Streik bei KMB Marsberg


© IG BAU (Bodo Matthey)

Naturstein- und Naturwerksteinindustrie Nord: Plus 4,4 Prozent

Gilt für Bremen, Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein

04.05.2017
Am 4. Mai fand die zweite Tarifrunde zum Entgelttarifvertrag für die Beschäftigten in der Naturstein- und Naturwerksteinindustrie Nord statt. Nach mehreren Verhandlungsrunden einigten sich die Tarifvertragsparteien auf nachfolgendes Ergebnis:  weiterlesen
23.08.2013
Erfolg auf ganzer Linie: Das Arbeitsgericht in Olsberg hat gestern entschieden, dass die Kombiton GmbH (Nachfolgebetrieb der KMB GmbH) in Marsberg die Mitarbeiter weiterbeschäftigen muss, die bei KMB für höhere Löhne gestreikt haben. Darüber hinaus muss der Betrieb den 14 Betroffenen ihre Löhne für Juli und August 2012 sowie November 2012 bis Juni 2013 rückwirkend auszahlen - macht insgesamt 152.295,22 Euro.  weiterlesen
© IG BAU
18.10.2012
Etwas ist verändert bei der KMB in Marsberg. Firmenpatriarch Hermann Jakobs hat sich zurückgezogen, es gibt zwei neue Geschäftsfüher. Die streikenden Betonwerker sind derzeit nicht vor dem Werkstor anzutreffen. Sie treffen sich regelmässig privat. Doch auch die neue Geschäftsführung scheint wenig verhandlungsbereit. Die jüngste Verhandlung diese Woche vor der Einigungsstelle über Urlaubs- und Arbeitszeitregelung wurde abgebrochen, das Verfahren vor der Einigungsstelle ruht.  weiterlesen
Franz Müntefering im Gespräch mit Betriebsratsvorsitzenden René Heißig.<br />© IG BAU (Bodo Matthey)
19.09.2012
Solidarität erfahren die KMB-Streikenden in den vergangenen Wochen im großen Maße. Aber dieser Besuch war für die meisten doch etwas besonderes: Ex-Vizekanzler und SPD-Bundestagsmitglied Franz Müntefering informierte sich vor Ort über die Forderungen und Nöte der Betroffenen.  weiterlesen
© IG BAU
13.09.2012
Die Senioren der IG BAU des Bezirksverbandes Westfalen-Mitte-Süd schauten heute bei den streikenden Betonwerkern im KMB Betonfertigteilwerk in Marsberg-Westheim vorbei. Sie überbringen den Streikenden der KMB die solidarischen Grüße und übergeben eine Spende von 100 Euro an die Solidaritätskasse. Die Streikenden bedanken sich ganz herzlich. "Soviel Zuspruch und Unterstützung - das hätte ich mir nie vorstellen können", kommentiert einer der Streikenden die heutigen Besuche. Solidarität ist in der iG BAU nicht nur ein Wort - wir erfahren hier täglich gelebte Solidarität."  weiterlesen
© IG BAU
Westheim, 13.09.2012
Solidarische Grüße der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) überbrachte heute Gerd Stodollick, Geschäftsführer des ver.di-Bezirks Hellweg-Meschede. In seiner Ansprache bestärkte er die streikenden Betonwerker darin, sich gegen die Chef-Willkür bei der KMB zu wehren. "Die Kolleginnen und Kollegen bei ver.di schauen sehr genau, was Eure Chefs mit Euch machen. Ihr verdient unseren Respekt. Wir stehen solidarisch an Eurer Seite", stärkte er den Streikenden den Rücken.  weiterlesen
