Arbeitslosengeld II / Hartz IV


Immer mehr Erwerbstätige beziehen Hartz IV

Staatliche Subventionierung von Niedrigstlöhnen unterstreicht Forderung nach Mindestlöhnen

09.01.2008
Immer mehr Menschen haben ein so geringes Erwerbseinkommen, dass sie zusätzlich auf Hartz IV angewiesen sind, so der DGB in seiner aktuellen Ausgabe des Rundbriefes „Arbeitsmarkt aktuell“. Im Mai 2007 haben 1,2 Millionen Erwerbstätige ergänzend Hartz IV bezogen, 250.000 bzw. 27 Prozent mehr als im September 2005.

In Westdeutschland waren im Mai 2007 10 Prozent aller ausschließlich geringfügig
Beschäftigten und 2,1 Prozent aller sozialversicherungspflichtig Beschäftigten ergänzend auf Hartz IV angewiesen. In Ostdeutschland galt dies für 28,9 Prozent der ausschließlich
geringfügig Beschäftigten und 5,6 Prozent der sozialversicherungspflichtig
Beschäftigten.

Faktisch stellt dies eine staatliche Subventionierung von Niedrigstlöhnen dar
und unterstreicht unsere Forderung nach Mindestlöhnen.

Mitglied werden