IG BAU - die tun was!


"Politiker grillen"

Es geht um die Wurst - nicht nur im Wahlkampf, sondern auch am Grill

Nichts anbrennen lassen!
Nichts anbrennen lassen! © IG BAU (Sascha Wollert)
29.09.2017
Fünf Direktkandidaten zur Bundestagswahl stellten sich Anfang September den Fragen der DGB-Jugend in Halle und mussten dabei für das Publikum grillen. Multitasking pur! Würstchen und Steaks schmeckten. Ob die Kandidaten auch mit Worten den Geschmack trafen, das entscheiden die Anwesenden an der Wahlurne.

Die Junge BAU aus Halle hat sich gut vorbereitet und kräftig mitdiskutiert.

Schließlich wollten die jungen Leute ganz genau wissen, wer, wie für sie Politik machen will. Wie ihre Zukunft gestaltet werden soll.

Gekommen sind:

  • Karamba Diaby (SPD),
  • Petra Sitte (Die Linke),
  • Christoph Bernstiel (CDU),
  • Dennis Scholz in Vertretung für Grit Michelmann (Bündnis90/Die Grünen).

Moderator war DGB-Jugendbildungsreferent Lou Anton Dormann. Diese Mischung aus Information und Diskussion verbunden mit Essen und Trinken kam bei den Jugendlichen sowie den Politikerinnen und Politikern gleichermaßen gut an.

Der Grillabend war der Abschluss einer Aktionswoche der Gewerkschaftsjugend zur Bundestagswahl. In dieser Woche gab es beispielsweise eine JAV-Gala, bei der sich JAV-Mitglieder austauschten.

Unter der Überschrift "Das Leben lässt sich nicht auf später verschieben" wurde über Arbeitszeiten diskutiert. Ein Abend wurde dem Thema "Tatort Krankenhaus" gewidmet. Eine Krankenpflegerin berichtet über ihren Arbeitsalltag und stellte die erfolgreiche Bewegung für eine Personaluntergrenze in der Pflege vor.

Die Frage "Arbeiterbewegung von Rechts?" wurde beleuchtet. Es wurden Anregungen für widerständige Arbeitskämpfe diskutiert und herausgearbeitet "Was machen eigentlich Gewerkschaften?"

Eine rundum tolle Aktionswoche. IG BAU - die tun was!

Diese vielen Informationen müssen erst mal verdaut werden.