Gebäudereinigung


Zeit, dass es das auch in unserer Branche gibt

Beschäftigte des Landesinnungsobermeisters sind sich einig


© Fotos: IG BAU
Saarbrücken, 22.10.2018
Auch die Beschäftigten des saarländischen Landesinnungsobermeister Bernhard Weißhaupt (Firma Gemis) wollen ein Weihnachtsgeld.

Die Beschäftigten der Firma Gemis in den Objekten
· Landespolizeipräsidium Saarbrücken
· Bereitschaftspolizei Saarland
· Gymansium am Steinwald
· Lutherschule
haben sich in der vergangenen Woche für einen Tarifvertrag Weihnachtsgeld ausgesprochen.
Ute Langenbahn, die Vorsitzende der Fachgruppe Gebäudereinigung im IG BAU Bezirksverband Saar-Trier, stellte den Beschäftigten der Firma Gemis bei den Objektbesuchen die Forderung nach einem Tarifvertrag Weihnachtsgeld vor. Da sie auch Mitglied der Bundestarifkommission ist und bei den bisherigen Verhandlungen dabei war, konnte sie zudem über die Stimmung aus anderen Regionen berichten.

Auch wenn sich nicht alle Beschäftigten für ein Foto ablichten ließen, waren sie sich alle aber doch über eines einig: Wir brauchen ein Weihnachtsgeld in der Gebäudereinigung.

Deshalb unterstützen sie auch die Forderung ihrer Gewerkschaft. In vielen Wirtschaftsbereichen ist ein Weihnachtsgeld längst tariflich geregelt. Nun wird es Zeit, dass dies auch in der Gebäudereinigung eingeführt wird. Schließlich soll am Jahresende auch die Familie von der harten täglichen Arbeit profitieren. Die Kolleginnen, die schon länger in der Gebäudereinigung arbeiten, berichteten, dass es zu früheren Zeiten bereits einmal eine tarifvertragliche Regelung gegeben hat. Daher waren sich alle einig, dass ein Weihnachtsgeld auch in der heutigen Zeit - wo es der Gebäudereinigerbranche besser denn je geht - ein „Muss“ ist.“