Medien und Presse


© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 06.11.2018
Frohe Botschaft für Dachdecker zur Adventszeit: Schon ab Dezember erhalten die rund 80 000 Beschäftigten im Dachdeckerhandwerk mehr Geld. Für Mitglieder der IG BAU gibt es eine Sonderzahlung.  weiterlesen

Betriebsratswahlen 2018

IG BAU zieht erste positive Bilanz

© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 17.10.2018
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) zieht eine erste positive Zwischenbilanz der Betriebsratswahlen. Aufgrund von Nachmeldungen liegen die endgültigen Zahlen noch nicht vor. „Die Betriebsratswahlen sind für die IG BAU erfolgreich verlaufen. Darauf deutet der Organisationsgrad der Betriebsräte hin", sagte der IG BAU-Bundesvorsitzende Robert Feiger.  weiterlesen
Dietmar Schäfers
© Fotos: Detlef Gottwald
Brüssel, 16.10.2018
Erstmals trafen sich die Vertreter der deutschen und österreichischen Bauwirtschaft zu einem Europatag in Brüssel. Thema der Diskussionen war insbesondere die Entwicklung des europäischen Sozialmodells und der Sozialpartnerschaft.  weiterlesen

Tarifergebnis für Maler und Lackierer erzielt

Durchbruch in der zweiten Schlichtungsrunde: Löhne steigen um 5,9 Prozent

© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 10.10.2018
Die rund 130 000 Maler und Lackierer in Deutschland erhalten ab diesem Oktober mehr Geld. Am Abend einigten sich die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) und der Bundesverband Farbe, Gestaltung, Bautenschutz in der zweiten Schlichtungsrunde auf ein Tarifergebnis für die Branche. Insgesamt steigen die Löhne um 5,9 Prozent.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 10.10.2018
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) fordert die türkische Regierung auf, die Arbeitsbedingungen auf der Baustelle des dritten Istanbuler Flughafens umgehend zu verbessern und alle inhaftierten Beschäftigten sowie ihre gewerkschaftlichen Vertreter sofort freizulassen. Insbesondere fordert die IG BAU die sofortige Freilassung des Vorsitzenden der Baugewerkschaft Dev-Yapı-İş, Özgür Karabulut.  weiterlesen

IG BAU verurteilt Verhaftungen von Bauarbeitern am Istanbuler Flughafen

Beschäftigte im Streik gegen schlechte Arbeitsbedingungen

© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 20.09.2018
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) hat die mangelhaften Arbeitsbedingungen beim Bau des dritten Flughafens in Istanbul scharf kritisiert. „Es hat bereits tödliche Arbeitsunfälle gegeben, weil der Arbeitsschutz nicht eingehalten wird. Außerdem berichten die Beschäftigten von geprellten Löhnen und einer unmenschlichen Unterbringung. Das sind unhaltbare Zustände, gegen die die Bauarbeiter zu Recht in den Streik getreten sind“, sagte IG BAU-Bundesvorsitzender Robert Feiger.  weiterlesen

Schlechte „Wohn-Gipfel“-Botschaft: Nicht einmal 300.000 neue Wohnungen

„Bau-Lethargie“: IG BAU erwartet schwaches Baujahr 2018

© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 20.09.2018
In diesem Jahr wird nicht einmal die Marke von 300.000 Neubauwohnungen erreicht. Davon geht die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) aus. Relevante Branchenindikatoren – darunter Absatzzahlen der Baustoffindustrie – und die Zahl der Baugenehmigungen deuteten schon jetzt „auf ein deutlich zu schwaches Wohnungsbau-Jahr 2018 hin“, sagt der Bundesvorsitzende der IG BAU, Robert Feiger.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 19.09.2018
Zur von Bundesminister Horst Seehofer angekündigten Entlassung von Wohnungsbau-Staatssekretär Gunther Adler erklärt der Bundesvorsitzende der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt, Robert Feiger:  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 19.09.2018
Die Rahmentarifverhandlungen im Gebäudereiniger-Handwerk wurden heute offiziell unterbrochen. Aufgrund der komplexen Thematik einigten sich beide Seiten auf Expertengruppen. Dort werden Gewerkschaft und Bundesinnungsverband erstmalig am 10. Oktober die vielen Themen beraten.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 13.09.2018
Auf Initiative des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und in Kooperation mit dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und dem Deutschen Forstwirtschaftsrat (DFWR) finden vom 13. bis 16. September die Deutschen Waldtage 2018 statt. Unter dem Motto „Wald bewegt" stehen Sport, Erholung und Gesundheit im Mittelpunkt. Im ganzen Land werden zahlreiche Aktionen und Veranstaltungen auf die Beine gestellt, um die positiven und gesundheitsfördernden Wirkungen des Waldes aktiv erlebbar zu machen. Wirkungen, an denen die Fachkräfte im Forst mit ihrer Arbeit, ihrer Begeisterung und ihrem Engagement zweifellos großen Anteil haben. Darauf macht die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) aufmerksam.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 11.09.2018
Laufende Kontroll-Offensive im Mindestlohnsektor: Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) hat die bundesweite Aktion gegen Mindestlohn-Betrüger als „richtigen Schritt, der längst überfällig war“, begrüßt. Die IG BAU fordert darüber hinaus nach dem Vorbild Großbritanniens ein öffentliches Register, in dem die Betriebe aufgelistet werden, die gegen den gesetzlichen Mindestlohn verstoßen.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 31.08.2018
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) gedenkt der vielen Kriegstoten und Verletzten und ruft dazu auf, Frieden, Freiheit und Demokratie in der Welt zu stärken und zu verteidigen.  weiterlesen

Schlichtung steht auf Messers Schneide

Tarifrunde im Maler- und Lackiererhandwerk

© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 29.08.2018
Die Schlichtung für die rund 130 000 Maler und Lackierer endete heute am frühen Morgen ohne Einigung. Nach 17 Stunden intensiver und kontroverser Verhandlung trennten sich die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) und der Bundesverband Farbe, Gestaltung, Bautenschutz ohne Ergebnis. Damit geht die Schlichtung in die zweite Runde.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 24.08.2018
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) fordert den Bau von deutlich mehr Sozialwohnungen für Menschen mit geringem Einkommen. Dazu muss der Bund auch zukünftig in der Verantwortung für den Sozialwohnungsbau bleiben.  weiterlesen

IG BAU ruft Schlichtung an

Tarifrunde im Maler- und Lackiererhandwerk

© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 21.08.2018
Die Tarifrunde für das Maler- und Lackiererhandwerk geht in die nächste Eskalationsstufe. Gestern erklärte der Bundesvorstand der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) das Scheitern der Gespräche für die rund 130 000 Maler und Lackierer in Deutschland. Gleichzeitig rief die IG BAU die Schlichtungsstelle an.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Hannover, 17.08.2018
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) hat für die Glaser in Niedersachsen deutliche Einkommensverbesserungen ab dem 1. September dieses Jahres erzielt. Gestern Abend nahm der Landesinnungsverband des Niedersächsischen Glaserhandwerks den bereits Anfang August verhandelten Tarifabschluss an.  weiterlesen

IG BAU fordert geringeren Einsatz von Pestiziden

Internationaler Tag der Honigbiene

© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 17.08.2018
Von schätzungsweise mehr als 20.000 Bienenarten weltweit sind in Deutschland rund 560 Arten heimisch. Noch – denn ihr und der Fortbestand anderer sogenannter Bestäubungsinsekten ist gefährdet. Es könnte sich bald ausgesummt haben in Wäldern, Wiesen und Feldern. Anlässlich des Internationalen Tages der Honigbiene am 18. August appelliert die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) an die industrielle Landwirtschaft, umzudenken. Weniger Monokulturen und weniger Einsatz von Pestiziden.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 16.08.2018
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) fordert stärkere Anstrengungen der Politik, den Wohnungsmangel zu beheben. „Haushalte mit mittleren und niedrigen Einkommen finden immer schwerer eine bezahlbare Wohnung. Der Wohnungsmangel wird zum dringendsten sozialen Problem in Deutschland. Das hat die Politik zwar inzwischen erkannt, handelt aber nicht danach, wie die aktuellen Baugenehmigungszahlen des Statistischen Bundesamts zeigen. Statt schöner Worte brauchen wir mehr Geld für den Bau von Sozialwohnungen und bezahlbarem Wohnraum“, sagte der IG BAU-Bundesvorsitzende Robert Feiger.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 14.08.2018
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) begrüßt Überlegungen der Bundesregierung, die Kauf-Nebenkosten von Immobilien zu senken. „Nebenkosten zwischen zehn und zwanzig Prozent der Kaufsumme überfordern viele Familien, die dringend geeigneten Wohnraum suchen. Diese Hürde kann durch die Ausweitung des Bestellerprinzips auf Immobilienkäufe verringert werden. Der Grundsatz, ‚wer bestellt bezahlt‘, ist nur fair und bei Makleraufträgen in der Wohnungsvermietung bereits erprobt“, sagte der IG BAU-Bundesvorsitzende Robert Feiger.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 09.08.2018
Die Tarifverhandlungen für die rund 130 000 Maler und Lackierer in Deutschland sind gestern Abend abgebrochen worden. Nachdem die Arbeitgeber auch in der dritten Verhandlungsrunde nicht bereit waren, ein verhandlungsfähiges Angebot vorzulegen, erklärte die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) die Gespräche für beendet.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 06.08.2018
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) fordert die Ausweitung des Bestellerprinzips von Maklern auf den Hauskauf. „Der Grundsatz: ‚Wer bestellt, bezahlt‘ muss auch beim Immobilienkauf gelten. Gleichzeitig muss die Provision gedeckelt sein“, sagte der Stellvertretende IG BAU-Bundesvorsitzende Dietmar Schäfers.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 03.08.2018
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) warnt davor, den Arbeitsmarkt auf Nicht-EU-Staaten auszudehnen. „Zusätzliche Arbeitnehmer aus Drittstaaten können in der Baubranche keine Lösung für den Mangel an Fachkräften sein. Unter den gegebenen Bedingungen droht damit, das ohnehin schon gravierende Problem der Schwarzarbeit völlig aus dem Ruder zu laufen.  weiterlesen

