Gesundheit und Rente


Operation Krankenkasse - Wo bleiben wir?

Gesetzliche Krankenkassen unter Druck


Von 1815 auf 154: 92 Prozent der Gesetzlichen Krankenkassen von 1970 gibt es nicht mehr. © GKV Spitzenverband
12.07.2011
Die große Angstmache geht um. Fast täglich berichten die Zeitungen von Krankenkassen, die vor der Insolvenz stehen, fusionieren müssen oder bald Zusatzbeiträge erheben. Gesetzlich krankenversichert scheint altmodisch geworden zu sein.

Die Finanzierung ist schwieriger geworden, das Prinzip der solidarischen Sozialversicherung – immerhin seit Bismarck, also seit über 100 Jahren ein Prinzip – ist gefährdet. „Der Grundstein/Der Säemann“ hat hinter die Kulissen dieser Polit-Show geschaut: Die Wirklichkeit sieht ganz anders aus. Und es gibt eine Alternative: die Bürgerversicherung. Die Titelgeschichte "Operation Krankenkasse - Wo bleiben wir?" von Alf Mayer aus der Juli-/August-Ausgabe 2011 der IG BAU-Mitgliederzeitschrift "Der Grundstein/Der Säemann" gibt's als Download.

Mitglied werden