Neues auf www.igbau.de

© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 13.07.2018
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) unterstützt das Ziel von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil, die gesetzliche Rente armutsfest auszugestalten, fordert aber gleichzeitig ein noch entschiedeneres Vorgehen der Bundesregierung gegen einen drohenden sozialen Abstieg im Alter. 
13.07.2018
Am 11. Juli fand die erste Tarifverhandlungsrunde für die Steine- und Erdenindustrie Thüringen statt. Trotz intensiver Beratungen und einem ersten - unzureichendem - Angebot seitens der Arbeitgeber, wurden die Verhandlungen auf den 28. August vertagt. 
13.07.2018
Am 3. Juli trafen sich die Kollegen der Tarifkommission Sand-, Kies-, Mörtel- und Transportbetonindustrie Nord, um über die hervorragende wirtschaftliche Situation in der
Branche zu diskutieren und folgende Forderung für die diesjährige Tarifrunde zu beschließen: Erhöhung der Löhne in allen Lohngruppen um einen Euro/Stunde.

Genießen wie Gott in Frankreich

Ferienzentrum Les Tourelles in Sainte-Maxime vom 22. bis 29. September 2018

© GEW (Luis Gaumont)
13.07.2018
Bonjour!- träumen Sie nicht auch manchmal von einem „Leben wie Gott in Frankreich“?
Im September ist die Hochsaison vorbei, der Sommer aber noch lange nicht. Wir geben Ihnen viele „Insider-Tipps“ und machen Ihren Aufenthalt im Ferienzentrum Les Tourelles zu einem ganz besonderen Genuss. Lassen Sie sich verwöhnen! 
12.07.2018
Am 9. Juli trafen sich die Kollegen der Tarifkommission Sand-, Kies-, Mörtel- und Transportbetonindustrie Nordrhein-Westfalen, um über die hervorragende wirtschaftliche Situation in der Branche zu diskutieren und die Forderungen für die diesjährige Tarifrunde zu beschließen: 
12.07.2018
Wer sich im Beruf weiterbildet, hält sich auf dem neuesten Stand, ist zufriedener im Job – und verbessert in einer sich stetig wandelnden Arbeitswelt seine Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Doch nicht immer passen die individuellen Weiterbildungswünsche von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern mit denen des Arbeitgebers zusammen. Auch gibt es für viele Erwerbstätige nicht die Möglichkeit, an betrieblicher Weiterbildung teilzunehmen. 
11.07.2018
Die erste Tarifverhandlung für die Naturstein- und Naturwerkstein-industrie Rheinland-Pfalz-Saar wurde ergebnislos abgebrochen. Die Forderungen der IG BAU und das Angebot der Arbeitgeber liegen weit auseinander. Das fordern wir: 
© IG BAU
11.07.2018
„Wir müssen dran bleiben: Ein Wochenende ist viel zu kurz für dieses wichtige Thema“, lautete das Fazit der Teilnehmerinnen des Seminars "Digitalisierung und Lebensqualität". Frauen aus den Regionen Bayern und Franken trafen sich im Farbinger Hof in Bernau. 
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
11.07.2018
In der dritten Tarifverhandlung für die Beschäftigten in der Zement- und Dämmstoffindustrie Ostdeutschland am 10. Juli wurde folgendes Tarifergebnis erzielt: 