Mehr handeln, weniger reden

Erdüberlastungstag

© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 01.08.2018
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) fordert die Politik zu einer entschiedeneren Nachhaltigkeits-Strategie auf. Anlässlich des heutigen Erdüberlastungstags sagte der Stellvertretende IG BAU-Bundesvorsitzende Dietmar Schäfers: „Brennende Wälder, Stürme, Starkregen mit folgendem Hochwasser – die Zeichen der Natur können nicht deutlicher sein. Der Planet Erde ist erschöpft, weil wir über unsere Verhältnisse leben. Trotzdem passiert nichts.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 01.08.2018
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) fordert für das Bauhandwerk eine deutlich bessere Ausbildungsqualität und zukunftsfähige Beschäftigungsbedingungen. Anlässlich des Starts des Ausbildungsjahres sagte der Stellvertretende IG BAU-Bundesvorsitzende Dietmar Schäfers:  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 26.07.2018
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) fordert die Bundesregierung auf, den Bau von bezahlbaren Wohnungen und Sozialwohnungen stärker voranzutreiben. IG BAU-Bundesvorsitzender Robert Feiger: „Die Große Koalition hat sich das Ziel von 1,5 Millionen neuer Wohnungen in dieser Legislaturperiode gesetzt. Um dieses Ziel zu erreichen, muss jetzt deutlich mehr unternommen werden. Wir brauchen einen Masterplan, der alle Instrumente zusammenführt, damit der Bau von Sozialwohnungen und bezahlbaren Wohnungen stärker angekurbelt wird.“  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 18.07.2018
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) begrüßt den von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil vorgelegten Gesetzentwurf für einen sozialen Arbeitsmarkt. Gleichzeitig fordert die IG BAU eine praxisgerechte Ausgestaltung der Maßnahmen, um sicherzustellen, dass die Förderung betroffenen Menschen eine echte Teilhabe ermöglicht.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 17.07.2018
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) warnt vor einer Handelspolitik auf dem Rücken der Beschäftigten und der Umwelt. Anlässlich der heutigen Unterzeichnung des Freihandelsabkommens JEFTA zwischen der EU und Japan sagte der IG BAU-Bundesvorsitzende Robert Feiger: „Vertiefte Handelsbeziehungen zwischen Japan und der EU müssen fair gestaltet sein.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 13.07.2018
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) unterstützt das Ziel von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil, die gesetzliche Rente armutsfest auszugestalten, fordert aber gleichzeitig ein noch entschiedeneres Vorgehen der Bundesregierung gegen einen drohenden sozialen Abstieg im Alter.  weiterlesen

Arbeitgeber müssen sich bewegen

Rahmentarifverhandlung für die Gebäudereinigung

© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 10.07.2018
Die Verhandlungen über den Rahmentarifvertrag für das Gebäudereiniger-Handwerk kommen auch in der dritten Runde nicht voran. Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) und der Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks trennten sich heute Abend ohne Ergebnis. "Die Arbeitgeber blockieren ernsthafte Verhandlungen, ohne Alternativen aufzuzeigen. Sie fordern einen Verzicht auf Forderungen der IG BAU.", sagte IG BAU-Bundesvorstandsmitglied und Verhandlungsführerin Ulrike Laux.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 14.06.2018
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) fordert Verantwortung und Professionalität bei der Qualifizierung von Geflüchteten für die Bauwirtschaft. „Es ist gut, Geflüchtete in Jobs zu bringen. Arbeit ist der beste Weg zur Integration. Das zeigt die Erfahrung am Bau, wo schon immer viele Zugewanderte arbeiten.  weiterlesen

IG BAU fordert Respekt für Reinigungskräfte

Internationaler Tag der Gebäudereinigung am 15. Juni

© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 14.06.2018
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) ruft zu Respekt gegenüber Gebäudereinigerinnen und Gebäudereinigern auf. Sowohl Arbeitgeber wie deren Kunden tragen Verantwortung für die Menschen hinter der Reinigungsarbeit. „Dienstleistung gehört zur Wertschöpfung dazu. Ohne gründliche Reinigungsleistung gibt es keine Autoproduktion, Forschung, Operationen oder Zeitungen. Sauberkeit ist in vielen Bereichen wie Hightech und Medizin sogar die Grundvoraussetzung dafür, dass Produkte überhaupt hergestellt werden können. Trotzdem wird die Arbeit kaum gewürdigt!“, sagte IG BAU-Bundesvorstandsmitglied Ulrike Laux anlässlich des morgigen Tags der Gebäudereinigung.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 13.06.2018
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) lehnt Abkommen zur Anwerbung von Erntehelfern mit Nicht-EU-Staaten entschieden ab. Derzeit häufen sich Rufe von Bauernvertretern nach mehr billigen Arbeitern aus der Ukraine, weil Landwirte angeblich zu wenig Erntehelfer finden. Die IG BAU warnt davor, EU-Wanderarbeiter gegen solche aus Drittstaaten auszuspielen.  weiterlesen

Wald ist mehr als ein Acker, auf dem Bäume wachsen

Urteil über gemeinschaftlich organisierten Holzverkauf

© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 12.06.2018
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) warnt davor, die hiesige Waldpflege- und bewirtschaftung ausschließlich unter Gewinninteressen zu betrachten. Hintergrund ist die Einordnung von gemeinschaftlich organisiertem Holzverkauf als Kartell durch Behörden.  weiterlesen

Tarifverhandlungen treten auf der Stelle

Rahmentarifverhandlung für die Gebäudereinigung

© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 05.06.2018
Die zweite Tarifrunde zum Rahmentarifvertag für das Gebäudereiniger-Handwerk endete heute ohne Ergebnis. Der Rahmentarifvertrag regelt die Eckpfeiler der Arbeitsbedingungen in der Branche wie etwa die Grundsätze der Eingruppierung in die verschiedenen Lohngruppen, Urlaub oder Kündigungsfristen. Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) hat die wesentlichen Themen benannt.  weiterlesen

Einigung steht – Arbeitskampf ist abgewendet

HOCHTIEF-Haustarifverhandlungen

© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 05.06.2018
Die Beschäftigten des Baukonzerns HOCHTIEF in Deutschland bekommen rückwirkend zum Mai mehr Geld. Nach fünf Verhandlungsrunden einigte sich die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) gestern Abend mit dem Konzernvorstand auf ein Ergebnis. Vorausgegangen war dem ein überaus zähes Ringen.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 31.05.2018
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) begrüßt die Zustimmung der Arbeitgeberverbände, dem Zentralverband des Deutschen Baugewerbes und dem Hauptverband der Deutschen Bauindustrie, zum Schlichtungsspruch für das Bauhauptgewerbe.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 31.05.2018
Die Haustarifverhandlungen für den Baukonzern HOCHTIEF sind unterbrochen. In der bereits vierten Verhandlungsrunde für die rund 3260 in Deutschland Beschäftigten gab es von Seiten des Arbeitgebers keine Bewegung. Trotz boomender Auftragslage und Rekordgewinnen beharrt der HOCHTIEF-Vorstand auf seinem Angebot von je 1,7 Prozent für 2018 und 2019.  weiterlesen

Verhandlungen abgebrochen

Tarifverhandlungen für das Gerüstbau-Handwerk

© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 30.05.2018
Die Tarifverhandlungen für die rund 24 000 Gerüstbauer in Deutschland wurden gestern Abend abgebrochen. Trotz der bereits vierten Verhandlungsrunde war der Bundesverband Gerüstbau nicht in der Lage, ein verhandlungsfähiges Angebot vorzulegen. Ihr Vorschlag war eine Lohnerhöhung von auf Jahr gerechnet gerade einmal 1,3 Prozent. Zugleich solle es danach für insgesamt neun Monate kein Lohnplus (Nullmonate) geben. Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) hat daraufhin die Verhandlung abgebrochen.  weiterlesen

Revision der Entsenderichtlinie

IG BAU begrüßt Zustimmung zur sozialeren Entsenderichtlinie

© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 29.05.2018
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) begrüßt die Zustimmung des Europäischen Parlaments zu der überarbeiteten Entsenderichtlinie. „Europa wird sozialer. Mit ihrer Zustimmung signalisieren die Europa-Parlamentarier, dass sie die Menschen in der Union wieder in den Blick nehmen. Das ist dringender denn je.  weiterlesen

IG BAU-Tarifkommission nimmt Schlichterspruch an

Schlichtung für das Bauhauptgewerbe

© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 26.05.2018
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) hat heute dem Schlichtungsspruch vom 12. Mai 2018 mit großer Mehrheit zugestimmt. Am Vormittag kamen im Haus der Baugewerkschaft in Frankfurt am Main die Mitglieder der IG BAU-Bundestarifkommission aus dem gesamten Bundesgebiet zusammen, um das Ergebnis zu diskutieren und über die Annahme abzustimmen.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 25.05.2018
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) fordert deutlich mehr Anstrengungen von Bund, Ländern und Kommunen um den Wohnungsbau voranzubringen. Anlässlich der gestern vom Statistischen Bundesamt vorgelegten Zahlen der fertiggestellten Wohnungen sagte der IG BAU-Bundesvorsitzende Robert Feiger: „Die Zahlen zeigen, dass die Regierung ihre selbstgesteckten Ziele deutlich verfehlt.  weiterlesen
Wolfgang Clement (Mitte) erläutert den Schlichterspruch.
© IG BAU
Berlin, 12.05.2018
Mit dem bislang bestem Tarifergebnis in diesem Jahr ist am frühen Samstagmorgen die Schlichtung für die rund 800 000 Beschäftigten im Bauhauptgewerbe beendet worden. Es war bereits die zweite Verhandlungsrunde. Schlichter war der frühere Bundesarbeits- und wirtschaftsminister Wolfgang Clement.  weiterlesen

Letzte Chance auf ein Ergebnis in Verhandlungen

Schlichtung für das Bauhauptgewerbe

© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Berlin, 11.05.2018
Die Schlichtung für die rund 800 000 Beschäftigten im Bauhauptgewerbe wird heute in Berlin fortgesetzt. Schlichter ist der frühere Bundesarbeits- und wirtschaftsminister Wolfgang Clement. Der erste Schlichtungstermin wurde von massiven Protesten von rund 1500 Bauarbeitern in Berlin begleitet.  weiterlesen
Sitzen für die IG BAU am Verhandlungstisch (von links): Carsten Burckhardt, Robert Feiger und Dietmar Schäfers.
© IG BAU (Dietmar Gust)
Berlin, 08.05.2018
Die von lautstarken Protesten von rund 1500 Baubeschäftigten in der Berliner Innenstadt begleitete Schlichtung in der Lohnrunde für das Bauhauptgewerbe endete am frühen Dienstagmorgen ohne Ergebnis. "Die Verhandlungen treten auf der Stelle. Es war nicht zu erkennen, dass die Arbeitgeber ernsthaft einen Abschluss wollen", sagte der IG BAU-Bundesvorsitzende und Schlichtungsführer Robert Feiger. "Trotz 13 Stunden intensiver Diskussion kommen wir kaum voran."  weiterlesen

Bauarbeiter protestieren für bessere Löhne

Schlichtung im Bauhauptgewerbe

© IG BAU
Berlin, 07.05.2018
Rund 1500 Baubeschäftigte haben heute Nachmittag ihrem Unmut über die Blockadehaltung der Arbeitgeber in der Lohnrunde für den Bau Luft gemacht. Delegationen aus ganz Deutschland starteten in Berlin den Bau-Protest. Unter dem Motto "Löhne rauf oder Helme runter" zogen sie lautstark durch das Zentrum der Hauptstadt vor das Verhandlungslokal, in dem derzeit die Schlichtung verhandelt.  weiterlesen

