Bau-Tarifrunde 2016


© röhr:wenzel / www.infokern.de
15.06.2016
Der neue Tarifvertrag für den Bau steht. Von der Baustelle bis zum Büro gibt es dazu ein klares Signal: „Daumen hoch für dieses Ergebnis!“ – Zum Tarif-Erfolg der IG BAU hier Stimmen vom Bau in 98 Sekunden …  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
10.06.2016
Der Tarifabschluss für das Bauhauptgewerbe zeigt: Es geht doch! Wir haben es gemeinsam geschafft, dass die Einkommen nicht nur auf dem Papier steigen, sondern beim Einzelnen auch wirklich etwas im Portemonnaie ankommt. Schon öfter hatte uns die Inflation einen mühsam erstrittenen Lohnabschluss verhagelt. Die Preise stiegen und zehrten das Plus auf. Diesmal ist das anders  weiterlesen
© röhr:wenzel / www.infokern.de
10.06.2016
Der Daumen ist oben: Die IG BAU sagt „JA!“ zum Tarifvertrag für den Bau. Die Bundestarifkommission hat grünes Licht gegeben …  weiterlesen
© IG BAU (Paul Schimweg)
Steinbach/Taunus, 10.06.2016
Das Tarifplus für die rund 785 000 Beschäftigten am Bau gilt ab sofort. Der am 17. Mai 2016 in der vierten Verhandlungsrunde erzielte Tarifabschluss wurde rechtzeitig innerhalb der heute endenden Erklärungsfrist von den Arbeitgebern wie auch von der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) angenommen. Somit ist der Tarifvertrag ab jetzt verbindlich.  weiterlesen
© IG BAU (Kalle Meyer)
21.05.2016
Mit überwiegender Mehrheit bei einer Enthaltung und drei Gegenstimmen haben die Mitglieder der Bundestarifkommission (BTK) am 21. Mai in Frankfurt am Main den Tarifvorschlag angenommen.  weiterlesen
© röhr:wenzel / www.infokern.de
21.05.2016
Kurz und knackig zusammengefasst: die vierte Verhandlungsrunde für die Bau-Beschäftigten.  weiterlesen
18.05.2016
Das war wirklich zäh. Lange wollten die Arbeitgeber sich nicht bewegen. Wir haben ihnen folgenden Tarifvorschlag abgerungen: + 4,6 Prozent West und + 5,3 Prozent Ost mit einer Laufzeit von 22 Monaten. Die Verhandlungen standen mehrfach massiv vor dem Scheitern.  weiterlesen
© IG BAU (Paul Schimweg)
Wiesbaden, 18.05.2016
In der vierten Verhandlungsrunde haben die Tarifparteien für das Bauhauptgewerbe ein Ergebnis erzielt. Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) und die beiden Arbeitgeberverbände Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (ZDB) sowie der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB) einigten sich nach äußerst zähen Verhandlungen am frühen Mittwochmorgen nach 14-stündiger Diskussion auf einen Abschluss.  weiterlesen
© röhr:wenzel / www.infokern.de
18.05.2016
Wie hier in Osnabrück am vergangenen Freitag sind die Kollegen überall im Land sauer auf die Arbeitgeber. Sie sagen deutlich: "Wenn sich am Verhandlungstisch nichts tut, werden die Arbeitgeber das spüren".  weiterlesen
Plötzlich vor dem Verhandlungslokal aufgetaucht: das Streikgespenst
© IG BAU (Alexander Reise)
17.05.2016
Mit einem Spontan-Besuch haben rund 150 Bauarbeiter heute in Wiesbaden ihrer Verhandlungskommission den Rücken gestärkt. Ihre Botschaft ist klar: "Wir sind mehr wert" - darum erwarten sie heute für ihre gute Arbeit ein faires Angebot der Arbeitgeber.  weiterlesen

BAUTarifNews 13: Mehr Mäuse für den Bau!

