E-Klasse / Wir sind die IG BAU


Üben, üben, üben...


© IG BAU (Sabine Katzsche-Döring)
08.06.2018
Das war der Schwerpunkt im sechsten Workshop des BAU-Clubs II. Nachdem in dem vorherigen Seminar mit verschiedenen Methoden die bezirkliche bzw. betriebliche Arbeit dargestellt und reflektiert worden war, ging es diesmal darum, das Gelernte aufzufrischen und zu vertiefen.

Zunächst trainierten wir das aktive Zuhören und setzten uns anhand des Kommunikationsquadrates mit den verschiedenen Seiten einer Nachricht auseinander.

Im Mittelpunkt standen dann das Leiten von Diskussionen, das Zusammenfassen der Beiträge und das Festhalten von Ergebnissen. Das ist leichter gesagt als getan. Um den Überblick zu behalten, die einzelnen Positionen zuzulassen und zu würdigen, und am Ende auch noch die wesentlichen Aspekte auf den Punkt zu bringen... dazu braucht es das Üben, Üben, Üben!

Der BAU-Club bietet den Raum, und in der respektvoll kritischen Atmosphäre macht es zudem Spaß, auch wenn nicht immer alles sofort gelingt.

Wir freuen uns schon auf den nächsten Block, und dann erhalten wir hoffentlich auch das Zertifikat.

Ein Bericht unseres Kollegen Philipp Born.