Arbeitgeber müssen sich bewegen

Rahmentarifverhandlung für die Gebäudereinigung

© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 10.07.2018
Die Verhandlungen über den Rahmentarifvertrag für das Gebäudereiniger-Handwerk kommen auch in der dritten Runde nicht voran. Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) und der Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks trennten sich heute Abend ohne Ergebnis. "Die Arbeitgeber blockieren ernsthafte Verhandlungen, ohne Alternativen aufzuzeigen. Sie fordern einen Verzicht auf Forderungen der IG BAU.", sagte IG BAU-Bundesvorstandsmitglied und Verhandlungsführerin Ulrike Laux. 
© IG BAU (Markus Baumgartner)
Deuna, 10.07.2018
Ein deutliches Plus bei den Löhnen und Gehältern ist mehr als fair, so die Meinung der Kolleginnen und Kollegen des Zementwerks Deuna. Anlässlich der Tarifverhandlungen für die Zementindustrie Ost zeigen sie mit einer Kundgebung am Werkstor, dass sie hinter ihren Forderungen stehen. 
© Radix Medien
10.07.2018
Die heutige Verhandlungsrunde im Gebäudereiniger-Handwerk startete mit einem Paukenschlag. Die Arbeitgeber drohten bereits kurz nach Beginn damit, die Verhandlungen platzen zu lassen. Ihrer Meinung nach, habe die IG BAU zu viele Forderungen, die ihnen keine Vorteile bringen. 
© IG BAU (Ulf Kleipödszus)
10.07.2018
Die Kolleginnen und Kollegen des Cemex Zementwerk aus Rüdersdorf bei Berlin haben mit einer Protestaktion - stellvertretend für ihre Kollegen - die Arbeitgeber der Zementindustrie Ost an die Tarifforderung der IG BAU erinnert. Anlass ist die dritte Verhandlungsrunde, die heute in Schkeuditz am Flughafen Leipzig stattfindet. Wir fordern: 
© Radix Medien
Frankfurt am Main, 10.07.2018
In den aktuellen Verhandlungen um den Rahmentarifvertrag in der Gebäudereinigung, geht es heute in Frankfurt am Main in die dritte Verhandlungsrunde. Das Forderungspaket für die Tarifrunde: 
© DGB
10.07.2018
Es ist an der Zeit, dass Arbeitszeiten endlich zu allen Lebenslagen passen, finden die Frauen im Deutschen Gewerkschaftsbund. Damit Frauen nicht länger in der Teilzeitfalle steckenbleiben und Männer sich mehr Zeit für Familienaufgaben nehmen, fordern sie von der Bundesregierung, die Weiterentwicklung des Teilzeitrechts im Sinne der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zügig voranzubringen. 
© IG BAU (Jens Korsten)
09.07.2018
Die SPD-Bundestagsabgeordnete und Mitbegründerin der Progressiven Sozialen Plattform Cansel Kiziltepe solidarisiert sich mit den Reinigungskräften in Berlin und Deutschland. Kiziltepe erklärte sich bereit, eine Patenschaft für den Wahlvorstand eines mittelständigen Berliner Reinigungsunternehmens zu übernehmen. 

Maxi-Urlaub zum Mini-Preis

Rügener Ferienhäuser am Hochufer vom 26. Juli bis 6. September 2018

© Luis_Louro_Fotolia.com
09.07.2018
Ob Eltern, Tanten, Onkel oder beste Freunde: Es gibt viele liebe Menschen, mit denen Sie gern mal verreisen würden - wenn nur für alle genug Platz da wäre. In den Rügener Ferienhäusern am Hochufer haben wir die Lösung: Buchen Sie zwei Studios „Mönchgut“ und Sie bekommen für das zweite Studio einen Preisnachlass von 30 Prozent - Sie sparen also bis zu 174 Euro. 
06.07.2018
Am 4. Juli fand die zweite Tarifrunde für die Beton- und
Fertigteilindustrie Mitte-Ost und Mecklenburg-Vorpommern statt. Dabei einigten sich IG BAU und Arbeitgeber auf einen Erhöhung der Löhne und Gehälter um 8,8 Prozent.
Im Einzelnen bedeutet dies: 
05.07.2018
Die Tarifvertragsparteien im nordrhein-westfälischen Gartenbau haben sich am 28. Juni in Köln auf einen Tarifabschuss geeinigt. Das Tarifergebnis im Einzelnen: 
© IG BAU (Anja Holzapel)
Gaimersheim, 04.07.2018
Die Reinigungskräfte der Firma Leadec in Gaimersheim bei Ingolstadt sind sehr zufrieden mit den aufgestellten Forderungen. In den Lohngruppen muss endlich Klarheit herbeigeführt werden. 
© IG BAU (Wolfgang Bullin)
03.07.2018
Die Fachgruppenvorstände von Dessau/ Bernburg, Halle und Magdeburg demonstrierten am 16. Juni, wie geschlossen sie hinter ihren Forderungen stehen. Mehrere Stunden informierten sie die Einkaufslustigen in Dessau über die Arbeitsbedingungen in der Branche der Gebäudereiniger/innen. Größere Anerkennung ihrer Tätigkeit und der Branchenzugehörigkeit - das sollen die Arbeitgeber endlich respektieren. Und endlich muss es ein 13. Monatseinkommen (Weihnachtsgeld) geben. Denn wir sind es wert! 