© IG BAU
12.09.2012
Warburg – Hansestadt im Dreiländereck Nordrhein-Westfalen, Hessen und Niedersachsen ist heute Ziel der Streikenden des KMB-Betonfertigteilwerks im 20 km entfernten Marsberg. Auch in Warburg haben die Menschen schon von dem Streik gehört – und informieren sich im direkten Gespräch mit den Betonwerkern.  weiterlesen
Von links: Heinrich Echterdiek (Westfalen), Dieter Jasper und Friedhelm Bierkant präsentieren die Solidarität aus Rheinland und Westfalen © IG BAU
11.09.2012
Es regnet im sauerländischen Marsberg. Doch das sind nicht nur die von den Meteorologen vorhergesagte Schauer. Die heutigen Streikbesucher aus den IG BAU-Regionen Rheinland und Westfalen brachten für die streikenden Betonwerker einen ganz besonders "warmen Regen" mit.  weiterlesen
© IG BAU
Westheim, 10.09.2012
Der Platz vor'm Werkstor der KMB liegt in der Mittagssonne. Von den streikenden Betonwerkern ist weit und breit nichts zu sehen. Sind sie etwa wieder im Werk? Nein - heute sind sie auf Informationstour. Mit ihrem selbst gestalteten Flugblatt, ihrem großen Transparent und ihren schon von weitem gut sichtbaren Streik-Hemden sind sie in der Marsberger Innenstadt unterwegs. Viele Marsberger wissen, dass bei KMB gestreikt wird. Aber was das für Leute sind, worum es ihnen geht, das ist vielen Bürgern neu.  weiterlesen
© IG BAU
07.09.2012
Einen ganz besonderen Streikbesuch absolvierten heute Kolleginnen und Kollegen der Seniorengruppe der IG Bergbau-Chemie-Energie, Ortsgruppe Marsberg. Mit ihrem Besuch dokumentierten sie ihre Solidarität mit den Kollegen und übergaben eine Spende für die Solidaritätskasse. Mitgebracht hatten sie dazu noch eine Überraschung: die streikenden Kollegen sind am 22. September ganz herzlich zum Familienfest am Blauen See eingeladen. Eine super Idee, über die sich die Streikenden sehr gefreut haben.  weiterlesen
© IG BAU
07.09.2012
Den streikenden Betonwerkern der KMB in Marsberg reicht es: seit Juli wird ihnen der Lohn für die zwei Wochen vorenthalten, die sie während des ausgesetzten Streiks malocht haben. Heute erstatten sie Strafanzeige - wegen Unterschlagung und Nötigung. Ihre Chefs hatten ihnen nämlich mehrmals angeboten: "Ihr bekommt Euer Geld - wenn Ihr wieder arbeiten kommt".  weiterlesen
Justitia (Gerechtigkeitsbrunnen auf dem Frankkfurter Römerberg © Florentine / www.pixelio.de
Ohlsberg, 06.09.2012
Ungewohnte Szenen heute Vormittag in der Außenstelle Olsberg des Arbeitsgerichtes Arnsberg: als der Richter das Urteil verkündet, erheben sich die anwesenden streikenden Betonwerker der KMB nicht nur von ihren Plätzen sondern applaudieren ihm spontan. Er hat Recht gesprochen.  weiterlesen