IG BAU ruft Schlichtung an

Tarifrunde für das Bauhauptgewerbe

© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 02.05.2018
Im Tarifkonflikt im deutschen Bauhauptgewerbe hat die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) heute die Zentralschlichtungsstelle angerufen. Nach der Schlichtungsvereinbarung muss die Schlichtung nun innerhalb von sieben Tagen starten. Der Schlichter hat mit den Tarifvertragsparteien dafür Montag, 7. Mai, festgelegt. Verhandlungsort ist Berlin. Schlichter ist der frühere Bundesarbeits- und -wirtschaftsminister Wolfgang Clement.  weiterlesen

85 Jahre Erstürmung der Gewerkschaftshäuser

2. Mai - Mahnung an die Gewerkschaften

© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 02.05.2018
Heute vor 85 Jahren wurden die freien Gewerkschaften der Weimarer Republik zerschlagen. SS und SA stürmten im Auftrag des nur wenige Monate vorher ernannten Reichskanzlers Adolf Hilter die Gewerkschaftshäuser.  weiterlesen
© IG BAU
Stuttgart, 01.05.2018
Wohnungsnot, kaputte Straßen und Schulen, Lohndumping, Armutsrenten oder ungleiche Bildungschancen – diese Probleme hat die Politik viel zu lange schleifen lassen. Die Bundesregierung muss diese Probleme ganz oben auf ihre Agenda setzen und überzeugende Lösungen liefern, fordert die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU).  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 27.04.2018
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) gedenkt morgen der in Folge von Unfällen und Krankheit im Job verstorbenen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Anlässlich des internationalen Workers‘ Memorial Days sagte der Stellvertretende IG BAU-Bundesvorsitzende Dietmar Schäfers:  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 26.04.2018
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt fordert von der Politik, die Ausbildungsqualität zu schützen. „Versuchen, auf Ebene der EU, den hohen deutschen Standard in der Berufsausbildung zu verwässern, muss endlich ein Riegel vorgeschoben werden“, sagte der Stellvertretende IG BAU-Bundesvorsitzende Dietmar Schäfers. „  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt, 24.04.2018
In den Verhandlungen um den Rahmentarifvertrag für die rund 600.000 Gebäudereinigerinnen und Gebäudereiniger gingen heute Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) und der Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks ohne Ergebnis auseinander.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 23.04.2018
Die Tarifverhandlungen für das Bauhauptgewerbe sind gescheitert. Der Bundesvorstand der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) hat heute einstimmig beschlossen, das Scheitern zu erklären. Gleichzeitig hat das Gremium vereinbart, dass es zeitnah die Schlichtungsstelle anrufen will.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Berlin, 17.04.2018
Die Tarifrunde für die rund 800 000 Beschäftigte am Bau ist heute abgebrochen worden. Nach fünf Verhandlungstagen konnten sich die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) und die beiden Arbeitgeberverbände, Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (ZDB) und Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB), auf kein Ergebnis einigen.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 13.04.2018
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) begrüßt die Initiative von Bundesfinanzminister Olaf Scholz, die Fördermöglichkeit des Bundes für den Sozialwohnungsbaus auch für die Zukunft sicherzustellen.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 11.04.2018
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) begrüßt die Einigung des EU-Ausschusses der Ständigen Vertreter auf die Überarbeitung der Entsenderichtlinie. Gleichzeitig fordert die IG BAU alle im EU-Parlament vertretenen Parteien auf, nunmehr der Verabschiedung des erzielten Kompromisses zuzustimmen.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 06.04.2018
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) fordert die Politik auf, die Ausbeutung von Auszubildenden zu stoppen. In vielen Bereichen werden Berufseinsteiger mit unangemessen niedrigem Einkommen abgespeist. Aus Sicht der IG BAU ist es deshalb nicht überraschend, wenn jeder Vierte seine Ausbildung abbricht.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 02.04.2018
Zu Ostern gibt es nur vereinzelt Spargel. Doch die richtige Spargelsaison beginnt demnächst. Überwiegend Saisonkräfte arbeiten auf den Feldern und stechen das Gemüse. Meist sind es Arbeiterinnen und Arbeiter aus dem Ausland – überwiegend aus Osteuropa. Gute Helfer sind begehrt, denn sie ernten rund zwanzig Kilo in der Stunde  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 30.03.2018
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) fordert Bundesbauminister Horst Seehofer auf, den Schwerpunkt der Wohnungsbaupolitik auf den Bau von bezahlbaren Miet- und Sozialwohnungen zu legen. „Gerade Haushalte mit nur geringem Einkommen finden kaum bezahlbaren Wohnraum. Lediglich sechs Prozent der Mietwohnungen sind Sozialwohnungen.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 21.03.2018
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) begrüßt die Ablehnung der Dienstleistungskarte durch den Binnenmarktausschuss. In der heutigen Abstimmung unterlagen die Befürworter der Pläne mit 13 gegen 21 Stimmen deutlich. Die IG BAU hatte sich vorab vermehrt gegen die Einführung einer Dienstleistungskarte ausgesprochen.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 21.03.2018
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) fordert die Bundesregierung auf, sich auf dem morgen beginnenden EU-Gipfel für notwendige soziale Reformen in der EU stark zu machen. Insbesondere muss der Arbeitsmarkt so geregelt werden, dass die EU-Dienstleistungsfreiheit kein Einfallstor für betrügerische Dumpingfirmen bleibt und die Niederlassungsfreiheit nicht länger für bandenmäßig organisierte Scheinselbstständigkeit missbraucht wird.  weiterlesen

Forstarbeiter müssen fair bezahlt werden

Internationaler Tag des Waldes

© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 21.03.2018
Die Forstgewerkschaft IG BAU fordert anlässlich des heutigen Tags des Waldes, die Forstfachkräfte nicht zu vergessen. Derzeit verhandelt die IG BAU in Tarifgemeinschaft mit ver.di die Einkommen der Beschäftigten in Bund und Kommunen. In zwei Verhandlungsrunden haben die Arbeitgeber noch kein Angebot vorgelegt.  weiterlesen

Vielfalt ist uns immer willkommen

Internationaler Tag gegen Rassismus

© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 21.03.2018
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) macht sich stark für eine gute Integration und gegen Diskriminierung von Minderheiten. Anlässlich des heutigen Tags gegen Rassismus sagte IG BAU-Bundesvorstandsmitglied Nicole Simons: „Arbeit ist der kräftigste Motor für gelungene Integration.  weiterlesen
15.03.2018
Die von der EU-Kommission vorgeschlagene Dienstleistungskarte steht vor der entscheidenden Abstimmung im Binnenmarktausschuss des Europäischen Parlaments (EP) am 22. März. Der Vorschlag hat aus Sicht des Zentralverbands des Deutschen Baugewerbes (ZDB) und der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) eklatante Mängel. Beide Organisationen haben deshalb diese Woche die Mitglieder des Binnenmarktausschusses in einem offenen Brief aufgefordert, die Dienstleistungskarte abzulehnen.  weiterlesen

Fehlende Sozialwohnungen sind drängendstes Problem

Rückgang der Baugenehmigungen für Wohnungen

© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 15.03.2018
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) fordert von der neuen Bundesregierung, den Bau bezahlbarer Wohnungen zur Chefsache zu machen. Wie das Statistische Bundesamt heute mitgeteilt hat, ist die Zahl der Baugenehmigungen für Wohnungen 2017 um 7,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr gesunken. „Trotz richtiger Schritte zur Wohnraumförderung in den vergangenen Jahren, sehen wir einen Rückgang der Baugenehmigungen für Wohnungen. Das zeigt, die Anstrengungen reichen noch nicht aus. Wohnen ist ein elementares Recht. Dem muss sich die neue Bundesregierung mit ganzer Kraft widmen“, sagte der IG BAU-Bundesvorsitzende Robert Feiger.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 15.03.2018
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) setzt sich für den Arbeitsschutz der Beschäftigten ein. Anlässlich des heutigen Tags der Rückengesundheit sagte der Stellvertretende IG BAU-Bundesvorsitzende Harald Schaum: „Gerade in der Landwirtschaft, im Forst und im Gartenbau sind Beschäftigte vielfältigen Belastungen ausgesetzt.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 14.03.2018
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) tritt für gleiche Chancen und gleiche, gute Lebensverhältnisse für Frauen und Männer ein. Die zu Recht vielfach kritisierte Entgeltlücke von 21 Prozent bildet die Ungerechtigkeit nur unvollständig ab. Diese Einkommenseinbußen wachsen sich über die lebenslange Erwerbsspanne auf 50 Prozent aus. Im Alter besteht für Frauen deshalb ein besonders hohes Risiko, in Armut abzurutschen.  weiterlesen

Gerüstbauer erhalten höheren Mindestlohn

Tarifrunde für das Gerüstbau-Handwerk

© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 13.03.2018
Mehr als ein viertel Jahr nach dem Abbruch der Tarifverhandlungen für das Gerüstbau-Handwerk kommt neuer Schwung in die Gespräche. Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) einigte sich mit der Bundesinnung Gerüstbau zunächst auf einen neuen Mindestlohn für die rund 24 000 Beschäftigten der Branche in Deutschland.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 07.03.2018
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) erwartet stärkere Anstrengungen von der Politik, Frauen die gleichen Lebens- und Arbeitsbedingungen zu ermöglichen wie Männern. Insbesondere muss die neue Bundesregierung endlich den Rechtsanspruch auf Rückkehr aus Teilzeit festschreiben.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 06.03.2018
Ab diesem Monat gelten für Bauarbeiter, Dachdecker und Gebäudereiniger höhere Branchenmindestlöhne. In den von der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) vertretenen Branchen hat das Bundesarbeitsministerium Ende Februar die Mindestlöhne für allgemeinverbindlich erklärt. Dadurch haben alle Beschäftigte, die in diesen Berufen arbeiten, einen Anspruch auf die höheren Mindestlöhne.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 05.03.2018
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) warnt davor, den in Brüssel vereinbarten Kompromiss zur Entsenderichtlinie zu verwässern. „Die Einigung ist ein klares Signal, dass die EU erkannt hat: Ohne soziale Standards geht es nicht. Ein Binnenmarkt, der die Interessen der Unternehmen auf Kosten der Beschäftigten stärkt, hat keine Zukunft.  weiterlesen

„Vergiftetes“ Arbeitgeberangebot: IG BAU lehnt ab

Tarifverhandlungen Bauhauptgewerbe vertagt

© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Berlin, 01.03.2018
Nach zweitägigen, schwierigen Gesprächen haben die Industrie-gewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) und die Arbeitgeberverbände Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (ZDB) sowie Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB) die Tarifverhandlungen für die rund 800.000 Baubeschäftigten vertagt. Neuer Verhandlungstermin ist der 16./17. April in Leipzig.  weiterlesen

