Aktionswoche „Faire Arbeit Jetzt!“  weiterlesen
© IG BAU (Demitri Pister)
Oldenburg, 03.12.2014
Zufällig schneiten IG BAUler mit ihrer Überraschungsaktion Oster-Weihnachtsmann in eine heikle Situation an einem Oldenburger Krankenhaus. Der Arbeitgeber hatte vergessen, seinen Reinigungskräften Urlaub zu gewähren und bestand darauf, dass dieser nun verfallen sei. Für die IG BAU-Mitglieder wurde gleich der Rechtsschutz angerufen.  weiterlesen
© IG BAU (Christine Pötzsch)
Dresden, 02.12.2014
Unter dem Motto „Faire Arbeit Jetzt“ diskutierten die Reinigungskräfte der Firma Piepenbrock, die die Dresdner Semperoper sauber halten, was für sie „Faire Arbeit" bedeutet. Ganz oben auf ihrer Liste: Die Abschaffung von Leistungsverdichtung bei Lohnerhöhung sowie die sachgrundlose Befristung. Es gibt also viele gute Gründe für: Faire Arbeit Jetzt!  weiterlesen
28.11.2014
Umfassende Fakten und Hintergrundinformationen findest Du in der Broschüre „Für unbefristete Arbeit mit Perspektive“ und im Betriebsrats-Faltblatt der Branche Gebäudereiniger-Handwerk. Das Faltblatt kann rechts unter „Faire Arbeit Jetzt! Befristung – Nein Danke““ heruntergeladen werden, die Broschüre ist exklusiv für Mitglieder der IG BAU.  weiterlesen
28.11.2014
Auch in einem befristeten Job hast Du Rechte. Erste Antworten auf wichtige Fragen gibt’s hier. Wir bieten Unterstützung bei Problemen am Arbeitsplatz und wenn Du mehr Fairness durchsetzen willst. Mitglieder bekommen auch Rechtsschutz. Und wir reden Klartext mit Politikern: Denn es braucht endlich strengere Gesetze gegen Befristungen – für Faire Arbeit Jetzt  weiterlesen
© IG BAU
28.11.2014
Rund drei Millionen Beschäftigte in Deutschland haben befristete Arbeitsverträge, oft jahrelang. Dazu kommen andere Kurzzeit-Jobs ohne Perspektive, zum Beispiel wegen Winterkündigungen oder Berufseinstieg. Das alles bedeutet mehr Druck im Betrieb und weniger Sicherheit für‘s Leben:  weiterlesen
Dresden, 27.11.2014
Am 1. Oktober 2014 übernahmen zwei neue Reinigungsfirmen den Flughafen Dresden. Viele Kolleginnen und Kollegen sind schon seit Jahren in diesem Objekt tätig. Nun fangen sie wieder bei Null an und haben befristete Arbeitsverträge. Gerecht ist das nicht. Deswegen: Faire Arbeit Jetzt!  weiterlesen
V.r.n.l: Martina Krebs, Klaus Fischer, Sonja Linguari
© Jeanette Fischer
Baccum, 14.11.2014
Die Mitglieder Ortsverbände Lingen und Haren der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt trafen sich zu ihrer Herbstversammlung im Gasthof Hense in Baccum. Die Ortsverbandsvorsitzende Martina Krebs (Lingen) eröffnete die Versammlung und begrüßte die zahlreichen Gäste im Saal Hense, sowie IG BAU-Regionalsekretär Klaus Fischer. Mit den Worten: "In der heutigen Zeit, beim Fachkräftemangel, ist es besonders wichtig fair miteinander umzugehen," begann Fischer sein Referat.  weiterlesen
© Sabine Wunderlich
10.11.2014
Ein sonniger Samstag in der Wormser Innenstadt. Der rote Sonnenschirm signalisiert: hier ist die IG BAU mit ihrem Info-Stand. Die IG BAU Rheinhessen-Vorderpfalz ist da – mit einem brandaktuellen Thema: „Faire Arbeit Jetzt“. Ein Thema, das ankommt.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
15.08.2014
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) will einen schärferen Kündigungsschutz für Reinigungskräfte durchsetzen. Viele Beschäftigte seien nur für die Reinigung eines bestimmten Gebäudes befristet angestellt, sagte der IG-BAU-Bundesvorsitzende Robert Feiger im Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa. 
Andreas Hergesell, Forstwirtschaftsmeister, Bad Münder, seit 1978 Gewerkschaftsmitglied
© IG BAU (zplusz)
30.07.2014
…dass in allen Bundesländern den Forstwirten die Betriebsmittel vom Arbeitgeber zur Verfügung gestellt werden. Dazu gehören nicht nur Werkzeuge und Betriebsfahrzeuge, sondern auch die Motorsäge. Mir ist keine zukunftsorientierte Branche bekannt, in der die Beschäftigten noch eigenes Werkzeug vorhalten müssen.  weiterlesen
Hans Flory, Technischer Angestellter, Vesternbergsgreuth, IG BAU-Mitglied seit 1978
© IG BAU (zplusz)
30.07.2014
„Für mich bedeutet faire Arbeit, dass wir Arbeitnehmer wieder Vertrauen in unseren Arbeitsplatz finden. Dass wir eine ganzjährige Beschäftigung haben, mit fairem Lohn und ohne Angst, in die Arbeitslosigkeit beziehungsweise Hartz IV abzurutschen.“  weiterlesen
Sylke Probst, Gebäudereinigerin, Berlin, IG BAU-Mitglied seit 2006
© IG BAU (zplusz)
30.07.2014
Rund 600 000 Menschen arbeiten in Deutschland als Gebäudereiniger, etwa 80 000 von ihnen mit befristeten Arbeitsverträgen. Tendenz steigend: Denn es gibt fast keine unbefristete Neueinstellung mehr. „Das ist ein Unding“, empört sich Sylke Probst.  weiterlesen
Jan Plonies, Auszubildender im Straßenbau, Limburg, IG BAU-Mitglied seit 2012
© IG BAU (zplusz)
30.07.2014
... wenn man auf das Geld verzichten würde, was einem zusteht. Darum sollte jeder Beschäftigte darauf achten, dass er richtig eingruppiert ist“, sagt Jan Plonies, Straßenbau-Auszubildender bei der STRABAG AG in Limburg. Beschäftigte haben je nach Berufserfahrung und ausgeführten Tätigkeiten Anspruch auf Entlohnung anhand einer bestimmten Lohngruppe – aufgeführt im Tarifvertrag. Entscheidend ist, dass sie bei Arbeitsbeginn in die richtige Lohngruppe eingruppiert werden.  weiterlesen
© IG BAU
Lingen, 24.07.2014
"Faire Arbeit Jetzt" - mit diesem Thema gingen Mitglieder des IG BAU-Ortsvorstandes Lingen Anfang Juli in die Öffentlichkeit. An diesem Samstag, einem Markttag, kamen sie mit vielen Besuchern in Kontakt.  weiterlesen
18.07.2014
„Nicht jammern – machen“ lautete einst ein Slogan der Jungen BAU. Ein Wahlspruch, der nach wie vor aktuell ist und anspornt, für bessere Arbeitsbedingungen einzutreten. Am 28. Juni hat die IG BAU mit fünf regionalen Veranstaltungen den Auftakt zu ihrem neuen Schwerpunktthema „Faire Arbeit Jetzt!“ vollzogen.  weiterlesen
© IG BAU
10.07.2014
Im Clip erklären Kollegen aus der Ziegelindustrie, warum sie - wie ihre Kollegen am Bau - Saison-Kurzarbeitergeld (Saison-KUG) brauchen. 
10.07.2014
Über 1000 BAU-Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter haben am 28. Juni 2014 auf fünf Regionalkonferenzen „FAIRE ARBEIT JETZT!“ gestartet. Impressionen vermittelt ein Clip mit Fotos von und mit TeilnehmerInnen der Veranstaltungen. 