Betriebsrätemobbing: Unsinnig - doch immer wieder gerne versucht

Forschungsprojekt zeigt: Betriebsräte sind für Innovationen offen

Minimalistische Ausstattung: das &quot;Betriebsratsbüro&quot; der KMB-Marsberg<br />© IG BAU
05.09.2012
Wer eine Betriebsratswahl behindert, begeht eine Straftat. Gleiches gilt für denjenigen, der den Betriebsrat in seiner Arbeit behindert oder stört. Betriebsrätemobbing nennen das die Fachleute. Die Ideologie, dass man Betriebsräte bekämpfen muss, ist vor allem bei klein- und mittelständischen Betrieben weiter verbreitet als man glaubt.  weiterlesen

KMB-Geschäftsführung missbraucht Leiharbeiter als Streikbrecher

Neuer Skandal bei der Kombi-Massiv-Baulemente GmbH in Marsberg

© IG BAU
Marsberg, 03.09.2012
Neuer Skandal bei der Kombi-Massiv-Bauelemente GmbH in Marsberg (KMB): Nach Angaben der IG BAU setzt die KMB-Geschäftsführung Leiharbeiter der Artos Personal-Service GmbH aus Marsberg ein, um den Arbeitskampf der eigenen Beschäftigten zu unterlaufen.  weiterlesen
©  IG BAU<br />
03.09.2012
IG BAU-Kreisverband Altkreis Lübbecke am gestrigen Sonntag: in festlicher Stimmung treffen sich Jubilare und Gäste zur Jubilarehrung im Rahmen des Sommerfestes. Schnell kommen die Gespräche auf den Streik der Betonwerker in Marsberg, die dort für fairen Lohn und einen Tarifvertrag kämpfen. Und so entsteht die Idee: da müssen wir helfen! Spontan beginnen die Kollegen für die Streikenden zu sammeln.  weiterlesen
© IG BAU
03.09.2012
Wenn jeder an sich denkt, ist an alle gedacht? Nicht so bei Barbara Schmidt von der AfA Hochsauerland der SPD. An ihrem Geburtstag war sie zu Besuch bei den Streikenden. Mit den Worten: "Ihr könnt Stolz auf Euch sein für Euren Mut. Bitte haltet durch. Euer Kampf ist der Kampf der Gerechtigkeit, gerade hier im Sauerland!"  weiterlesen
© IG BAU
31.08.2012
Betriebsrat, Gewerkschaft, Presse - niemand kann es derzeit offenbar KMB-Patriarch Hermann Jakobs und seinen Mitstreitern recht machen. Den Betriebsrat möchte er mit allen Mitteln loswerden, die Gewerkschaft ist für ihn "schlimmer als Scientology" - und jetzt ist die Presser dran. Nach Angaben der Westfalenpost (WP) wurde deren Mitarbeiterin gestern Mittag mit einem "totalen Geländeverbot" belegt. Sie hatte die Gußformen fotografiert, die demontiert und zum Abtransport vorbereitet werden.  weiterlesen
© IG BAU
31.08.2012
Zwei Wochen haben die Kollegen im Juli mit vollem Einsatz im Betonfertigteilwerk malocht, es schien, als sei die Geschäftsführung zu Verhandlungen bereit. Sie wollten nicht kleinlich sein, zeigten ihren guten Willen. Der „Dank“ dafür: bis heute wird ihnen der verdiente Lohn vorenthalten. 

Abgeordnete informieren sich vor Ort über Unternehmerwillkür

Solidaritätsbesuch: Willi Brase und Armin Jahl in Marsberg

Gruppenbild mit Abgeordneten: Willi Brase und Armin Jahl inmitten der Streikenden © IG BAU
30.08.2012
Besuch aus der Politik gab es heute für die Streikenden der KMB-Betonfertigteile in Marsberg. Willi Brase, Vorsitzender des DGB-Südwestfalen und Bundestagsabgeordneter, und Armin Jahl, Vorsitzender der SPD-Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen und Landtagsabgeordneter, informierten sich in Gesprächen vor Ort über die Situation der streikenden Kollegen.  weiterlesen
© b_engel
29.08.2012
Gestern Vormittag war das WDR-Kamerateam vor Ort bei den streikenden Kollegen am KMB-Betonfertigteilwerk in Marsberg - gestern Abend um 19,30 Uhr gab's den Beitrag dann in der "Lokalzeit" für Südwestfalen zu sehen. Wer ihn verpaßt hat oder WDR-regional nicht empfangen kann, hat hier die Möglichkeit, sich den WDR-Bericht anzusehen. Firmenpatriarch Hermann Jakobs zog es vor, sich nicht vor der Kamera zu äußern.  weiterlesen

Solidaritäts-Mittagessen mit den streikenden Betonwerkern

IG Metall Arnsberg nimmt Solidaritätslied wörtlich

© IG BAU
29.08.2012
Das Solidaritätslied wörtlich genommen haben Kollegen und Betriebsräte der IG Metall Arnsberg. Getreu den Worten "Vorwärts und nicht vergessen, worin unsere Stärke besteht! Beim Hungern und beim Essen, vorwärts, und nie vergessen: die Solidarität!" statteten sie heute den streikenden Kollegen am KMB Betonfertigteilwerk Marsberg-Westheim einen Solidaritätsbesuch ab - und luden zum Mittagessen ein.  weiterlesen