IG BAU stellt Forderung für die Tarifrunde auf

Rahmentarifvertrag für das Gebäudereiniger-Handwerk

© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 25.02.2018
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) will deutliche Verbesserungen für die rund 600 000 Beschäftigten in der Gebäudereinigung im allgemeinverbindlichen Rahmentarifvertrag durchsetzen. Die Verhandlungen mit dem Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks starten in diesem Frühjahr. Der Lohn- und Mindestlohntarifvertrag war bereits Ende vergangenen Jahres erzielt worden.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 13.02.2018
Blumen sind das häufigste Geschenk zum Valentinstag. Als Zeichen ihrer Liebe kaufen rund drei Viertel der Deutschen einen Strauß. Insgesamt werden zum Valentinstag durchschnittlich etwa 50 Euro für Geschenke ausgegeben. Kein schlechtes Geschäft für die Blumenbetriebe. Die Floristengewerkschaft IG BAU fordert deshalb, die Beschäftigten nicht zu vergessen. Sie ermöglichen es mit ihrer Arbeit schließlich erst, dass ein perfekt gebundener Blumenstrauß der Partnerin oder dem Partner Freude bereitet.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Wiesbaden, 07.02.2018
Mit großem Konfliktpotenzial ist heute die Tarifrunde für die rund 800.000 Baubeschäftigten in Wiesbaden gestartet. Bei der Auftaktverhandlung zwischen der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) und den Arbeitgeberverbänden Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (ZDB) sowie Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB) musste die Arbeitgeberseite einräumen, kein vollständiges Verhandlungsmandat zu haben.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 31.01.2018
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) fordert mehr Anstrengungen gegen organisierte Kriminalität in der Bauwirtschaft. „Der gelungene Schlag des Zolls gegen Schwarzarbeit in Nordrhein-Westfalen wirft ein Schlaglicht auf die Verhältnisse am Bau. Wir sehen hier aber nur die Spitze des Eisbergs. Durch diesen Erfolg des Zolls wird offensichtlich, wie sehr die Verhältnisse in der Branche in Schieflage geraten sind. Alle Beteiligten müssen jetzt das Steuer herumreißen und dafür sorgen, dass die Bauwirtschaft nicht länger lukratives Betätigungsfeld von Schwerstkriminellen ist“, sagte der Stellvertretende IG BAU-Bundesvorsitzende Dietmar Schäfers.  weiterlesen
Berlin, 30.01.2018
„Das „Weiter so“ beim Sozialen Wohnungsbau im Sondierungspapier bedeutet nicht nur Stillstand, sondern Abbau von bezahlbarem Wohnraum. Jedes Jahr fallen mehr Wohnungen aus der Bindung, als neue Sozialwohnungen gebaut werden. Das konnte die bisherige Förderung nicht aufhalten – und das wird sich auch nicht ändern, wenn diese nun in ähnlicher Höhe zwei Jahre fortgesetzt wird“, warnten der Bundesvorsitzende der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) Robert Feiger und Andreas Ibel, Präsident des BFW Bundesverbandes Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen, heute unisono anlässlich der Koalitionsverhandlungen von Union und SPD.  weiterlesen

Geregelte Ausbildung im Handwerk ist ein Erfolgsmodell

Start der EU-Verhandlung über Zukunft der Ausbildung

IG BAU-Bundesvorsitzender<br />Robert Feiger<br />
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 22.01.2018
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) warnt vor einer Aushöhlung der bewährten dualen Ausbildung in Deutschland. Gerade im Handwerk ist sie ein Erfolgsmodell. Hintergrund sind die Ende dieses Monats startenden EU-Verhandlungen, mit dem Ziel qualitätssichernde Regelungen der Berufsausbildung unter anderem in Deutschland abzubauen.  weiterlesen
IG BAU-Bundesvorsitzender<br />Robert Feiger<br />
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Berlin, 18.01.2018
Zum Start der Internationalen Grünen Woche in Berlin ruft die Agrargewerkschaft IG BAU die Politik dazu auf, die Beschäftigten in der Land- und Forstwirtschaft nicht aus dem Blick zu verlieren. „Die Themen Umweltschutz und Tierwohl sind regelmäßige Begleiter der Grünen Woche. Selbstverständlich wird zu Recht über Forderungen in diesen Bereichen gesprochen. Vergessen werden darüber aber zu oft die Bedürfnisse der Land- und Forstarbeiterinnen und -arbeiter. Von einer zunehmend industrialisierten und digitalisierten Land- und Forstwirtschaft sind die Menschen stark betroffen“, sagte der IG BAU-Bundesvorsitzende Robert Feiger.  weiterlesen
© IG BAU (Paul Schimweg)
Frankfurt am Main, 19.12.2017
Kurz vor dem Auslaufen der Mindestentgelt-Regelung in der Landwirtschaft tritt heute (die Bundesempfehlung Landwirtschaft in Kraft. Damit steht fest: In den unteren Lohngruppen wird es für Gewerkschaftsmitglieder kein Abrutschen auf den gesetzlichen Mindestlohn geben.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 18.12.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) fordert stärkere Anstrengungen der Politik, Migranten in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Anlässlich des heutigen Welttags der Migranten sagte der IG BAU-Bundesvorsitzende Robert Feiger: „Am Bau, in der Gebäudereinigung und in der Landwirtschaft arbeiten Menschen aus vielen Ländern. Wir wissen deshalb aus eigener Erfahrung sehr gut, dass das gemeinsame Arbeiten ein besonders wichtiger Integrationsfaktor ist.  weiterlesen
© IG BAU (Paul Schimweg)
Frankfurt am Main, 13.12.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) fordert Bundeskanzlerin Angela Merkel auf, sich in Brüssel energisch gegen den Angriff auf die duale Berufsausbildung und die Meisterpflicht zu stellen.  weiterlesen

Reinigungskräfte am Flughafen Düsseldorf treten in den Streik

Urabstimmung: 97,4 Prozent für Arbeitskampf

13.12.2017
Ausstand am Airport: Mitten im Weihnachtsverkehr kommt es zu Streiks am Düsseldorfer Flughafen. Damit wollen die Reinigungskräfte am Terminal C ihren Arbeitgeber, die Klüh Cleaning GmbH, zum Abschluss eines Sozialtarifvertrags zwingen. In einer Urabstimmung sprachen sich 97,4 Prozent der Beschäftigten für den Arbeitskampf aus.  weiterlesen

IG BAU: Man darf nicht aufhören Neues zu lernen

25 Jahre Bildungsstätte der IG BAU

© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Steinbach, 09.12.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) feiert heute das 25-jährige Bestehen ihrer Bildungsstätte in Steinbach/Taunus. Das Seminarhaus mit eigenem Bildungswerk dient der gewerkschaftlichen Bildungsarbeit. Die Vermittlung von Wissen und das Bestehen von Gewerkschaften lassen sich nicht voneinander trennen. Im Gegenteil:  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 05.12.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) spricht allen ehrenamtlich aktiven Mitgliedern anlässlich des heutigen Internationalen Tags des Ehrenamts große Anerkennung und Dank aus.  weiterlesen

IG BAU stimmt für die Annahme des Tarifabschlusses

Tarifrunde im Gebäudereiniger-Handwerk

© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 04.12.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) hat heute den Tarifabschluss für das Gebäudereiniger-Handwerk angenommen. In Frankfurt votierte die Bundestarifkommission einstimmig für die Annahme des im November erzielten Ergebnisses. Damit sind die Lohnerhöhungen in West und Ost sowie der Fahrplan zur vollen Angleichung der Ost- an die Westlöhne verbindlich.  weiterlesen

Dietmar Schäfers als Vize-Präsident bestätigt

Weltkongress der Bau- und Holzarbeiter Internationale

© IG BAU (Tanja Vogt)
Durban, 01.12.2017
Dietmar Schäfers ist im Amt des Vize-Präsidenten des internationalen Baugewerkschaftsverbunds Bau- und Holzarbeiter Internationale (BHI) bestätigt worden. Auf dem 4. BHI-Weltkongress im südafrikanischen Durban stimmten die Delegierten heute mit großer Mehrheit für eine weitere Amtszeit für Schäfers, der gleichzeitig Stellvertretender IG BAU-Bundesvorsitzender und Präsident der Europäischen Föderation der Bau- und Holzarbeiter (EFBH) ist.  weiterlesen
© IG BAU (Paul Schimweg)
Frankfurt am Main, 24.11.2017
Die Tarifverhandlungen für die rund 24 000 Gerüstbauer in Deutschland wurden gestern ohne Ergebnis abgebrochen. Eine von der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) vorgeschlagene freiwillige Schlichtung haben die Arbeitgeber abgelehnt.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 17.11.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) fordert von den europäischen Regierungen die verbindliche Stärkung der sozialen Rechte in der EU. Anlässlich des heute stattfindenden Sozialgipfels sagte der IG BAU-Bundesvorsitzende Robert Feiger:  weiterlesen

Endlich: Die Lohnmauer zwischen Ost und West fällt

Abschluss in derTarifrunde für das Gebäudereiniger-Handwerk

© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 11.11.2017
Für die mehr als 100 000 Beschäftigten im Gebäudereiniger-Handwerk im Osten steht der Fahrplan zur Lohngleichheit. Am späten Freitagabend einigte sich die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) und der Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks in der sechsten Tarifrunde auf eine volle Angleichung der Löhne in Ost und West.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 10.11.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) beurteilt die Zwischenbilanz der Jamaika-Sondierungen skeptisch. „Für Arbeitnehmer haben die bisherigen Gespräche noch keinen Grund zur Euphorie geliefert. Was sozialpolitische Themen betrifft, ist das bisherige Ergebnis mehr als ausbaufähig. Für die gewaltigen sozialen und gesellschaftspolitischen Probleme fehlen konkrete Lösungsansätze“, sagte der IG BAU-Bundesvorsitzende Robert Feiger.  weiterlesen

Ausbildung in Zeiten der Digitalisierung aktiv gestalten

Berufsbildungspolitische Tagung der IG BAU

© IG BAU (Paul Schimweg)
Würzburg, 04.11.2017
Wie geht es weiter mit der Berufsausbildung in Zeiten der Digitalisierung? Diese Frage stand im Mittelpunkt der diesjährigen Berufsbildungspolitischen Tagung der IG BAU vom 3. bis 4. November 2017 in Würzburg. „Die Arbeit 4.0 entwickelt eine immense Bedeutung für die Ausbildung in Berufsschulen. Grundlage der dort vermittelten Lerninhalte sind die Ausbildungsordnungen und die müssen den kommenden Anforderungen gewachsen sein“, sagte der Stellvertretende IG BAU-Bundesvorsitzende Dietmar Schäfers.  weiterlesen
© IG BAU (Paul Schimweg)
Frankfurt am Main, 04.11.2017
Die bundesweit rund 110 000 Beschäftigten im Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (GaLaBau) erhalten ab diesem Monat mehr Geld. Am Freitag einigten sich die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) und der Arbeitgeberverband Bundesverband des Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau nach schwierigen Verhandlungen auf ein endgültiges Ergebnis.  weiterlesen