Sachsen braucht ein Vergabegesetz, das tariftreue Unternehmen schützt

Martin Dulig zu Besuch bei Dresdner Bauarbeitern

Martin Dulig (5. von rechts) und die Bauarbeiter stellten sich hinter die Forderung der IG BAU nach „Fairer Arbeit Jetzt“<br /><br />
© IG BAU (Frank Kunze)
03.07.2014
Am 02.07.2014 besuchte Martin Dulig Spitzenkandidat der SPD zur sächsischen Landtagswahl, mit IG BAU-Sekretär Frank Kunze eine Baustelle der Firmen STRABAG, Eurovia und Wolff & Müller in Dresden, um sich ein Bild von den Sorgen und Nöten der Bauarbeiter vor Ort zu machen. Termindruck, Vergabe an den Billigsten und Rente mit 67 waren dabei einige Probleme, mit denen Dulig konfrontiert wurde. In der Diskussion stellte Frank Kunze das Projekt der IG BAU „ Faire Arbeit jetzt“ vor.  weiterlesen
© IG BAU
(Malerfachgruppe/Junge BAU Bremen)
02.07.2014
Die Kolleginnen und Kollegen der Malerfachgruppe Bremen und der Junge Bau Bremen sind sehr aktive Gewerkschafter und haben die "Schnauze voll" von der sozialen Ungerechtigkeit in unserem Land - sprich Mindestlohn, Niedriglohn, prekäre Beschäftigung im Allgemeinen! Darüber handelt der Song. Wir wollen Faire Arbeit - Fairen Lohn!  weiterlesen

