IG BAU - die tun was!


Präzision ist ihr Handwerk

12. Hessische Waldarbeitsmeisterschaft in Remsfeld (Knüllwald)

Hans-Dieter Treffenstädt von der Landesbetriebsleitung Hessen-Forst bei der Siegerehrung zum Team-Cup<br />1. Platz Hendrik Teller mit Pate Werner Klingelhöfer, 2. Platz Marius Lohse mit Raymond Chilla, 3. Platz Vanessa Schulz mit Erwin Drescher
Hans-Dieter Treffenstädt von der Landesbetriebsleitung Hessen-Forst bei der Siegerehrung zum Team-Cup
1. Platz Hendrik Teller mit Pate Werner Klingelhöfer, 2. Platz Marius Lohse mit Raymond Chilla, 3. Platz Vanessa Schulz mit Erwin Drescher © Harry Trube
11.12.2015
Kettensägen in Hochgeschwindigkeit und Forstwirtinnen und Forstwirte in voller Aktion: Das konnten die Besucher in Remsfeld im Knüll bei der 12. Hessischen Waldarbeitsmeisterschaft live und lautstark erleben. Der Verein Waldarbeitsmeisterschaften Hessen stellte diesen besonderen Beruf vor, der so vielen Anforderungen zugleich gerecht werden muss.

Waldarbeiter sind nicht nur Wind und Wetter ausgesetzt, sie müssen bei ihrer Arbeit tagtäglich hohe Präzision, volle Konzentration und viel handwerkliches Geschick aufbringen, um Gefahren zu bannen und Unfälle zu vermeiden.

Etwa 5000 Zuschauer bewunderten am 18. und 19. Juli 2015 die Leistungen der 80 Teilnehmer aus dem Bundesgebiet und aus den Nachbarländern Frankreich, Holland und der Tschechischen Republik. Mit dabei war auch das deutsche Weltmeisterteam 2015 mit dem amtierenden Weltmeister Ulrich Huber aus Bayern.

Unter den sehr interessierten Gästen konnte Vereinsvorsitzender Werner Klingelhöfer den örtlichen Bürgermeister, Vertreter und Vertreterinnen der politischen Gremien, dem Landesbetrieb Hessen-Forst, Klaus Michalak, Bezirksvorsitzender IG BAU Nordhessen, Klaus-Dieter Körner, stellvertretender Regionalleiter IG BAU Hessen und zahlreiche haupt- und ehrenamtliche Kolleginnen und Kollegen begrüßen.

Die Fachgruppe Forstwirtschaft und Naturschutz Nordhessen präsentierte einen IG BAU Infostand. Daneben gab es eine Reihe von Ausstellern rund um das Thema Forst- u. Holzwirtschaft, Naturschutz sowie Unfallverhütung und Arbeitsschutz.

Die Mitglieder der Feuerwehr Remsfeld versorgten die Besucher mit leckeren Speisen und Getränken. Eine Tombola des Hessischen Waldarbeitsvereins zu Gunsten des örtlichen Kindergartens rundete das vielfältige Angebot für die Zuschauer ab.

Ein besonderer Dank ging an Forstwirt a.D. Hartmut Keim (62) aus Remsfeld. Er ist Gründungsmitglied des Vereins Hessischer Waldarbeitsmeisterschaften und zugleich dessen ältestes aktives Mitglied. Ein ganzes Jahr lang hatte er die Veranstaltung wesentlich vorbereitet.

Die Hessische Waldarbeitermeisterschaft findet alle zwei Jahre an wechselnden Austragungsorten in Hessen statt. Als Disziplinen stehen Kettenwechsel, Zielfällung, Kombinationsschnitt, Präzisionsschnitt und Entastung auf dem Programm. Die Teilnehmer müssen an jeder Station einen fachgerechten Einsatz der Kettensägen sowie eine schnelle, unfallsichere und präzise Umsetzung der Aufgaben beweisen. Die allesamt fitten und aufmerksamen Schiedsrichter und Schiedsrichterinnen aus fast allen Waldarbeitsvereinen der Bundesländer sorgen für einen fairen Wettbewerb der "Baumschubser".
 
Die Teilnehmer/innen wurden in folgende, unterschiedliche Klassen eingeteilt:
Junioren unter 24 Jahre aus
a) Hessen sowie
b) anderen Bundesländern und dem Ausland.
Ferner Profis ab 24 Jahre aus
a) Hessen und
b) anderen Bundesländer und dem Ausland.

Der Landesbetrieb Hessen-Forst sponserte einen Teamcup für Forstwirt-Auszubildende, die von ihren Ausbildern als „Paten“ auf den Wettkampf vorbereitet und begleitet wurden.

Dem Hessischen Waldarbeitsverein, mit vielen aktiven IG BAU-Mitgliedern und allen voran Hartmut Keim, allen Teilnehmern, Schiedsrichtern, den unterstützenden Kräften, insbesondere der Feuerwehr Remsfeld, den Ausstellern und den Sponsoren, darunter dem Landesbetrieb Hessen-Forst und der Gemeinde, sagen wir ein herzliches Dankeschön für die gute Vorbereitung und tadellose Durchführung dieses großartigen „Waldarbeitsspektakels“ im Knüllwald.

IG BAU - die tun was!

Ein Beitrag mit Material unseres Kollegen Harry Trube, Vorsitzender Fachgruppe Forstwirtschaft im IG BAU-Bezirksverband Nordhessen.

® Harry Trube

Junioren U 24 Hessen
Von links: 2. Jonas Mattheis, 1. Julian Teller, 3. Marius Lohse

® Harry Trube

Junioren U 24 Gästeklasse
Von Links: 2. Thomas Schneider, Baden-Württemberg, 1. Harm Eigenraam, Niederlande, 3. Jindrich Fasekas, Tschechien

® Harry Trube

Profiklasse Hessen
Von links: 2. Werner Klingelhöfer, 1. Thomas Wickert, 3. Erwin Drescher

® Harry Trube

Gästeklasse Profis
Von links: 2. Michael Stein, Thüringen, 1. Marco Trabert, Bayern, 3. Hüseyin Dietz-Gültekin, Bayern
Weltmeister Ulrich Huber erreichte Platz 9

® Harry Trube

Junioren Hessen Baumfällung
Vanessa Schultz, Forstamt Reinhardshagen fällte ihren Baum am genauesten und ließ ihre Kollegen "alt aussehen".
Von links: 2. Jonas Matheis, 1. Vanessa Schultz, 3. Julian Teller