IG BAU nimmt Tarifergebnis an

Höhere Mindestlöhne im Bauhauptgewerbe

© IG BAU (Paul Schimweg)
Frankfurt am Main, 03.11.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) hat das Tarifergebnis für die Bau-Mindestlöhne angenommen. Diese Woche stimmte die Tarifkommission für die Annahme des Kompromisses, den die IG BAU am 17. Oktober mit dem Hauptverband der Deutschen Bauindustrie und dem Zentralverband des Deutschen Baugewerbes ausgehandelt hatte. Die Erklärungsfrist dazu läuft heute ab.  weiterlesen

Erfolgreicher Widerstand gegen europäische Ich-AG

Aus für EU-Richtlinie zur Einpersonengesellschaft

© IG BAU (Paul Schimweg)
Frankfurt am Main, 27.10.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) begrüßt die Abkehr der EU-Kommission von ihrem Plan, eine sogenannte europäische Einpersonengesellschaft (SUP) einzuführen. Dieses Vorhaben ist im jetzt vorgelegten Arbeitsprogramm der EU-Kommission für das kommende Jahr nicht mehr enthalten.  weiterlesen
© IG BAU (Paul Schimweg)
Frankfurt am Main, 24.10.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) begrüßt die Einigung der europäischen Arbeits- und Sozialminister auf eine Verbesserung der Entsendebedingungen für Arbeitnehmer in der EU. Gestern Abend einigten sich die Minister auf ihre Verhandlungsposition für eine dringend erforderliche Reform der Entsenderichtlinie.  weiterlesen
© IG BAU (Paul Schimweg)
Frankfurt am Main, 18.10.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) und ihre politischen und gewerkschaftlichen Verbündeten in dieser Frage haben einen wichtigen Schritt in Richtung faire Entsendung in Europa erzielt. Gemeinsam mit dem DGB und den europäischen Gewerkschaftsverbünden EFBH und EFFAT haben sie erreicht, dass ein stärkerer Schutz von entsandten Arbeitnehmern in greifbare Nähe rückt.  weiterlesen

Verhandlungen ergebnislos abgebrochen

Tarifrunde für das Gebäudereiniger-Handwerk

© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 18.10.2017
Die fünfte Runde der Tarifverhandlungen für das Gebäudereiniger-Handwerk ist heute Nacht ohne Ergebnis beendet worden. Nach fast 15 Stunden intensiver Diskussion konnten sich die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) und der Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks auf kein Ergebnis einigen.  weiterlesen
© IG BAU (Paul Schimweg)
Frankfurt am Main, 18.10.2017
Um Mitternacht fiel die Entscheidung: In den Tarifver-handlungen über die Mindestlöhne am Bau haben sich Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) und die Arbeitgeberverbände, Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB) sowie Zentralverband des Deutschen Bau-gewerbes (ZDB), geeinigt.  weiterlesen

IG BAU startet Debatte um Werte und Ziele des Zusammenlebens

22. Ordentlicher Gewerkschaftstag der IG BAU

IG BAU-Bundesfrauenvorsitzende Cornelia Janisch eröffnet die Debatte.
© Dietmar Gust / IG BAU
Berlin, 12.10.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) startet die Diskussion über die Frage: Wie wollen wir zukünftig leben und arbeiten? Der 22. Ordentliche Gewerkschaftstag der IG BAU hat fast einstimmig den Antrag für eine Zukunftsdiskussion beschlossen.  weiterlesen
Berlin, 11.10.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) hat sechs ihrer Mitglieder die Hans-Böckler-Medaille verliehen. Sie erhalten damit die höchste Auszeichnung der Gewerkschaften an das Ehrenamt.  weiterlesen

IG BAU fordert Flexibilität zum Vorteil der Beschäftigten

22. Ordentlicher Gewerkschaftstag der IG BAU

Berlin, 11.10.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) hat klare Forderungen an die künftige Bundesregierung aufgestellt und ihre Vorstellungen zur Tarifpolitik formuliert. Der gestern auf dem 22. Ordentlichen Gewerkschaftstag der IG BAU in Berlin wiedergewählte IG BAU-Bundesvorsitzende Robert Feiger sagte vor rund 300 Delegierten: „Unsere Anforderungen an die Politik und Lösungsvorschläge haben sich nach der Wahl nicht verändert. Es geht um faire Arbeitsbedingungen und neue tarifpolitische Antworten, um gerechte Verteilung unseres Reichtums, ein friedliches Zusammenleben und eine gerechte Altersversorgung.“  weiterlesen

IG BAU wählt neuen sechsköpfigen Bundesvorstand

22. Ordentlicher Gewerkschaftstag der IG BAU

Das neue Gesicht im IG BAU-Bundesvorstand: Nicole Simons
© Dietmar Gust / IG BAU
10.10.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) setzt ein sichtbares Zeichen für mehr Geschlechtergerechtigkeit. Der 22. Ordentliche Gewerkschaftstag in Berlin hat heute eine verbindliche Geschlechterquote von mindestens dreißig Prozent Frauen und mindestens 30 Prozent Männern im IG BAU-Bundesvorstand beschlossen.  weiterlesen

FIFA muss Sterben auf WM-Baustellen stoppen

22. Ordentlicher Gewerkschaftstag der IG BAU

Ambet Yuson, Generalsekretär der Bau- und Holzarbeiter Internationale.
© Dietmar Gust / IG BAU
Berlin, 10.10.2017
Saubere Fußball-WM-Baustellen mit menschenwürdigen Bedingungen für alle Bauarbeiter forderte der Generalsekretär der Bau- und Holzarbeiter Internationale (BHI) Ambet Yuson auf dem 22. Ordentlichen Gewerkschaftstag der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU).  weiterlesen

Andrea Nahles und Reiner Hoffmann - Gäste der Eröffnungsfeier

22. Ordentlicher Gewerkschaftstag der IG BAU

SPD-Fraktionsvorsitzende Andrea Nahles auf dem 22. Ordentlichen Gewerkschaftstag der IG BAU
© Fotos: Dietmar Gust / IG BAU
Berlin, 09.10.2017
Ihr erster öffentlicher Auftritt als SPD-Fraktionsvorsitzende führte Andrea Nahles zur Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU). Sie sprach auf der heutigen Eröffnungsfeier des 22. Ordentlichen Gewerkschaftstages zu den rund 300 Delegierten.  weiterlesen
Kölner Geistliche: Der evangelische Pfarrer Hans Mörtter (l.) und der katholische Pfarrer Franz Meurer (r.).
© Dietmar Gust / IG BAU
Berlin, 09.10.2017
Eine klare Haltung zu beweisen, ist unbequem. Das erlebt der katholische Pfarrer Franz Meurer ebenso wie sein evangelischer Kollege Hans Mörtter immer wieder. Für sie ist es aber keine Option, es sich in der Wohlfühlecke bequem zu machen. Sie sehen die Ungerechtigkeit, den Hass und die Intoleranz nicht als gegeben an.  weiterlesen

IG BAU fordert eine Kultur der Wertschätzung von Arbeit

22.Ordentlicher Gewerkschaftstag der IG BAU

Berlin, 08.10.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) startet am kommenden Montag ihren 22. Ordentlichen Gewerkschaftstag in Berlin. Mehr als 300 Delegierte aus ganz Deutschland legen während dieser Woche die Schwerpunkte der IG BAU für die kommenden vier Jahre fest. Wichtigstes Thema dabei sind die Arbeits- und Lebensbedingungen in Deutschland.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 29.09.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) fordert die künftige Bundesregierung auf, sich eindeutig und hörbar zum Recht auf Asyl zu bekennen, wie es im Grundgesetz und in der von Deutschland unterzeichneten Genfer Flüchtlingskonvention festgelegt ist.  weiterlesen

Gleiche Löhne in Ost und West – daran geht kein Weg vorbei

Tarifverhandlungen für das Gebäudereiniger-Handwerk / Protestdemo „Respect for Cleaners“

© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Essen, 26.09.2017
In der vierten Tarifverhandlung für das Gebäudereiniger-Handwerk konnte trotz intensiver, aber auch schwieriger Diskussion keine Einigung erzielt werden. Die IG BAU und der Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks trennten sich heute ohne Ergebnis. Begleitet wurde die Verhandlung von der ersten Demonstration nach der Bundestagswahl für mehr Respekt und Solidarität.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 21.09.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) hat nach dem Vorbild Großbritanniens ein öffentliches Register gefordert, in dem die Betriebe aufgelistet werden, die gegen den gesetzlichen Mindestlohn verstoßen. „Auch Arbeitgeber, die Branchen-Mindestlöhne missachten, gehören in dieses Register. Wir brauchen einen ‚Lohnsünden-Pranger‘. Es hilft nur, die schwarzen Schafe klar zu benennen. Wir müssen dahin kommen, dass Arbeitgeber, die nicht einmal das Mindeste in die Lohntüte packen, geächtet werden“, sagte der Bundesvorsitzende der IG BAU, Robert Feiger.  weiterlesen
© IG BAU (Paul Schimweg)
Berlin, 21.09.2017
Die Tarifverhandlungen für die Mindestlöhne am Bau kommen nicht voran. Nach 14 Stunden trennten sich heute die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) und die Arbeitgeberverbände, Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB) sowie Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (ZDB) ohne Ergebnis.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 20.09.2017
Es steckt in Fußböden, Dächern, Wänden und ist auch nach Jahrzehnten noch eine Gefahr: Asbest. Die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) will das Material möglichst rasch und fachmännisch aus dem Verkehr ziehen und fordert hierfür mehr staatliche Förderung. „Wir brauchen eine Sanierungs- und Abwrackprämie für Asbest im Bau“, sagte der Bundesvorsitzende der Bau- und Umweltgewerkschaft, Robert Feiger.  weiterlesen
© IG BAU (Paul Schimweg)
Frankfurt am Main, 14.09.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) kritisiert die Widersprüchlichkeit von EU-Kommissions-präsident Jean-Claude Juncker. In seiner Rede zur Lage der Union hatte Juncker diese Woche Gleichberechtigung für entsandte Arbeitnehmer gefordert, seine Behörde arbeitet aber mit der geplanten Dienstleistungskarte daran, Scheinselbstständigkeit in der EU und damit Lohndrückerei und Betrug Vorschub zu leisten.  weiterlesen
© IG BAU
12.09.2017
Zum Tod von Heiner Geißler erklärt der Bundesvorsitzende der IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU), Robert Feiger:
„Die IG BAU trauert um Heiner Geißler.
Die IG BAU ist ihm für sein großes Engagement, bei dem er die Interessen der Beschäftigten stets im Blick hatte, dankbar: Er war von 1998 bis 2004 Schlichter für das Bauhauptgewerbe.
Als Elder Statesman war Heiner Geißler eine Instanz mit sozialem Gespür, die keine Scheu hatte, auch laut und unbequem zu werden.“  weiterlesen