Das Ende ist auch ein Anfang

Zum Abschluss des BAU Club II

© IG BAU
29.06.2018
Zum siebten Mal trafen sich am vergangenen Wochenende die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Qualifizierungsprogramms BAU-Club in Steinbach, um ihre erlernten Fähigkeiten zu vertiefen. Im Fokus stand diesmal das weitere Verbessern im Bereich Diskussionsleitung und ModerationsMethode, gleichzeitig wurde auch das aktive Zuhören geübt. 
29.06.2018
Am 26. Juni fand die ersteTarifrunde für die Beton- und Fertigteilindustrie Mitte-Ost und Mecklenburg-Vorpommern statt. Wohl unter dem Eindruck der bisherigen Tariferfolge in den anderen Branchen der Baustoffindustrie, waren die Arbeitgeber eher im „Kuschelmodus“, statt in Ablehnungsverhalten. Aber wir wollen nicht kuscheln, sondern handfeste Ergebnisse! Das Angebot der Arbeitgeber für 24 Monate: 
28.06.2018
Die IG BAU hat in der Tarifrunde 2018 für die Beschäftigten der Kommunen in Rheinland-Pfalz, die unter den Geltungsbereich des BezTV-W RP fallen vereinbart, dass die sich in drei Schritten zum 1. März 2018, 1. April 2019 und 1. März 2020 im Gesamtvolumen von 7,5 Prozent erhöhten Entgelttabellen des TVöD zeit- und wirkungsgleich übertragen werden. Des Weiteren erhalten die Beschäftigten der Entgeltgruppen 1 bis 6 eine Einmalzahlung in Höhe von 250 Euro und eine pauschale Entschädigung für den Einsatz des privaten PKW auf Feld- und Waldwegen. 