„Ausverkauf“ in Marsberg: Komplette Produktionsanlagen gehen nach Polen

IG BAU übt scharfe Kritik am Hersteller von Fertigbetonteilen KMB

© IG BAU
28.08.2012
„Ausverkauf“ nach Polen gestartet: Das Unternehmen Kombi-Massiv-Bauelemente (KMB) im sauerländischen Marsberg hat damit begonnen, Firmenteile nach Polen zu verkaufen. „In dieser Woche hat der Abbau der Produktionsanlagen angefangen. Kolonnen aus Polen sind dabei, alles abzumontieren“, sagt Bodo Matthey von der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) Westfalen. Nach Informationen der IG BAU sollen insgesamt sechs komplette Anlagen nach Polen geliefert werden.  weiterlesen
Susanne Neumann, Bezirksverbandsvorsitzende in Emscher-Lippe-Aa, bei ihrer Ansprache<br />© IG BAU
Marsberg, 27.08.2012
Montagmorgen vor den Toren der KMB Stahlbetonfertigteile in Marsberg-Westheim. Die Streikenden haben ihren schon angestammten Platz neben der Zufahrt bezogen, sich in die Streiklisten eingetragen. Und gleich darauf kommen die ersten Streikbesucher der neuen Woche: Vom IG BAU-Bezirksverband Emscher-Lippe Aa kommt eine Delegation nach Marsberg und überbringt den Streikenden die Solidarität der Mitglieder des Bezirksverbandes.  weiterlesen
Gerhard Kampschulte, Vorsitzender des IG BAU-Bezirksverbandes Bochum-Dortmund, übergibt Paul Rutz den Scheck © IG BAU
Marsberg, 24.08.2012
Kaum sind die streikenden Betonwerker der KMB heute früh wieder auf ihrem Posten, erfahren sie auch schon weitere solidarische Unterstützung. Zum Streikbesuch kam heute früh der Bezirksverband Bochum-Dortmund der IG BAU. Neben solidarischen Grüssen hatten die Kollegen auch praktische Unterstützung mitgebracht: eine Geldspende von 250 Euro. Die Streikenden bedankten sich dafür mit herzlichem Applaus. Der Bezirksvorsitzende übergibt Kollegen Paul Rutz den Scheck.  weiterlesen
© IG BAU
23.08.2012
Rote IG BAU-Fahnen im Reisholzer Viertel, dem Firmensitz des Familienunternehmens Zamek zeigen: Solidarität ist unsere Stärke! Die streikenden Betonwerker aus dem KMB Betonfertigteilwerk Marsberg besuchten heute die Streikenden bei Zamek, Hersteller von Fertiggerichten in Düsseldorf. Dort wird seit dem 21. Juni gestreikt. Gesprächsstoff gibt es genug, denn hier wie da scheinen die Arbeitgeber immer mehr unternehmerisches Handeln durch juristische Feldzüge und Lohndumping zu ersetzen.  weiterlesen
© IG BAU
Marsberg, 22.08.2012
Heute früh gegen 7 Uhr vor'm Werkstor der KMB Stahlbetonfertigteile in Marsberg: ein Kiesfahrer versucht, mit seinem riesigen LKW um die verbarrikadierte Einfahrt zu kommen. Im Werk wird dringend auf den Kies gewartet.  weiterlesen
© IG BAU
Marsberg, 21.08.2012
Auf www.meinestadt.de gibt’s eine Unwetterwarnung für Marsberg – von heute Abend 18 Uhr bis morgen früh um 5 Uhr. Ein anderes Gewitter ging heute Vormittag aus heiterem Himmel ohne Vorwarnung auf die streikenden Betonwerker nieder. Da gab es ein heftiges Wortgefecht mit KMB-Geschäftsführer Hermann Jakobs.  weiterlesen
© IG BAU
Marsberg-Westheim, 20.08.2012
Die vielen Solidaritätsbesuche der letzen Woche haben anscheinend die KMB-Geschäftsführung stark verunsichert. Deutlich wird dies nicht etwa mit erhöhter Verhandlungsbereitschaft - sondern mit erhöhtem Sicherheitsbedürfnis. Seit heute früh um 9.30 Uhr steht die Barrikade wieder vor'm Tor des Betonfertigteilwerks.  weiterlesen

„Lohnprellerei“ durch KMB-Chefs

Kalkulierter Rechtsbruch – Marsberger Firma provoziert eigene Belegschaft

© IG BAU
17.08.2012
„Lohnprellerei“ durch bestreikte Firma: Die IG BAU hat der Kombi-Massiv-Bauelemente GmbH (KMB) in Marsberg massiven Rechtsbruch vorgeworfen. „Die Geschäftsführung blockiert die Auszahlung des Juli-Lohns für die im Ausstand stehenden Beschäftigten.  weiterlesen
© privat (Thomas Süß)
Marsberg, 16.08.2012
Gestern wäre Zahltag gewesen - doch nix tut sich auf den Konten der Kollegen, die bei der KMB Marsberg im Arbetiskampf stehen. Im Juli schien Bewegung in die Tarifauseinandersetzung gekommen zu sein. Um ihre Verhandlungsbereitschaft zu zeigen, haben die Kollegen daraufhin den Streik ausgesetzt und ab 19. Juli wieder im KMB Stahlbetonfertigteilwerk malocht.  weiterlesen

