IG BAU - die tun was!


IG BAU aktiv auf der Landwirtschaftsmesse EuroTier

Junge Leute informieren sich über die Aussichten in den landwirtschaftlichen Berufen
Junge Leute informieren sich über die Aussichten in den landwirtschaftlichen Berufen © IG BAU (Eckhard Stoermer)
25.11.2016
Zehn Jahre EuroTier - die Landwirtschaftsmesse in Hannover ist mit mehr als 2.300 Ausstellern ein Highlight für Tierhaltungs-Profis und ein wahrer Besuchermagnet. Die IG BAU und die Landwirtschaftskammer (LWK Niedersachsen) nutzten gerne die Möglichkeit, dort wieder mit ihrem gemeinsamen Arbeitnehmertag auf dem Messegelände präsent zu sein.

Seit 1993 veranstaltet die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) die EuroTier auf dem Messegelände Hannover. Zum zehnten Mal organisierten die Landwirtschaftskammer (LWK) Niedersachen und die IG Bauen-Agrar-Umwelt einen Arbeitnehmertag und boten Gespräche und reichhaltige Informationen an einem Info-Stand an.

Viele Auszubildende, Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer und Mitglieder unserer Gewerkschaft informierten sich über Ausbildungsberufe im "grünen Bereich", die Aussichten in diesen Berufen und die Verdienstmöglichkeiten. Es wurden konkrete Fragen nach gesetzlichen und tariflichen Regelungen gestellt.

Auch im Expertentalk wurde darauf hingewiesen, dass derzeit Tarifverhandlungen zwischen der IG BAU und dem Arbeitgeberverband stattfinden, die die Arbeits- und Lebensbedingungen in der Landwirtschaft weiter verbessern sollen.

Der stellvertretende Vorsitzende unserer Bundesfachgruppe Landwirtschaft, Rüdiger Müller, Gerhard Schwetje von der LWK und Mirko Slomka, ehemaliger Trainer von Hannover 96, diskutierten Themen wie Fachkräftesicherung und die Attraktivität der "grünen" Berufe. Dabei wurde klar, dass das Managen einer Bundesliga-Mannschaft sehr viel mit Personalführung in einem Betrieb zu tun hat.

Am Stand der IG BAU wurde das Erasmus-Projekt AGRISKILLS, ein Berufsschul-Bildungspaket für mehr Nachhaltigkeit in der landwirtschaftlichen Tierproduktion, vorgestellt.

In Videos über die "Nachhaltigkeit in der Tierhaltung und in der Fütterung", "Vermarktung und Wertschöpfung" und "Nachhaltiges landwirtschaftliches Wirtschaften", wurden die Anliegen der Verbraucher und der Beschäftigten gezeigt.

Das reichhaltige Informationsangebot der IG BAU wurde gerne angenommen.Auszubildende wurden nach ihren Arbeitsbedingungen und ihrem Ausbildungsalltag befragt. Als Dankeschön für die Beantwortung der Fragen winkte die Teilnahme an einer Verlosung. Die glücklichen Gewinner nahmen auf der Haupttribüne ihre Preise in Empfang.

Auch am 10. Arbeitnehmertag ist es gut gelungen, die landwirtschaftlichen Berufe vorzustellen und deren Attraktivität herauszustellen. Mehr als 500 Menschen, vorwiegend Azubi's in der Landwirtschaft, Ausbilder und Berufsschullehrer, kamen zum Info-Stand von LWK und IG BAU.

IG BAU - die tun was!