Internationales


AKTIONSALARM: Schluss mit den Repressionen in Südkorea!


© © BHI
03.12.2015
Seit ihrer Amtsübernahme im Jahr 2013 hat die Regierung der südkoreanischen Präsidentin Park Guen-hye mehrfach Versuche unternommen, die Rechte der Arbeitnehmer und ihrer Gewerkschaften zu schwächen. So wurden unter anderem Polizeikräfte zur Auflösung von Protestaktionen eingesetzt und Gewerkschaftsführer festgenommen. Die Arbeitnehmer in Südkorea benötigen unsere Unterstützung, um ihre Regierung dazu zu veranlassen, ihre Rechte nicht weiter anzugreifen.

Die Bau- und Holzarbeiter Internationale (BHI) ruft zur Unterstützung auf. Das geht ganz einfach - mit der Unterzeichnung der Petition der Global Unions auf LabourStart, mit der die südkoreanische Regierung dazu aufgefordert wird, das harte Vorgehen gegenüber den Gewerkschaften einzustellen.