Streik bei KMB Marsberg: Neuer Tag - neuer Besuch

Forderung nach Rücktritt des Betriebsrats zeigt Defizite der Geschäftsführung

© IG BAU
15.08.2012
Heute früh um 7 Uhr stand der Besuch schon vor'm Werkstor. Mit Kaffee und einer Spende für die Solidaritätskasse der streikenden Betonwerker zeigten die Kollegen der IG Metall-Verwaltungsstelle Olsberg sich solidarisch. Besonders empört sie die Forderung von Firmen-Patriarch Hermann Jakobs, erst dann zu verhandeln, wenn der Betriebsrat zurückgetreten ist.  weiterlesen
&quot;Flüssiger Streikgruß vom Betriebsrat der Westheimer Brauerei © IG BAU
Marsberg, 14.08.2012
Die Solidaritätswelle für die streikenden Marsberger Betonwerker geht weiter. Die solidarischen Grüsse von der Gewerkschaft Nahrung-Genuß-Gaststätten (NGG) überbrachte Armin Wiese, NGG-Geschäftsführer der Region Detmold-Paderborn. Mit großem Hallo wurde der Betriebsrat der Brauerei Westheim empfangen. Er überbrachte - angelehnt an den Freitrunk der Brauereien - solidarische Grüsse in flüssiger Form.  weiterlesen

Solidarität ist unsere Stärke

IG BAU-Bundesvorstandsmitglied Harald Schaum informiert sich vor Ort

Harald Schaum im Gespräch mit Armin Wiese (NGG) © IG BAU
Marsberg, 14.08.2012
Auch am zweiten Tag dieser Woche erfahren die Streikenden weitere Unterstützung. Schon am frühen Morgen hatten sich die ersten Besucher eingefunden. Allen voran: Harald Schaum, als Mitglied des IG BAU-Bundesvorstandes verantwortlich für die Branche Baustoffindustrie.  weiterlesen
© IG BAU
13.08.2012
Montag - Beginn einer neuen Woche, und für die Streikenden heute ein ganz besonderer Tag. Sie spürten heute deutlich, was Solidarität bedeutet. Schon in den frühen Morgenstunden gab es Solidaritätsbesuche. Kolleginnen und Kollegen der IG BCE, von ver.di, SPD und SPD-AfA, DGB, Bildungswerk des DGB, und IG Metall - sie alle drückten mit ihrem Besuch und ihren Solidaritätserklärungen ihre Unterstützung der Streikenden und ihrer Forderung nach fairer Bezahlung aus. Regen Anteil an diesen Besuchen nahm die regionale Presse. Die konnte leider die letzte Woche aufgefahrenen Barrikaden nicht mehr bewundern - sie waren spurlos verschwunden.  weiterlesen
© IG BAU
10.08.2012
Man hat miteinander gesprochen. Das ist die Kurzfassung des gestrigen Gespräches zwischen der Tarifkommission, der IG BAU und der Geschäftsleitung der Marsberger Komib-Massiv-Bauelemente (KMB) Stahlbetonfertigteile. Innerhalb kurzer Zeit war klar: bei der Geschäftsleitung gab es zu keinem Zeitpunkt die Bereitschaft, ein Lohnangebot zu unterbreiten. Offenbar sollten die Streikenden nur wieder an die Arbeit gebracht werden, um Aufträge abzuarbeiten. Die Bereitschaft der Geschäftsleitung zur Lösung des Tarifkonflikts steht diametral im Verhältnis zu ihrem Sicherheitsbedürfnis. Unter großem Gelächter der Streikenden wurden gestern Mittag Barrikaden aufgefahren.  weiterlesen
© IG BAU
Marsberg-Westheim, 09.08.2012
Mittagspause bei den Streikenden der KMB-Betonfertigteile im sauerländischen Marsberg. Großes Hallo ertönt, als aus dem IG BAU-Bully die süsse Überraschung aufgetischt wirdt: hausgemachter Kuchen! Selbst gebacken und gespendet von .... nein, wir verraten's nicht. Die Kollegen sind begeistert und werden den leckeren Streik-Kuchen gleich anschneiden. Danke Ines! 
© IG BAU
09.08.2012
Glaubt man dem heutigen Bericht in der WAZ, ist für Firmenchef Hermann Jakobs „das Tischtuch“ zerschnitten“ und er bleibt bei seinen Forderungen: der Anfang des Jahres gewählte Betriebsrat soll zurücktreten, die Gewerkschaft bleibt draußen. Vor Gericht gescheitert, glaubt der Firmenchef, so den Betriebsrat loszuwerden.  weiterlesen
© IG BAU
MarsbergWestheim, 06.08.2012
Die Beschäftigten der Kombi-Massiv-Bauelemente GmbH (KMB) in Marsberg sind sauer, fühlen sich verschaukelt. Auch nach zwei Gesprächen über Lohnverbesserungen liegt kein Angebot ihres Arbeitgebers auf dem Tisch. Ihre Antwort: Streik bis zum Tarifvertrag!  weiterlesen