Dieselruß-Skandal auf Baustellen – Baumaschinen als „Stadtluft-Verpester“

IG BAU-Vize Schäfers wirft Politik vor, ein Umweltproblem zu ignorieren:

© IG BAU (Paul Schimweg)
Frankfurt am Main, 12.09.2017
Ein weiteres Diesel-Problem – mitten in den Städten: Dieselruß, der auf Baustellen für ein Gesundheitsrisiko verantwortlich ist. Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) hat die Rußpartikel-Emission von Baumaschinen als „massives Arbeitsplatz- und unterschätztes Umweltproblem“ bezeichnet. IG BAU-Vize Dietmar Schäfers forderte heute ein Verbot von Baumaschinen ohne Rußpartikelfilter  weiterlesen

IG BAU-Chef Feiger: „Beim sozialen Wohnungsbau neue Wege gehen“

Nur sieben statt 19 Prozent Mehrwertsteuerfür den Neubau von Sozialwohnungen

© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 11.09.2017
Im Kampf gegen die Wohnungsnot fordert die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) eine deutliche Steuervergünstigung für die Errichtung neuer Sozialwohnungen. Hierfür sollte der Mehrwertsteuersatz von 19 auf 7 Prozent gesenkt werden, forderte der IG BAU-Bundesvorsitzende Robert Feiger.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 06.09.2017
„Die nächste Bundesregierung hat heute einen klaren Arbeitsauftrag bekommen: Sie muss jungen Menschen mehr Sicherheit im Beruf und damit eine bessere Perspektive geben. Denn Job-Starter stehen auf ‚wackeligem Boden‘ – Berufseinsteiger werden viel zu oft mit befristeten Arbeitsverträgen abgespeist“, sagte Robert Feiger. Der Bundesvorsitzende der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) reagierte damit auf die am heutigen Mittwoch vom Statistischen Bundesamt vorgelegten Zahlen zur „Qualität der Arbeit“.  weiterlesen

IG BAU kritisiert Arbeitgeber: Das ist kein Angebot!

Tarifverhandlung für das Gebäudereiniger-Handwerk

© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Berlin, 06.09.2017
Die dritte Runde der Tarifverhandlungen für das Gebäudereiniger-Handwerk hat keine Einigung gebracht. Am heutigen Mittwoch trennten sich die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) und der Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks nach sehr schwierigen Gesprächen ohne Ergebnis.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 01.09.2017
Zum heutigen Antikriegstag ruft die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) zum Stopp der militärischen Aufrüstung auf. „Statt Milliarden für neue Waffensysteme auszugeben, muss die Weltgemeinschaft in Bildung investieren. Wer Schulen baut, tut mehr für den Frieden als jemand, der an der nächsten Kampfdrohne bastelt“, sagte IG BAU-Bundesvorstandsmitglied Carsten Burckhardt.  weiterlesen

IG BAU fordert von Arbeitgebern Ende der Blockadehaltung

Tarifverhandlung für die Floristik Ost

© IG BAU (Paul Schimweg)
Frankfurt am Main, 30.08.2017
Die Tarifauseinandersetzung in der Floristik im Osten kommt nicht voran. Nachdem im Westen bereits im Juli dieses Jahres für die mehr als 20 000 Mitarbeiter der Branche ein Plus von 3,6 Prozent erzielt wurde, fehlt von den Arbeitgebern für die rund 10 000 Beschäftigten im Osten weiter ein verhandlungsfähiges Angebot.  weiterlesen
© IG BAU (Paul Schimweg)
Frankfurt am Main, 17.08.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) kritisiert Pläne der EU-Kommission, die Qualifikationsstandards in den Handwerksberufen zu deregulieren. Ausgehend von der Idee, dass jeder EU-Bürger hierzulande ein Handwerk ausüben können muss, will die EU-Kommission zukünftige Regulierungen von Handwerksberufen einem Verhältnismäßigkeitstest unterwerfen. „Damit zäumt die EU-Kommission das Pferd von hinten auf. Handwerker, die aus EU-Ländern hierzulande arbeiten wollen, müssen hier geltende Standards einhalten, wie jeder inländische Betriebsinhaber auch. Das ist nicht zu viel verlangt. Alles andere führt zu einem Verlust von Handwerksqualität“, sagte der Stellvertretende IG BAU-Bundesvorsitzende Dietmar Schäfers.  weiterlesen

Erste Verhandlung ohne Ergebnis vertagt

Mindestlohntarifrunde im Bauhauptgewerbe

Großes Medieninteresse im Vorfeld der Verhandlungen - gefragter Interviewpartner: Dietmar Schäfers.
© Detlef Gottwald
Frankfurt am Main, 15.08.2017
Die Tarifverhandlungen für die Mindestlöhne am Bau blieben in der heutigen ersten Gesprächsrunde ohne Ergebnis. Nach intensiver und kontroverser Diskussion vertagten die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) und die Arbeitgeberverbände, Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB) sowie Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (ZDB), die Verhandlungen auf den 20. September in Berlin.  weiterlesen

IG BAU fordert bessere Ausbildungsqualität

Internationaler Tag der Jugend

© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 12.08.2017
Anlässlich des heutigen stattfindenden Internationalen Tags der Jugend sagte IG BAU-Bundesvorstandsmitglied Carsten Burckhardt: „Jugendliche sehen sich großen Herausforderungen gegenüber. Schon in der Schule müssen sie sich überlegen, welche Weichen sie mit der Berufswahl für ihr Leben stellen. Planbarkeit ihrer beruflichen und privaten Zukunft spielen dabei eine herausragende Rolle.  weiterlesen

IG BAU fordert mehr Mittel für altersgerechten Wohnungsumbau

KfW-Gelder für Barrierefreiheit sind aufgebraucht

© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 10.08.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) fordert von der Bundesregierung die Aufstockung und Verstetigung der KfW-Fördermittel für altersgerechte Wohnungsumbauten. „Menschen wollen möglichst lange in ihrer bekannten Umgebung bleiben. Viele müssen aber im Alter vorzeitig ihre Wohnung aufgeben, etwa weil sie nicht mehr in die Dusche kommen oder der Rollator nicht durch die Türen passt.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 05.08.2017
Begleitet von Musik und Aktionen füllten die Frauen der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) heute eine neue Arche vor der Paulskirche in Frankfurt. Aufgenommen werden Werte und Visionen für eine gute Zukunft. Anstelle eines neoliberalen „Weiter-so“ ist den Gewerkschafterinnen wichtig, Verantwortung für kommende Generationen zu übernehmen.  weiterlesen
© IG BAU (Paul Schimweg)
Frankfurt am Main, 02.08.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) warnt vor den Folgen einer immer drastischeren Ausbeutung des Planeten. „Es ist jedem klar, dass wir die Erde mit unserem Verbrauch der Ressourcen überfordern. Das Dilemma ist aber, dass jeder meint, der andere müsse verzichten, er selbst könne aber so weiter machen wie bisher. Das funktioniert nicht. Wir Menschen sind von der Erde abhängig und nicht umgekehrt. Uns alle trifft die Pflicht, mit den Ökosystemen schonend umzugehen“, sagte der Stellvertretende IG BAU-Bundesvorsitzende Dietmar Schäfers anlässlich des heutigen Erdüberlastungstags.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 01.08.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) fordert angesichts der wachsenden Pendlerzahlen stärkere Anstrengungen im Wohnungsbau und bessere Arbeitsbedingungen. „An der steigenden Zahl der Pendler zeigen sich exemplarisch Fehlentwicklungen in Deutschland.  weiterlesen
© IG BAU (Paul Schimweg)
Frankfurt am Main, 20.07.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) hat sich gestern Abend in der vierten Verhandlungsrunde nach zwölfstündigen Gesprächen mit dem HOCHTIEFVorstand auf ein vorläufiges Tarifergebnis geeinigt. Die Lohn- und Gehaltsmauer zwischen Ost und West ist für gewerbliche Arbeitnehmer sowie für Angestellte gefallen.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 13.07.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) fordert angesichts der neuesten Zahlen des Statistischen Bundesamts stärkere Anstrengungen für den Bau bezahlbarer Wohnungen. „Dass die Zahl der Baugenehmigungen für Wohnungen insgesamt abnimmt, ist ein Warnsignal. Wir brauchen dringend mehr Wohnraum“, sagte der IG BAU-Bundesvorsitzende Robert Feiger. „Die Politik in Bund, Ländern und Kommunen muss sich stärker anstrengen, alles dafür zu tun, dass gerade Menschen mit geringen Einkommen Wohnungen finden.“  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 06.07.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) fordert von den G20-Staaten eine gerechtere Verteilung des Wohlstands weltweit und hierzulande. „Die Ungleichheit wächst, obwohl Globalisierung und technologischer Wandel enorme Werte schaffen. Davon profitiert aber nur eine winzige Elite, die ihr Vermögen in kurzer Zeit maßlos vermehrt. Die Mehrheit der Menschen sieht für sich keine Vorteile in der Entwicklung und für eine Vielzahl verschlechtert sich ihr Leben sogar. Das kann nicht gutgehen.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 30.06.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) gratuliert den Abgeordneten im Bundestag zu ihrer Entscheidung für die Ehe für alle. „Es ist eine Sternstunde der Politik, die wir heute im Bundestag erlebt haben. Natürlich ist die Ehe für alle viel schon zu lange überfällig.  weiterlesen
© IG BAU (Paul Schimweg)
Frankfurt am Main, 28.06.2017
Die Arbeitsbedingungen auf Baustellen für sportliche Großveranstaltungen haben Schlagzeilen gemacht. Zum Thema faire Arbeit auf Baustellen von Mega-Sport-Events hat deshalb der internationale Gewerkschaftsbund für Bau- und Holzarbeiter (BHI), in dem die IG BAU Mitglied ist, einen zweitägigen Kongress in Berlin veranstaltet.  weiterlesen

IG BAU fordert Erhöhung des Mindestlohns in West und Ost

Mindestlohn-Tarifrunde im Bauhauptgewerbe

© IG BAU (Paul Schimweg)
Frankfurt am Main, 28.06.2017
In der anstehenden Mindestlohn-Tarifrunde für das Bauhauptgewerbe fordert die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) die faire Erhöhung der Mindestlöhne und gleiche Mindestlöhne Ost und West für Helfer und Baufacharbeiter. Dies bestätigte die Bundestarifkommission der IG BAU am Montag in Wiesbaden einstimmig.  weiterlesen
© IG BAU (Paul Schimweg)
Frankfurt am Main, 27.06.2017
Die Forstgewerkschaft IG BAU fordert die konsequente Beachtung der Arbeitnehmerrechte für Forstarbeiter weltweit. Anlässlich der 24. Vollversammlung des FSC Deutschland in Frankfurt am Main sagte der Stellvertretende IG BAU-Bundesvorsitzende Harald Schaum:  weiterlesen