Perfekte Vorbereitung und Themenmischung

Treffen der Gärtner/innen und Florist(inn)en aus der Region Nord

© IG BAU
28.06.2018
Vergangenes Wochenende trafen sich Gärtner/innen und Florist(inn)en aus der Region Nord, um sich gemeinsam über fachliche sowie gewerkschaftliche Themen auszutauschen. Nicht ungewöhnlich, denn im Norden gehört der Informationsaustausch einfach dazu: Es war bereits das zehnte Treffen dieser Art. 
© Pixabay
28.06.2018
Mit Beginn der Sommerferien werden wieder viele Schülerinnen und Schüler ihr Taschengeld mit einem Ferienjob aufbessern und so erste Einblicke in die Arbeitswelt erhalten. Aber welche Regeln gelten für die Ferienarbeit? Die DGB-Jugend gibt Tipps: 
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
26.06.2018
Nach langen und zähen Verhandlungen wurde für die Beschäftigten der Steine- und Erdenindustrie Hessen ein neuer Tarifvertrag ausgehandelt: 
26.06.2018
Der Motorsägenentschädigungssatz für die Waldarbeiter der Kommunen in Baden-Württemberg, die unter den Geltungsbereich des TVöD-Wald BaWü fallen, beträgt ab 1. Juli 2018, bei Verwendung eines 20-Liter-Gebindes, auf der Grundlage der Gesamtlaufstunde bei Arbeiten außerhalb der Holzernte je tatsächlich angefallener Betriebsstunde 9,02 Euro. Bei Arbeiten in der Holzernte je Arbeitsstunde 4,15 Euro und bei überwiegender Handentrindung 1,80 Euro je Arbeitsstunde. 
© Hans-Böckler-Stiftung
26.06.2018
Im Ländervergleich kann Bayern mit einigen Superlativen aufwarten. Es gibt hier die höchsten Berge, das größte Volksfest, die meisten Brauereien. Weniger rühmlich steht der Freistaat da, wenn es um das Tarifsystem geht: Nur gut die Hälfte der Beschäftigten arbeitet laut einer Studie des WSI-Tarifarchivs in tarifgebundenen Betrieben. Bayerische Betriebe seien „ausgesprochene Tarifmuffel“, urteilen Thorsten Schulten, Malte Lübker und Reinhard Bispinck. 
25.06.2018
Die Beschäftigung im Bauhauptgewerbe lag in den ersten vier Monaten 2018 um 4,7 Prozent über dem Vorjahresniveau. Die Zahl der geleisteten Arbeitsstunden der Betriebe übertraf bis April das Vorjahr um vier Prozent. 
22.06.2018
Die zweite Tarifverhandlung über die Ecklöhne im Maler- und Lackiererhandwerk ist am 21. Juni ohne weitere Annäherung zu Ende gegangen. In der Verhandlung versuchten die Arbeitgeber, die gute konjunkturelle Lage der Branche schlechter zu reden. 
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
22.06.2018
In der zweiten Tarifverhandlung für die Beschäftigten in der Steine- und Erdenindustrie Bayern haben sich die Tarifvertragsparteien geeinigt. Die Verhandlungen wurden in den vergangenen Tagen durch viele Solidaritätsaktionen der Belegschaften unterstützt. Diese Aktivitäten hatten einen großen Anteil an dem guten Ergebnis. Der Erfolg im Einzelnen: 