Am Montag wieder Streik bei Marsberger Beton-Betrieb KMB

Gewerkschaft und Belegschaft fühlen sich nach Gesprächen getäuscht

© IG BAU
04.08.2012
Statt Einigung weiter Arbeitskampf: Ab Montagmorgen (6. August) werden die Beschäftigten der Kombi-Massiv-Bauelemente GmbH (KMB) in Marsberg ihren unbefristeten Streik wieder aufnehmen. Das teilte die IG BAU gestern Nachmittag mit. Hintergrund sei das ‚skandalöse’ Verhalten der Geschäftsführung.  weiterlesen
© IG BAU (Bodo Matthey)
03.08.2012
Mitte Juli sah es so aus, als wäre Bewegung in den Tarifstreit bei den KMB Betonfertigteilen gekommen. Für den 26. Juli war eine erste Verhandlung über die Forderungen der Beschäftigten festgelegt. "Es war wie beim Fußball, ein erstes Abtasten der Positionen", beschreibt es ein Teilnehmer. Aber: mehr als das war nicht.  weiterlesen
© IG BAU
18.07.2012
Große Spannung heute Nachmittag bei den streikenden Betonwerkern der KMB Stahlbetonfertigteile: für 15 Uhr hatte die Geschäftsleitung zu einem Gespräch eingeladen. Zur Überraschung aller stellte sich heraus: da geht was!  weiterlesen
© IG BAU (Bodo Matthey)
Marsberg, 17.07.2012
Früh unterwegs war heute Jürgen Offermann, Referent im DGB-Bildungswerk Düsseldorf. In der vergangenen Woche haben die Beschäftigten des Bildungswerks für die Streikenden gesammelt. Und so brachte Jürgen Offermann bei seinem Besuch um 6.30 Uhr neben den solidarischen Grüssen der Kolleginnen und Kollegen auch eine Spende von 200 Euro mit. Die streikenden Betonwerker bedanken sich herzlich dafür.  weiterlesen
© IG BAU (Bodo Matthey)
13.07.2012
Streik - das heißt keine Arbeit, nichts zu tun? Von wegen, die streikenden Kollegen beim Stahlbetonfertigteilwerk KMB in Marsberg nutzen die Zeit für ihre persönliche Weiterbildung. Heute auf dem Programm: Arbeitsrecht.  weiterlesen