IG BAU begrüßt parteiübergreifende Sicherung der Sozialkassen

Bundestag stimmt einstimmig für Sozialkassengesetz

© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 23.06.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) begrüßt die Sicherung der Sozialkassen durch den Bundestag. Parteiübergreifend stimmten die Bundestagsabgeordneten gestern Abend einstimmig für das zweite Sozialkassensicherungsgesetz. Es garantiert, dass 14 Sozialkassen in 8 der von der IG BAU vertretenen Branchen, weiter Bestand haben.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 21.06.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) fordert mehr Anstrengungen der Politik für den Bau von mehr sozial gebundenen und mehr bezahlbaren Wohnungen. „Nicht mehr nur in Metropolen und Uni-Städten werden die Wohnungen knapp. Inzwischen wissen wir, dass ausreichend Wohnraum in Deutschland Ausnahme statt Regel ist. Das ist nicht erst seit gestern so. Viel zu lange hat die Politik die Augen vor dem wachsenden Problem verschlossen.  weiterlesen

Arbeitgeber verweigern überfällige Lohnangleichung Ost-West

Tarifverhandlung für das Gebäudereiniger-Handwerk

© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 20.06.2017
Nach Vorstellung der Arbeitgeber im Gebäudereiniger-Handwerk wird es auch zukünftig keine Lohngerechtigkeit für den Osten Deutschlands geben. Die entsprechende Forderung lehnten sie in der heutigen zweiten Verhandlung in der Tarifrunde für die Branche nachdrücklich ab.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 15.06.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) fordert insbesondere von den Ost-Arbeitgebern der Gebäudereinigung mehr Respekt für ihre Beschäftigten. Die Arbeitgeber haben im vergangenen Jahr eine bereits 2011 getroffene Vereinbarung zur Angleichung der Ost- an die West-Löhne bis 2019 ohne sachlichen Grund gekündigt. Anlässlich des Tags der Gebäudereinigung sagte IG BAU-Bundesvorstandsmitglied Ulrike Laux auf der zentralen Kundgebung in Magdeburg:  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 10.06.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) fordert vor Bundestagswahl von den Parteien, die Interessen der Arbeitnehmer wieder stärker in den Mittelpunkt zu stellen. „Die Politik muss eine Antwort finden auf die Zukunftsängste der Menschen.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 07.06.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) begrüßt das heute vorgestellte Rentenkonzept der SPD. „Der Vorschlag der SPD zeigt, dass sie verstanden hat. Endlich werden wieder die Menschen in den Fokus der Rentenpolitik gestellt. Das ist höchste Zeit. Zu lange wurde die Leistung der Rentenversicherung völlig außer Acht gelassen. Mit der Fixierung auf das gescheiterte Riester-Modell wurden die Bürger mit der Frage, wie es im Alter weiter geht, geradezu im Stich gelassen. Das jetzt vorgelegte Konzept schafft die von uns geforderte Trendwende“, sagte der IG BAU-Bundesvorsitzende Robert Feiger.  weiterlesen

70 Jahre Marshall-Rede

IG BAU erinnert an Start der engen transatlantischen Beziehungen

© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 05.06.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) erinnert an das 70-jährige Jubiläum der Marshall-Rede am 5. Juni 1947. Der damalige US-Außenminister George C. Marshall verkündete vor den Absolventen der Harvard Universität erstmals den Plan der US-Regierung, den im zweiten Weltkrieg zerstörten europäischen Staaten umfassende Hilfe zukommen zu lassen.  weiterlesen
© IG BAU (Paul Schimweg)
Frankfurt am Main, 03.06.2017
Die rund 64 000 Beschäftigten in der Wohnungswirtschaft erhalten ab Juli mehr Geld. Gestern einigten sich die IG BAU in Tarifgemeinschaft mit ver.di und dem Arbeitgeberverband der Deutschen Immobilienwirtschaft auf ein Ergebnis.  weiterlesen

IG BAU: Keine 60-Stunden-Woche in Dauerschleife

Nordrhein-Westfalen: Für mehr Straßenbau - auch mehr Fachkräfte

© IG BAU (Paul Schimweg)
Frankfurt am Main, 02.06.2017
Zu den Plänen einer „6-Tage-Woche für Baustellen gegen Dauerstaus“ von CDU und FDP in NRW erklärt der stellvertretende Bundesvorsitzende der IG BAU, Dietmar Schäfers:  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 02.06.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) fordert Bund, Länder und Kommunen auf, Klimaschutz zur Chefsache zu machen. „Die Abwendung der derzeitigen US-Regierung von den Klimaschutzzielen muss für Deutschland und Europa zum Ansporn werden, jetzt erst recht den Klimaschutz voranzubringen.  weiterlesen