Making it happen - machen wir es möglich

IG BAU-Bundesvorstandsmitglied Ulrike Laux im Weltvorstand UNI bestätigt

© UNI
22.06.2018
Unter dem Motto „Making it happen“ (Machen wir es möglich) fand vom 17. bis 20. Juni die 5. Konferenz der UNI Global Union statt. IG BAU-Bundesvorstandsmitglied Ulrike Laux wurde als Vertreterin für die IG BAU in den Weltvorstand der UNI Global Union bestätigt. 
© IG BAU
22.06.2018
Der Gewerkschaftsbeirat der IG BAU erklärt sich solidarisch mit den Kolleginnen und Kollegen im Gebäudereiniger-Handwerk. Die IG BAU verhandelt aktuell den Rahmentarifvertrag im Gebäudereiniger-Handwerk. Viele Themen stehen auf der Forderungsliste. 
22.06.2018
Seit einem Jahr streiken in Australien Esso-Mitarbeiter für den Erhalt ihrer Arbeitsplätze zu fairen Bedingungen. Hintergrund: Der Konzern droht, den Beschäftigen zu kündigen, wenn sie keine neuen Verträge mit schlechteren (Arbeits-) Bedingungen unterschreiben - unter anderem 15 bis 30 Prozent weniger Lohn. Die BHI unterstützt den Kampf der Arbeiter/innen und ruft zur Solidarität auf - hier könnt Ihr euch informieren und unterschreiben. 
© IG BAU (Marion Heduschka)
22.06.2018
Der Schwerpunkt der Frauenbildungsarbeit heißt in diesem Jahr „Digitalisierung“. Hierzu wird das Seminar mit dem Titel „Digitalisierung und Lebensqualität“ angeboten , welches bereits im April auf Bundesebene durchgeführt wurde und auch regional angeboten wird. Frauen aus Berlin und Brandenburg trafen sich im „Haus am Pichelssee“ um sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen. 
22.06.2018
Am 18. Juni fand die erste Tarifrunde für die Beton- und Fertigteilwerke Sachsen/Thüringen statt. Zu Beginn der Verhandlung hat die Tarifkommission der IG BAU den Arbeitgebern die angemessenen Forderungen für die Beschäftigten vorgetragen: 
© IG BAU
Kirchheim, 21.06.2018
Während die IG BAU-Verhandlungskommission die Gespräche mit den Arbeitgebern der Steine- und Erdenindustrie Bayern aufgenommen hat, zeigt die Belegschaft der Kirchheimer Kalksteinwerke ihre Solidarität. 
21.06.2018
Zweite Tarifverhandlung Steine- und Erdenindustrie Bayern - und die Beschäftigten der Firma Zapf unterstützen mit ihrer Aktion die Forderung von 6 Prozent. 
© IG BAU
Gundelsheim, 21.06.2018
Auch bei der Firma Henle in Gundelsheim bekennen die Beschäftigten Farbe und stärken der IG BAU-Verhandlungskommission in der Steine- und Erdenindustrie Bayern den Rücken. 
© IG BAU
Nürnberg, 21.06.2018
Die Fachgruppe Gebäudereiniger-Handwerk Mittelfranken hat auf dem Straßenfest gegen Rassismus in Nürnberg mit einem Info-Stand auf die aktuelle Situation in der Branche aufmerksam gemacht. Die Besucher des Straßenfestes haben nicht schlecht über den Weihnachtsbaum sowie die weihnachtliche Deko mitten im Sommer gestaunt. In vielen interessanten Gesprächen erklärten die Fachgruppenmitglieder die Forderungen bezüglich des Rahmentarifvertages und machten die Passanten auf ihre Anliegen aufmerksam. Für ihre Forderungen haben die Gebäudereinigerinnen und Gebäudereiniger der IG BAU von den Besuchern des Straßenfestes viel Zuspruch bekommen. 
© IG BAU
Lengfurt, 21.06.2018
Heute gehen die Verhandlungen für die Beschäftigten der Steine- und Erdenindustrie Bayern in die zweite Runde. Die Position der Beschäftigten bei HeidelbergCement in Lengfurt ist klar - sie stehen zu den Forderungen der IG BAU: 
© IG BAU (Wolfgang Bullin)
21.06.2018
Wir brauchen mehr Anerkennung für die Arbeit der Beschäftigten im Glas- und Gebäudereiniger-Handwerk! Das war der einheitliche Tenor auf der Sitzung des Regionalbetriebsrats Gegenbauer Region Mitte. Die Arbeitskräftesituation verschärft sich immer mehr. "Nur mit der Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen in unserer Branche werden wir genügend Arbeitskräfte finden, die in Zukunft gewillt sind, diese schwere Arbeit zu verrichten." Dazu gehört das 13. Monatseinkommen genauso wie die Berücksichtigung der Branchenzugehörigkeit. 
