Arbeitssicherheit / Gesundheitsschutz


Gedenken an die Opfer von Zeitdruck und fehlender Sicherheit

Workers Memorial Day: Ökumenischer Gottesdienst in Berlin


© röhr:wenzel
29.04.2015
Anlässlich des Workers Memorial Day gedachte die IG BAU im Rahmen eines ökumenischen Gottesdienstes in der Berliner Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche der bei Ausübung ihres Berufs verstorbenen Kolleginnen und Kollegen. Den Angehörigen sprachen die Mitwirkenden ihr tiefstes Mitgefühl aus.

„Im Bauhauptgewerbe starben im vergangenen Jahr 105 Menschen. Für die Land-, Forst- und Gartenwirtschaft datieren die letzten Zahlen von 2013. Insgesamt 160 Beschäftigte kamen in diesen grünen Branchen bei Arbeits- und Wegeunfällen ums Leben", sagte der Stellvertretende IG BAU-Bundesvorsitzende Dietmar Schäfers.

Aber nicht nur an sie dachten die zahlreichen Gottesdienstbesucher, sondern auch an die tausenden Verstorbenen in Katar auf den WM-Baustellen und überall auf der Welt, die oft Opfer von Zeitdruck und fehlenden Sicherheitsstandards sind.