Schüler setzen mit Protest gegen Abschiebung ein wichtiges Zeichen

Abschiebung von jungem Fliesenleger in Nürnberg

© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 01.06.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) ist beeindruckt von der spontanen Solidarität und Zivilcourage der Berufsschüler, die sich der Abschiebung ihres Mitschülers gestern in Nürnberg entgegengestellt haben.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 31.05.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) fordert die Stärkung der gesetzlichen Rente. „Die Rentenversicherung ist trotz einiger Probleme unter dem Strich eine Erfolgsgeschichte. Sie ist verlässlicher und sicherer als jede Alternative. Insbesondere die Riester-Privatrente hat sich als Flop erwiesen.  weiterlesen
© IG BAU (Paul Schimweg)
Frankfurt am Main, 31.05.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) warnt vor einem Einknicken der Bundesregierung beim Dienstleistungspaket. „Der Bundestag und der Bundesrat haben die Regierung mehr als deutlich beauftragt, die EU-Kommission davon abzuhalten, die Rechte des Parlaments auszuhöhlen. Das ist aus Sicht der IG BAU nicht gelungen.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 23.05.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) ruft anlässlich des heutigen Tags des Grundgesetzes zu demokratischem Engagement auf. „Schon für die Schwäche der Weimarer Republik galt: Es gab nicht zu viele Extremisten, sondern zu wenige Demokraten. Viele Menschen haben sich angesichts der damals wachsenden Radikalisierung einfach still verhalten, anstatt sich den radikalen Rechten offen entgegenzustellen“, sagte der IG BAU-Bundesvorsitzende Robert Feiger.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 22.05.2017
In der Auseinandersetzung über die Verbandsflucht des Baukonzerns Hochtief hat die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) einen wichtigen ersten Erfolg erzielt. Hochtief zahlt auf Druck der IG BAU ihren Beschäftigten ab diesem Monat die im Flächentarif vereinbarte Lohnerhöhung von 2,2 Prozent im Westen und 2,4 Prozent im Osten.  weiterlesen
© IG BAU (Paul Schimweg)
Frankfurt am Main, 19.05.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) begrüßt die gestrige Einigung der Koalitionsspitzen über ein Verbot der Autobahnprivatisierung. „Die Koalitionsparteien beweisen mit der Einigung auf ein Privatisierungsverbot von Autobahnen Verantwortung und Handlungsfähigkeit.  weiterlesen
© IG BAU (Paul Schimweg)
Frankfurt am Main, 19.05.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) begrüßt die Forderung des Bundestags, das geplante Dienstleistungspaket der EU-Kommission in vorliegender Form nicht passieren zu lassen. Der Bundestag hatte gestern Abend einstimmig eine Stellungnahme zu Dienstleistungen im EU-Binnenmarkt verabschiedet, die die Bundesregierung in Verhandlungen bindet.  weiterlesen
Einsatz für faire Löhne: Die Verhandlungskommission der IG BAU
© Sascha Buchmann
Leipzig, 16.05.2017
Die heute gestarteten Tarifverhandlungen für die rund 600 000 Beschäftigten im Gebäudereiniger-Handwerk sind ohne Ergebnis vertagt worden. Nach mehrstündigen Verhandlungen in Leipzig unterbrachen die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) und der Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks ihre Gespräche, ohne dass die Arbeitgeber ein Angebot vorlegten.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 09.05.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) mahnt Berlin und Brüssel zu einem Kurswechsel in der Europapolitik. Anlässlich des heutigen Europatags sagte der IG BAU-Bundesvorsitzende Robert Feiger: „Nach der Wahl in Frankreich hat Europa noch einmal eine Chance bekommen.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 08.05.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) gedenkt des Jahrestags der Befreiung vom Faschismus am 8. Mai. „Die Erinnerung an die jüngste deutsche Geschichte führt uns vor Augen, dass Demokratie und Menschenrechte keine Selbstverständlichkeit sind.  weiterlesen
Christine Lüders, Leiterin der Antidiskriminierungsstelle des Bundes,  überreicht IG BAU-Personalleiter Michael Engesser die Urkunde.
© Kathrin Harms
05.05.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) hat diese Woche das Zertifikat der Antidiskriminierungsstelle des Bundes (ADS) für die Gleichbehandlung der Geschlechter im Arbeitsleben erhalten. Damit gehört die IG BAU zu den Vorreitern.  weiterlesen
© IG BAU (Paul Schimweg)
Frankfurt am Main, 04.05.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) fordert einen besseren Schutz der Beschäftigten vor Hautkrebs durch UV-Strahlen. Das Bundesarbeitsministerium prüft derzeit die Einführung einer verpflichtenden Hautkrebs-Vorsorge für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die viel im Freien arbeiten. Betroffen sind insbesondere die von der IG BAU vertretenden Branchen Bau- und Landwirtschaft.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 03.05.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) fordert von der Politik eine deutliche Stärkung der Frauen in Beruf und Gesellschaft. Heute vor 60 Jahren beschloss der Deutsche Bundestag nach scharfen Auseinandersetzungen das erste Gleichberechtigungsgesetz.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 01.05.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) fordert von den Parteien im Jahr der Bundestagswahl klare Positionen zur Stärkung der sozialen Rechte in Deutschland und der EU. Das Wachstum muss wieder gerecht verteilt werden. Hierfür muss die Politik den Rahmen setzen, durch eine gerechte Steuerpolitik und vernünftige Investitionen in die Infrastruktur sowie faire Arbeit.  weiterlesen
© IG BAU (Paul Schimweg)
Frankfurt am Main, 28.04.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) gedenkt anlässlich des heutigen internationalen Workers‘ Memorial Day der Beschäftigten, die bei ihrer Arbeit verstorben sind, verletzt wurden oder schwer erkrankten. Ein besonders hohes Risiko tragen Beschäftigte in den IG BAU-Branchen Bau- und Landwirtschaft.  weiterlesen
25.04.2017
„Die Abschaffung der Meisterpflicht war ein Fehler mit fatalen Folgen. Das ist inzwischen unstrittig! Daher fordern wir die Wiederaufnahme des Fliesen-, Platten- und Mosaiklegerhandwerks , des Betonstein- und Terrazzohersteller- sowie des Estrichlegerhandwerk in die Anlage A der Handwerksordnung!“  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 12.04.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) fordert die Bundesregierung auf, Armut stärker zu bekämpfen. „Deutschland muss fairer werden. Es ist beschämend, dass in einem der reichsten Länder der Welt viele Menschen in Armut leben müssen. Wir brauchen eine deutlich sozialere Politik. Wer jetzt arm ist, dem muss selbstverständlich geholfen werden. Genauso wichtig ist es aber, dem Mittelstand die Angst vor Armut zu nehmen. Gerade am unteren Ende der Mittelschicht ist das Risiko, in Armut zu rutschen zuletzt sogar gestiegen“, sagte der IG BAU-Bundesvorsitzende Robert Feiger anlässlich des heute vom Bundeskabinett beschlossenen fünften Armuts- und Reichtumsberichts.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Schimweg)
10.04.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) begrüßt den europaweiten Start einer eigenen Webseite über Tarife und Rechte auf Baustellen. Die ab heute erreichbare Internetseite der Europäischen Föderation der Bau- und Holzarbeiter (EFBH) klärt Beschäftigte am Bau in 24 Sprachen über ihre Arbeitsrechte in den einzelnen EU-Staaten auf. Wichtige Informationen wie etwa neue Lohnhöhen aufgrund von geänderten Tarifverträgen werden stets aktualisiert.  weiterlesen
© IG BAU
Frankfurt am Main, 08.04.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) hat die Forderung für die Tarifrunde im Gebäudereiniger-Handwerk aufgestellt. Für die rund 600 000 Beschäftigten in der Branche soll es einen Euro mehr pro Stunde geben. Für den Osten besteht die IG BAU zudem auf Lohnangleichung Ost-West bis spätestens 2019. Das hat die IG BAU-Bundestarifkommission an diesem Wochenende in Frankfurt/Main beschlossen.  weiterlesen
© IG BAU (Paul Schimweg)
Frankfurt am Main, 06.04.2017
Die Agrargewerkschaft IG BAU rät Helfern bei der Spargelernte, ihren Lohn genau zu prüfen. Die Saisonkräfte kommen oft aus dem osteuropäischen Ausland nach Deutschland. Um sie über ihre Rechte zu informieren, verteilt die IG BAU regelmäßig Flyer der Initiative „Faire Landwirtschaft“ mit Informationen. In sechs Sprachen (Rumänisch, Bulgarisch, Polnisch, Kroatisch, Ungarisch und Deutsch) erfahren die Beschäftigten was ihnen zusteht – allem voran wie hoch ihr Lohn mindestens sein muss.  weiterlesen
© IG BAU (Paul Schimweg)
Frankfurt am Main, 05.04.2017
Die erste Runde der Tarifverhandlungen in der Wohnungswirtschaft ist gestern Abend ohne Ergebnis vertagt worden. Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) verhandelt in Tarifgemeinschaft mit ver.di für die rund 40.000 Beschäftigten der Branche höhere Einkommen. „Die Arbeitgeber waren nicht bereit, ein konkretes Angebot vorzulegen. Wir haben in der Wohnungswirtschaft eine sehr gute Wirtschaftssituation. Klar ist, dass die Beschäftigten daran fair beteiligt werden müssen“, sagte der Stellvertretende IG BAU-Bundesvorsitzende Dietmar Schäfers.  weiterlesen
© IG BAU (Paul Schimweg)
Frankfurt am Main, 02.04.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) fordert angesichts der stark gestiegenen Pendlerzahlen ein Umdenken in der Wohnungsbaupolitik. „Menschen und Umwelt leiden unter einer lange sträflich vernachlässigten Wohnungsbaupolitik. Die Quittung erhalten wir jeden Morgen und jeden Abend auf den Straßen. Bald geht in den Stoßzeiten nichts mehr“, sagte der Stellvertretende IG BAU-Bundesvorsitzende Dietmar Schäfers anlässlich der heute vom Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) vorgelegten Pendlerzahlen  weiterlesen
© IG BAU (Paul Schimweg)
Frankfurt am Main, 31.03.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) fordert den Deutschen Bundesrat auf, die von der EU-Kommission geplante Dienstleistungskarte abzulehnen. „Die Dienstleistungskarte wurde am grünen Tisch ausgedacht und übersieht die schädlichen Wirkungen in der Praxis.  weiterlesen
© IG BAU (Paul Schimweg)
Frankfurt am Main, 29.03.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) unterstützt das Ziel der Bundesregierung, Exzesse bei Managergehältern zu unterbinden, hält den vorgeschlagenen Weg über die Hauptversammlung jedoch für verfehlt.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 29.03.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) fordert die Politik auf, den Wildwuchs des EU-Binnenmarktes zu zähmen. Anlässlich des heute von der britischen Regierung eingereichten Antrags auf Austritt aus der Europäischen Union sagte der IG BAU-Bundesvorsitzende Robert Feiger: „Der Schritt Großbritanniens ist ein Tiefpunkt in der 60-jährigen Geschichte Europas. Er darf nicht zum Vorbild für weitere EU-Staaten werden.  weiterlesen
© IG BAU (Paul Schimweg)
Frankfurt am Main, 29.03.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) ruft die Bundesregierung auf, in der Klimapolitik mehr Verantwortung zu übernehmen. Anlässlich des von US-Präsident Donald Trump eingeleiteten Ausscherens der USA aus dem internationalen Klimaschutz, sagte der Stellvertretende IG BAU-Bundesvorsitzende Dietmar Schäfers:  weiterlesen
28.03.2017
Anlässlich der aktuellen Debatte um die Modernisierung der Verkehrsinfrastruktur und einem drohenden Engpass an baureifen Projekten hat das Bündnis Zukunft der Industrie Forderungen an die Bundesregierung und die politischen Parteien gestellt. In der Arbeitsgruppe sind Arbeitgeber- und Industrieverbände, Kammern und die Industriegewerkschaften vertreten. Sie fordern eine moderne und leistungsfähige Verkehrsinfrastruktur, um industrielle Standorte in Deutschland langfristig nicht zu gefährden und Investitionen zu fördern.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 24.03.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) setzt sich für ein starkes, solidarisches und demokratisches Europa ein. Anlässlich des morgen gefeierten 60. Jahrestages der Römischen Verträge gibt es vielerorts Pro-Europa-Kundgebungen. Die IG BAU ruft ihre Mitglieder dazu auf, sich daran zu beteiligen.  weiterlesen
24.03.2017
„Die Abschaffung der Meisterpflicht im Fliesen-, Platten- und Mosaiklegerhandwerk wie in vielen anderen Baubereichen (Betonstein - Terrazzo / Estrichleger-Handwerk) war eine Fehlentscheidung mit fatalen Folgen, insbesondere aber einem großen Imageverlust, da die Qualität der Dienstleistung in Verruf geraten ist. Eine fachgerechte und qualitativ hochwertige Handwerksleistung kann nur durch gut ausgebildete Fachkräfte gewährleistet werden.“  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 23.03.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) fordert Minijobs in die sozialen Sicherungssysteme einzubeziehen. Jede geleistete Arbeitsstunde muss sozialversicherungspflichtig sein. Anlässlich der heute vom NRW-Arbeitsministerium vorgestellten Minijob-Studie sagte IG BAU-Bundesvorstandsmitglied Ulrike Laux: „Das Experiment einen ganzen Arbeitsbereich aus der sozialen Sicherung auszuklammern, ist gescheitert.  weiterlesen
© IG BAU (Paul Schimweg)
Frankfurt am Main, 20.03.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) lehnt eine Privatisierung der geplanten Autobahngesellschaft durch die Hintertür ab. „Die Verkehrswege sind das Rückgrat der deutschen Wirtschaft. Es ist wichtig, den enormen Investitionsstau schnellstens abzubauen. Wir akzeptieren es aber nicht, wenn dafür ein Weg gewählt wird, der dem Steuerzahler Kosten aufbürdet und gleichzeitig Banken und Versicherungen hohe Gewinne verspricht“, sagte der Stellvertretende IG BAU-Bundesvorsitzende Dietmar Schäfers.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 17.03.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) warnt davor, die Lohnlücke zwischen Frauen und Männern zu verharmlosen. „Es ist eine wichtige Errungenschaft, dass die Existenz einer Einkommenskluft zwischen Männern und Frauen heute nicht mehr in Frage gestellt wird. Gleichzeitig gibt es gerade von Arbeitgebern die Tendenz, den Abstand künstlich klein zu rechnen“, sagte IG BAU-Bundesvorstandsmitglied Ulrike Laux anlässlich des morgigen Equal Pay Days.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 16.03.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) fordert den Bau von deutlich mehr bezahlbaren und altengerechten Wohnungen. „Wir hinken dem Bedarf an Wohnraum für Normalverdiener immer noch stark hinterher. Für Haushalte mit niedrigem Einkommen sieht es auf dem Wohnungsmarkt schlecht aus. Dazu gehören schon jetzt viele Rentner – und bei der geplanten Rentenentwicklung werden es künftig noch mehr werden“, sagte der IG BAU-Bundesvorsitzende Robert Feiger anlässlich des heute von der Bundesregierung veranstalteten Demografiegipfels.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 14.03.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) fordert, die Mütterrente künftig über Steuern zu finanzieren. „Die Finanzierung aus der Rentenkasse ist ein Geburtsfehler der Mütterrente. Diese ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe und muss deshalb aus Steuermitteln finanziert werden. Zahlungen aus den Mitteln der Rentenkasse sind systemfremd und führen zu fragwürdigen Analysen“, sagte der IG BAU-Bundesvorsitzende Robert Feiger im Hinblick auf eine heute (für die Red.: 14. März 2017) vom „Handelsblatt“ veröffentlichte Studie des arbeitgebernahen Instituts der deutschen Wirtschaft.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 10.03.2017
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) begrüßt die Ablehnung des EU-Dienstleistungspakets durch den Deutschen Bundestag. Gestern Nacht hatte das Parlament eine sogenannte Subsidiaritätsrüge gegen das von der EU-Kommission vorgeschlagene Dienstleistungspaket erhoben. Damit stellen die Abgeordneten klar, dass Brüssel seine Kompetenzen überschreitet und gleichzeitig das Parlament in seiner Gesetzgebung beschneidet.  weiterlesen

Ihre Ansprechpartner


Leiter der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation und Pressesprecher:

Ruprecht Hammerschmidt
Tel.: 069 - 957 37 135
Fax: 069 - 957 37 138
mailto: presse@igbau.de

Mitarbeiterin:
N.N.
Postanschrift:
IG Bauen-Agrar-Umwelt
- Bundesvorstand -
Pressestelle
Olof-Palme-Str. 19
60439 Frankfurt am Main