© IG BAU (Jens Korsten)
Berlin, 21.06.2018
Mit Käsekuchen und Kaffee feierten die Reinigungskräfte der Wisag am Vormittag den Tag der Gebäudereinigung. In der Bildungsstätte der IG Metall am Berliner Pichelsee diskutierten sie über die aktuellen Arbeitsbedingungen in der Branche. Dass Beschäftigte nach ihrer Ausbildung mehr verdienen als vorher, ist für sie dabei eine Selbstverständlichkeit. 
20.06.2018
Der Motorsägenentschädigungssatz für die Waldarbeiter der Kommunen in Hessen, die unter den Geltungsbereich des TVöD-Wald Hessen fallen, beträgt ab 1. Juli 2018: 
© IG BAU (Wolfgang Bullin)
20.06.2018
Der Betriebsrat der Firma Piepenbrock Eisenach hat sich in seiner jüngsten Sitzung auch mit dem Verlauf der gegenwärtigen Verhandlungsrunde zum Bundesrahmentarifvertrag befasst. Er nahm deshalb den Tag der Gebäudereinigung zum Anlass, um nochmals auf die Kernforderungen der IG BAU aufmerksam zu machen und die Unterstützung der Mehrheit der Belegschaft des Betriebes bei der Durchsetzung der Tarifforderungen zuzusichern. 
© IG BAU (Jens Korsten)
20.06.2018
Zuckerfest und Tag der Gebäudereinigung fanden dieses Jahr zeitgleich statt. Die Betriebsratsvorsitzenden Frank Hartmann und Jens Schmidt sowie Vertreter der IG BAU besuchten daher die Kaffeerösterei Jacobs Douwe Egberts in Berlin. Die Gewerkschaft spendierte dabei eine Runde Baklava für die zahlreichen Kolleginnen und Kollegen muslimischen Glaubens. 
© IG BAU (Gianpaolo Mosca)
Minden, 20.06.2018
Die Kolleginnen der Firma Thiemann aus der Kurt-Tucholsky-Gesamtschule in Minden finden die Forderung nach Beibehaltung des erworbenen Urlaubsanspruchs im Gebäudereiniger-Handwerk mehr als überfällig. 
© IG BAU
Suhl, 19.06.2018
Die Piepenbrock-Mitarbeiter des Eisenacher Unternehmens sorgen für Sauberkeit und Hygiene im Suhler Pflegezentrum Johannespark. Beim Besuch ihrer Betriebsratsvorsitzenden Heidrun Schuster im Objekt anlässlich des Tages der Gebäudereinigung signalisierten sie, dass sie mit der Haltung der Arbeitgeber in den bisherigen Verhandlungen zum Rahmentarifvertrag unzufrieden sind und hinter den Kernforderungen der IG BAU stehen. 
© IG BAU (Jens Korsten)
Berlin, 19.06.2018
Penta, eine Tochter der Gegenbauer Holding, hat neben Gärtnern sowie Garten- und Landschaftsbauern eine Vielzahl von Reinigungskräften. Diese verdienen viel mehr Anerkennung, so der Betriebsratsausschuss der Penta, der sich in der Berlin traf. "Der Einstieg ins Weihnachtsgeld ist ein Muss", findet Betriebsratsmitglied Patrick Bläsche, "denn Weihnachten muss man sich auch leisten können.“ 
© IG BAU (Wolfgang Bullin)
Erfurt, 19.06.2018
Die Fachgruppenvorstände in Thüringen organisierten anlässlich des Tages der Gebäudereinigung eine Dankeschön-Veranstaltung für langjährig Aktive im Gebäudereiniger-Handwerk. Eingeladen waren 50 Mitglieder, die über viele Jahre die regionalen Veranstaltungen zum Tag der Gebäudereinigung und die Aktionen in den Tarifrunden aktiv begleiteten. An der Veranstaltung nahmen 40 Aktive teil. 
© IG BAU
Gelsenkirchen, 19.06.2018
Auch im Bezirksverband Emscher Lippe Aa (ELA) sind am Tag der Gebäudereinigung die Jungs und Mädels da. Unter dem Motto: „Lange gibt's kein Weihnachtsgeld mehr - 2018 soll es wieder her“, zogen sie durch die Innenstadt von Gelsenkirchen. In vielen Gesprächen erläuterten sie den Passanten die Situation in der Branche. „Die Menschen hier im Ruhrgebiet finden unsere Forderungen völlig ok. Sie finden es richtig, dass wir mehr verdient haben und es auch zu Weihnachten etwas mehr für Reinigungskräfte geben sollte", so die Fachgruppenvorsitzende Angelika Sczezny. Für die Aktiven aus ELA ist klar: „Wir sind es wert“ 