KMB Marsberg: Einen Schritt vor - zwei zurück

Geschäftsführung bestätigt: Demokratiefreie Zone im KMB-Werk

IG BAU (Bodo Matthey)
Marsberg, 11.07.2012
Staunen bei den Streikenden der KMB Marsberg: am Vormittag sah es so aus, als käme Bewegung in den Arbeitskampf. Erstmals ließ Geschäftsführer Hermann Jakobs verlauten, er sei gesprächsbereit. Um 10.30 Uhr fand dieses Gespräch mit den beiden gewählten Sprechern der Kolleginnen und Kollegen statt. Und die kamen mit einer erstaunlichen Nachricht zurück zu den Streikenden.  weiterlesen
© IG BAU (Bodo Matthey)
09.07.2012
Erst gab's Knatsch um die Gründung eines Betriebsrates, dann um die Auszahlung der Januar-Löhne an Gewerkschaftsmitglieder. Jetzt weigert sich die Geschäftsführung, die Löhne und Gehälter an übliche und tarifliche Branchenlöhne anzugleichen. Die Botschaft ist klar: der demokratische Sektor endet scheinbar vor'm Werkstor. Eine Haltung, die die Beschäftigten nicht länger hinnehmen:  weiterlesen
Gemeinsam streiken - gemeinsam grillen: die Familien stärken den Kollegen den Rücken <br />© IG BAU (Bodo Matthey)
08.07.2012
Sommer, Sonne, Wochenende. Zeit für die Familie, Zeit für gemütliche Stunden. So auch am gestrigen Samstag für die Streikenden der KMB Betonfertigteile Marsberg und ihre Familienangehörigen. Für sie gab es das Familienfest der IG BAU. Bei leckerem Gegrillten und kühlen Getränken wurde viel diskutiert.  weiterlesen
© IG BAU
06.07.2012
Voller Erfolg für die Beschäftigten der KMB Stahlbetonfertigteile Marsberg. Vor dem Arbeitsgericht scheiterte ihr Arbeitgeber mit dem Versuch, die Betriebsratswahl vom 19. Dezember des vergangenen Jahres für nichtig erklären zu lassen.  weiterlesen
04.07.2012
Die Streikenden bedanken sich beim Chef des Bauunternehmen Pape aus Marsberg mit einem selbst gemalten Transparent. Er hat ihnen seine Halle als Streiklokal sowie den Strom zur Verfügung gestellt. 
Streikalltag: Die morgendliche Registrierung am mobilen Streikbüro © IG BAU (Bodo Matthey)
Marsberg, 03.07.2012
Die Beschäftigten der Firma KMB in Marsberg geben nicht auf. "Wir wollen nichts weiter als eine Vergütung unserer Arbeit, wie es in der Bundesrepublik Deutschland in anderen Betonwerken üblich ist. Wir sind Tag und Nacht zu Gesprächen mit der Geschäftsleitung bereit." 
Die KMB-Beschäftigten kehren erst ins Werk zurück, wenn sich die Geschäftsleitung an den Verhandlungstisch setzt.<br />© IG BAU
28.06.2012
Streik bei der Kombi-Massiv-Bauelemente GmbH (KMB) in Marsberg. Nachdem auch ein zweiter Warnstreik und eine von der IG BAU gesetzte Frist die Geschäftsleitung nicht an den Verhandlungstisch brachte, haben die Beschäftigten nun für einen unbefristeten Arbeitskampf gestimmt.  weiterlesen
Heute Warnstreik © IG BAU
25.06.2012
Die Reaktion des Chefs vom Marsberger Betonwerke KMB GmbH auf den Warnstreik am 13. Juni ist: „Aus den beiden Werken mache ich Lagerhallen und vermiete sie“, so die Antwort vom Geschäftsführer, Herrn Jacobs. Die Beschäftigten trafen sich am 21. Juni zur Mitgliederversammlung um das weitere Vorgehen zu beraten.  weiterlesen
12.06.2012
© IG BAU
23.03.2012
Die Kombi Massiv Bauelemente GmbH (KMB) im sauerländischen Westheim, einem Ortsteil von Marsberg, ist auf den ersten Blick ein ordentliches, gut laufendes Unternehmen. „Wir können alles mit Beton“ wirbt die Firmen-Website. Hart wie Beton handelte deren Eigentümer, als die Mitarbeiter einen Betriebsrat wählten weil sie die Nase voll hatten von unzähligen Überstunden und niedrigem Lohn, weit unter Tarif.  weiterlesen
Betriebsratsvorsitzender Rene Heißig (li.) und IG BAU-Mann Bodo Matthey (re.) © IG BAU (Heinrich Echterdiek)
23.02.2012
In der Fa. Kombi-Massiv-Bauelemente (KMB) gärt es: Wenn der Betriebsrat sich nicht auflöse, werde der ganze Betrieb „vor die Wand gefahren“. Das soll Dienstagnachmittag ein leitender Angestellter namens der Geschäftsführung in einer Mitgliederversammlung angedroht haben.  weiterlesen

Mitglied werden


Streik bei KMB Marsberg


© IG BAU