Tarife


Meilenweit auseinander

Die Tarifkonferenz der Steine- und Erden-Industrie Baden-Württemberg fordert 6 Prozent mehr Einkommen


© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 13.04.2018
Die Tarifkommission der IG BAU bekräftigte in der ersten Tarifverhandlung ihre Forderung nach 6 Prozent mehr Lohn, Gehalt und Ausbildungsvergütung über eine Laufzeit von 12 Monaten sowie die Fortführung der Regelungen zur Leiharbeit und Übernahme.

Die Arbeitgeber scheinen über eine Laufzeit von 24 Monaten abschließen zu wollen. Sie haben keine Prozentzahl zu ihrer Vorstellung von Entgelterhöhungen genannt! Lediglich die Andeutung eines Angebots kam ihnen über die Lippen: „Eine Erhöhung wie in anderen Bereichen ...“ und das war alles.

Die Arbeitgeberseite scheint die wirtschaftlichen Rahmendaten, Eure Arbeitsleistungen und -belastungen anders einzuschätzen. Die Gespräche wurden deshalb auf den 15. Mai 2018 vertagt.

Entgelterhöhungen fallen nicht vom Himmel. Die Arbeitgeber müssen jetzt merken, dass Euch die 6 Prozent absolut zustehen. Zeigt es und werdet IG BAU-Mitglied!