IG BAU - die tun was!


Je mehr wir sind, um so besser

Einigkeit macht stark
Einigkeit macht stark © IG BAU (Martin Mura)
09.12.2016
Gemeinsam erreichen wir mehr – das haben die Beschäftigten der Kalkwerke Otto Breckweg im westfälischen Rheine jüngst sehr deutlich gezeigt. Bei den Verhandlungen zu einem Haustarifvertrag hat ihre Tarifkommission mit Unterstützung der IG BAU einen sehr guten Abschluss erzielt.

Dass die Verhandlungen so erfolgreich waren, ist kein Selbstläufer, wie IG BAU-Gewerkschaftssekretär und Verhandlungsführer Martin Mura erläutert. In dem Betrieb mit ca. 30 Arbeitnehmern sind bis auf zwei (Werkleiter und Meister) alle Beschäftigten in der IG BAU organisiert. „Die gesamte Belegschaft steht hinter einem – das hat der verhandelnden Tarifkommission natürlich enormen Rückhalt gegeben.“

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: der Lohntarifvertrag hat eine Laufzeit von 12 Monaten und bringt eine Erhöhung der Löhne und Gehälter um 3 Prozent.
Besonders stolz sind die Verhandler auf das Ergebnis für die Auszubildenden. Sie erhalten pro Ausbildungsjahr 70 Euro mehr. Das entspricht im ersten Ausbildungsjahr einer Erhöhung von über 10 Prozent.

Dank der pfiffigen Tarifkommission gibt es einen weiteren Verhandlungserfolg. Außertariflich bezahlte Mitarbeiter konnten bei den früheren Tarifverhandlungen nicht mit mehr Geld rechnen. Damit ist jetzt Schluss – dank neu eingeführter Lohngruppen erhalten auch sie jetzt regelmäßig Entgelterhöhungen.

Für die Tarifkommission und die Beschäftigten ist klar: "Unsere Mitgliedschaft in der IG BAU bringt uns handfeste Vorteile. Je mehr wir sind, um so stärker sind wir, um so besser können wir unsere Interessen durchsetzen. Unser Haustarifvertrag zeigt das sehr eindrucksvoll."

IG BAU - die tun was!

Die erfolgreiche Verhandlungskommission © IG  BAU (Martin Mura)