IG BAU - die tun was!


MachMit.Jetzt: Das Gewerkschaftsmagazin nicht nur für Gewerkschafter

Regelmäßig im Radio auf Oldenburg 1 und auf RadioWeser.TV


© IG BAU
05.06.2015
Jeden dritten Dienstag im Monat sind Christel Homann und Olaf Damerow mit Ihren Gästen von 18 bis 19 Uhr auf Sendung. In der Technik sorgt Thomas Jackmuth für den reibungslosen Ablauf der Sendung und dafür, dass es einen ausgewogenen Mix aus Musik und Interview gibt. MachMit.Jetzt - das Gewerkschaftsmagazin geht auf Sendung.

Das Magazin richtet sich an alle, die Gewerkschafter sind, und auch an Nichtmitglieder aller Bereiche. Die Macher greifen nicht nur Gewerkschaftsthemen auf, sondern schauen auch auf politische Aktionen in der Region. Auch das Wohnen in Oldenburg und Bremen haben sie beleuchtet, Aktionen des DGB begleitet und vieles mehr aus dem breiten gewerkschaftlichem Leben. „Schon so manche Merkwürdigkeit haben wir an die Öffentlichkeit gebracht“, berichtet Olaf Damerow.

Themen aus der Ziegelindustrie, wie das Saison-Kurzarbeitergeld, wurden so einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Das Thema wäre sonst in den Betrieben geblieben und nicht bekannter geworden. „Aktuell begleiten wir die Tarifrunde in der Gebäudereinigung und machen die unsichtbaren wichtigen Reinigungskräfte wieder in der Öffentlichkeit sichtbar. Viele Verbündete aus anderen Bereichen erreichen wir so und halten sie auf dem Laufenden“, so die Medienmacher.

Warum Radio?

„Unsere gedruckte Presse hier vor Ort mag gewerkschaftliche Themen nicht oder berichtet nur sehr knapp.“ Das war der Anlass, eine eigene Sendung zu gestalten. Nur so gelingt es, über wichtige Themen ausreichend und richtig zu informieren. „Aktionen können wir besser darstellen und es wird darüber berichtet. Nichts ist schlimmer als eine gute Aktion von unseren Aktiven und niemand bemerkt etwas.“

Und damit die Botschaft nicht nur flüchtig über den Äther verbreitet ist, wurde eine Homepage entwickelt, auf der die Sendungen von MachMit.Jetzt noch mal angeschaut werden – garniert mit zusätzlichen Informationen, die im Rahmen der verfügbaren Sendezeit nicht mehr aufgenommen werden können.

Aller Anfang war gar nicht schwer!

Begonnen hat alles im Jahre 2009: Mit einem kleinen Camcorder nahmen die „Fernsehleute“ in der Tarifrunde der Gebäudereinigung „original handverwackelte“ Filmschnipsel auf, um die Öffentlichkeit auf den Arbeitskampf aufmerksam zu machen.

„ Wir merkten schnell, dass unser Material nicht schön war, und Videoschnitt konnten wir auch nicht. Deshalb wandten wir uns an RadioWeser.TV in Bremerhaven mit der Bitte, uns zu helfen.“ Der Bürgerfunksender half bei der Gestaltung und der Ausbildung.
Bei Oldenburg 1 leihen sich die Gewerkschafter seitdem professionelles Produktionsmaterial aus und nutzen die Audio- und Videoschnittplätze und das Fachwissen dort.

Das könnt Ihr im Übrigen auch! In ganz Deutschland gibt es viele Bürgerfunksender mit dem Auftrag, Medienkompetenz interessierter Bürger zu schulen. Dort kann man sich alles leihen, was man für Radio und Fernsehen braucht.
Wie man uns im Internet oder lokal hören könnt, erfahrt Ihr auf unserer Begleitseite im Internet.

Christel, Thomas und Olaf freuen sich, wenn Ihr mal reinhört, und ganz besonders, wenn sie Nachmacher finden. Also: MachMit.Jetzt!

IG BAU – die tun was!

Mitglied werden


IG BAU - die tun was!