IG BAU startet Schwerpunkt „Faire Arbeit Jetzt!“

Auftakt zum Aufräumen am Arbeitsmarkt

© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Düsseldorf, 28.06.2014
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) gibt heute den Startschuss für ihren Schwerpunkt „Faire Arbeit Jetzt!“. Auf fünf großen Versammlungen im gesamten Bundesgebiet treffen sich insgesamt fast tausend IG BAU-Mitglieder. „Auf dem Arbeitsmarkt liegt einiges im Argen. Mit dem Schwerpunkt ‚Faire Arbeit Jetzt!’ werden wir die kommenden Jahre gezielt für Verbesserungen kämpfen“, sagte der IG BAU-Bundesvorsitzende Robert Feiger.  weiterlesen
06.05.2014
Faire Arbeit jetzt: Dafür stehen wir in der IG BAU.
Faire Arbeit – das heißt für uns Beschäftigte rund um Bau, Gebäudereinigung, Baustoffe und „Grüne Branchen“ vor allem:  weiterlesen
© alle Fotos: IG BAU
Bremerhaven, 03.05.2014
1. Mai in Bremerhaven: IG BAU-Bundesvorsitzender Robert Feiger war als Redner geladen und konnte sich dabei auf die Unterstützung seiner IG BAUler verlassen. "Wir wollen faire Arbeit" lautete das - weithin sichtbare - Motto.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Melsungen, 12.04.2014
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) fordert eine Umkehr in der Arbeitsmarktpolitik. Prekäre Beschäftigung ist inzwischen zur Gewohnheit geworden. „Für viele reicht der Lohn nicht mehr zum Leben. Die Zahl der armen Menschen hat inzwischen ein Rekordhoch erreicht. Fast jeder Sechste lebt in Deutschland in Armut. Das ist in einem der reichsten Länder der Erde ein Skandal“, sagte der IG BAU-Bundesvorsitzende Robert Feiger am Samstag bei der Verabschiedung des IG BAU-Bezirksvorsitzenden für Nordhessen, Helmut Ruckert, in Melsungen.  weiterlesen

Faire Arbeit Jetzt!

Großer Zuspruch zum Seminar in Westfalen

© IG BAU (Sven Bönnemann)
01.04.2014
Auf dem 21. Ordentlichen Gewerkschaftstag der IG BAU im September 2013, beschlossen die Delegierten sich unter anderem des Themas „Faire Arbeit“ anzunehmen. Am vergangenen Wochenende (28. und 29. März) fand in der Region Westfalen ein Seminar zu diesem Thema statt. Es wurden unter anderem Minijobs, prekäre Beschäftigung, Leiharbeit und Werkverträge thematisiert. Die über 20 Kolleginnen und Kollegen aus unterschiedlichsten Branchen fanden es gut, mehr über diese Themen zu erfahren. 

Faire Arbeit Jetzt!

Bundesarbeitskreis Berufliche Qualifizierung zum "Tag der Arbeit" am 1. Mai

© IG BAU (Kerstin Zimmer)
01.04.2014
„Faire Arbeit Jetzt!“ iunter diesem Grundsatz engagiert sich die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) für bessere Arbeitsbedingungen in den Betrieben.. Unter diesem Blickwinkel betrachtete der Bundesarbeitskreis Berufliche Qualifizierung (BAK BQ) der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt die derzeitige Situation in der Berufsausbildung und beobachtet mit Sorge, dass es immer noch Ausbildungsbetriebe gibt, die ihre Auszubildenden nicht fair behandeln:  weiterlesen
05.11.2013
Mitreden, mitgestalten, mitbestimmen: Alle vier Jahre wählen Beschäftigte ihren Betriebsrat, der mit echten Mitbestimmungsrechten deine Interessen gegenüber dem Arbeitgeber vertritt und deinen Arbeitsplatz sicherer, gerechter und besser macht. Nutze diese Chance – für starke Mitbestimmung.  weiterlesen

Faire Arbeit Jetzt

Beschluss des 21. Ordentlichen Gewerkschaftstages der IG BAU

© IG BAU
30.09.2013
Auf dem Arbeitsmarkt ist einiges nicht in Ordnung. Das merken gerade auch die Beschäftigten in den Branchen der IG BAU. Bereits die aktuellen Zahlen der „Finanzkontrolle Schwarzarbeit“ über Mindestlohnverstöße, die von vielen Bezirksverbänden sehr erfolgreich in die Öffentlichkeit gebracht wurden, sprechen für sich. Dazu kommt: Viele Gesetzesverstöße fallen gar nicht erst auf, weil die Kontrollen unzureichend sind.  weiterlesen
© Rainer Sturm / www.pixelio.de
In Deinem Job läuft was unfair? Du willst wissen, was Deine Rechte sind? Was Du und Deine Kollegen tun können? Dafür gibt’s jetzt den kurzen Draht zur IG BAU: Unter der bundesweiten Infoline 0391 - 40 85 232 (normaler Festnetztarif) gibt’s Unterstützung und Kontakt zu einem IG BAU-Profi aus Deiner Gegend.  weiterlesen

Mitglied werden