© IG BAU (Jens Korsten)
19.06.2018
Treppenhausreiniger- und reinigerinnen der Gegenbauer Property Service GmbH bekamen am Morgen des Internationalen Tages der Gebäudereinigung Besuch der Betriebsrätin Sylke Probst sowie der IG BAU. In der Emmenthaler Straße wurde gemeinsamen bei einer verlängerten Frühstückspause in den Tag gestartet. Neben der Wertschätzung die symbolisch durch mitgebrachte Verpflegung ausgedrückt wurde, war auch die aktuelle Beschäftigten-Umfrage ein heiß diskutiertes Thema. 
© IG BAU
Leipzig, 19.06.2018
Nach zahlreichen Aktionen in jüngster Zeit, hatte die Fachgruppe Gebäudereinigung Nord-West-Sachsen zu einem Infotreffen anlässlich des Tags der Gebäudereinigung eingeladen. Dem Aufruf folgten rund 30 interessierte Frauen und Männer aus der Region. 
© IG BAU (Jens Korsten)
19.06.2018
Der Betriebsrat der Gegenbauer Property Service zeigte sich ebenfalls solidarisch mit den Beschäftigten im Gebäudereiniger-Handwerk. „GPS“, eine Tochter der Gegenbauer Holding und deutschlandweit tätig, besteht aus den Abteilungen Facility Management, Garten- und Landschaftsbau sowie der Reinigung. 
© IG BAU (Jens Korsten)
Berlin, 19.06.2018
Nachdem am Morgen des 15. Juni in ausgesuchten Objekten bereits der Tag der Gebäudereinigung angegangen wurde, trafen sich Beschäftigte der Berliner Reinigungsunternehmen am Mittag zu einem Grillfest im Hinterhof des Berliner Gewerkschaftshauses im Kapweg 4. Neben der aktuellen Rahmentarifrunde war auch der langfristige Kampf für bessere Arbeitsbedingungen ein Thema der Gespräche und Diskussionen. 
© IG BAU (Thomas Kreten)
Saarlouis, 18.06.2018
Der Tag der Gebäudereinigung war dieses Jahr ein besonderer Tag im DRK-Krankenhaus Saarlouis. Der Betriebsrat der Fa. KDS - Klinikdienste Süd lud zu einer Weihnachtsfeier bei strahlendem Sonnenschein und 30 Grad im Schatten. Im Vorfeld wurden den Beschäftigten von KDS bunte Kärtchen verteilt. Darauf konnten sie einen Wunsch aufschreiben, wie sie ein Weihnachtsgeld verwenden würden. 
© IG BAU (Heike Stoffels)
18.06.2018
Auch für diese Glasreiniger der Fa. Sasse Aviation am Flughafen München ist klar: In Zukunft mit Weihnachtsgeld. 
© IG BAU (Gianpaolo Mosca)
Bünde, 18.06.2018
... ist sich der Betriebsrat der Fa. Lukra aus dem Lukas Krankenhaus in Bünde sicher. Und appelliert an die Arbeitgeber im Gebäudereiniger-Handwerk, annehmbare Angebote auf den Tisch zu legen. 
© IG BAU (Gianpaolo Mosca)
Petershagen, 18.06.2018
Die Kolleginnen aus dem Gymnasium Petershagen von der Fa. Piepenbrock sind der Meinung, dass die Arbeitgeber kein sauberes Angebot geliefert haben. 
© IG BAU (Anja Holzapfel)
Ingolstadt, 18.06.2018
Die Reinigungskräfte der Firma Leadec in Ingolstadt saßen zum Tag der Gebäudereinigung zusammen und staunten, wo auf der Welt überall dieser Tag begangen wird. "Wir sind ja richtig viele!", freuten sie sich. Nach einer kurzen geschichtlichen Information über die Hintergründe des Tages, gab es einen Bericht der IG BAU zum Stand der Verhandlungen. Die Mitarbeiterinnen stehen hinter den Forderungen ihrer IG BAU. Zur Stärkung und als Dankeschön für ihre tägliche Arbeit gab's dann noch Muffins. Respect for Cleaners - worldwide! 
© IG BAU (Sascha Brüggemann)
18.06.2018
Pünktlich zum Tag der Gebäudereinigung hat sich der Betriebsrat von Stölting Reinigung und Service konstruiert. Besonders erfreulich ist, dass in dieser Amtszeit nur IG BAU-Mitglieder in die Interessensvertretung gewählt wurden. Die Betriebsräte des westfälischen Unternehmens stehen voll hinter ihrer Gewerkschaft.