Nein zum Billig-Billig-Prinzip

© röhr:wenzel / www.infokern.de
17.05.2016
Viele Kollegen aus aller Herren Länder schuften hier auf der Baustelle beim Bau eines neuen Möbellagers. Die Blockadehaltung der Arbeitgeber macht sie fassungslos: die Kollegen schütteln den Kopf über so viel Ignoranz, fühlen ihre Leistung unterbewertet. Ihre klare Botschaft: „Mehr Mäuse für den Bau!“.  weiterlesen
Wiesbaden, 17.05.2016
In Wiesbaden hat die vierte Tarifverhandlung für die Beschäftigten am Bau begonnen. Die Baubranche kann optimistisch in die Zukunft blicken. Experten erwarten für 2016 insbesondere im Wohnungs- und im öffentlichen Bau einen deutlichen Anstieg der Investitionen. An dieser positiven Entwicklung müssen die Beschäftigten fair beteiligt werden.  weiterlesen
© röhr:wenzel / www.infokern.de
11.05.2016
BAU-Tarifrunde 2016 mal anders: das Bau-Boss-Navi nimmt Kurs vom Neinsager-Platz zur Chef-Oase und weiter zur Baulöwen-Querkopf-Straße. Doch nein, wir sagen: Schluß mit der Irrfahrt. Zeigen wir den Bau-Bossen, wo es langgeht!  weiterlesen
Bei Tunnelarbeiten in Bremerhaven befreit: das Streikgespenst
© IG BAU (Wolfgang Kuhn)
29.04.2016
Erst war es nur ein Gerücht, doch das Foto zeigt: bei Tunnelarbeiten in Bremerhaven wurde das urzeitliche Streikgespenst befreit. "Dabei haben viele von uns nicht mehr daran geglaubt, dass bei boomender Auftragslage die Fragen der gerechten Verteilung immer noch mit Arbeitskämpfen geklärt werden müssen. Sind die Unternehmer denn alle total bescheuert", fragt sich ein Mann vom Bau, der hier (noch) jeden Tag malocht. In München wurde das Streikgespenst ebenfalls schon gesichtet.  weiterlesen
© röhr:wenzel / www.infokern.de
28.04.2016
Dritte Tarifverhandlung für die Bau-Beschäftigten am 25./26. April 2016 in Wiesbaden. Am Verhandlungstisch bewegen sich die Arbeitgeber nicht - dafür bewegen sich unsere Kollegen eindrucksvoll und lautstark vor'm Verhandlungslokal.  weiterlesen
© IG BAU (Paul Schimweg)
Wiesbaden, 26.04.2016
Nach zweitägigen Verhandlungen ist die dritte Tarifrunde des Bauhauptgewerbes heute vertagt worden. Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) und die beiden Arbeitgeberverbände Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (ZDB) sowie der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB) trennten sich nach harten Diskussionen ohne Ergebnis.  weiterlesen
Die IG BAU-Verhandlungskommission bei einem Vorgespräch
© IG BAU (PR)
26.04.2016
In Wiesbaden werden seit heute Morgen die gestern Abend unterbrochenen Tarifverhandlungen für die Beschäftigten am Bau fortgesetzt.  weiterlesen
25.04.2016, 22:49 Uhr
Nach rund 13 Stunden sind die Bau-Tarifverhandlungen in Wiesbaden eben unterbrochen worden. Morgen früh gehts weiter. 
© IG BAU (PR)
25.04.2016
Die Verhandlungen in der dritten Tarifrunde für das Bauhauptgewerbe treten auf der Stelle. Es gibt von den Arbeitgebern weiterhin kein höheres Angebot und damit keinen Fortschritt. „Wir sind immer noch auf dem gleichen Stand, wie zum Ende der zweiten Verhandlungsrunde“, sagte der Stellvertretende IG BAU-Bundesvorsitzende Dietmar Schäfers zu den Kollegen aus dem Saarland, die am Abend zur Unterstützung der IG BAU-Forderung das Verhandlungslokal in Wiesbaden geentert haben.  weiterlesen
© IG BAU (Alexander Reise)
25.04.2016
Rund 200 Beschäftigte aus Baubetrieben zeigten am Montagnachmittag Solidarität mit der IG BAU-Tarifkommission. Vor dem Verhandlungslokal in Wiesbaden machten sie während eines heftigen Eisregens bei der dritten Verhandlungsrunde für die Bauwirtschaft lautstark Stimmung für die Forderung der IG BAU: 5,9 Prozent mehr Lohn, 100 Euro pro Monat und Ausbildungsjahr für Auszubildende, Erstattung der Fahrt- und Internatskosten im Zusammenhang mit dem Besuch von Berufsschulen. Dazu Übernahme der Unterkunft und Verpflegungszuschuss bei auswärtiger Beschäftigung und die Einführung des Mindestlohn 2 im Osten.  weiterlesen
25.04.2016
In Wiesbaden hat die dritte Tarifverhandlung für die rund 785.000 Beschäftigten am Bau begonnen. Die Baubranche kann optimistisch in die Zukunft blicken. Experten erwarten für 2016 insbesondere im Wohnungs- und im öffentlichen Bau einen deutlichen Anstieg der Investitionen. An dieser positiven Entwicklung müssen die Beschäftigten fair beteiligt werden.  weiterlesen
© röhr:wenzel / www.infokern.de
25.04.2016
Malochen auf 17 km - Hier in Bild und Ton: die Bayern-BAU-Aktion auf der A 9 bei Ingolstadt. Unsere Kollegen werden informiert und sagen, was sie vom bisherigen Arbeitgeber-"Angebot" halten.  weiterlesen
© röhr:wenzel / www.infokern.de
Dortmund, 20.04.2016
‘Rückt die Kohle raus!‘ – BAU-Aktion im Ruhrgebiet: Bau-Betriebsräte protestieren in Dortmund.  weiterlesen
© röhr:wenzel / www.infokern.de
20.04.2016
Visite bei den Bau-Bossen. Betriebsräte aus hessischen Baufirmen protestieren in Frankfurt am Main.  weiterlesen
© röhr:wenzel / www.infokern.de
15.04.2016
Auch in Hamburg kochen die Gemüter, wenn man von dem Angebot der Arbeitgeberseite spricht.  weiterlesen
© röhr:wenzel / www.infokern.de
15.04.2016
Bau-Betriebsrätekonferenz Sachsen: in Dresden kommt das Angebot der Arbeitgeber nicht so gut an.  weiterlesen
© röhr:wenzel / www.infokern.de
15.04.2016
Erste Reaktionen auf das "Angebot" der Arbeitgeber von den Betriebsräte-Konferenzen.  weiterlesen
© röhr:wenzel / www.infokern.de
08.04.2016
Stimmen zur zweiten Tarifverhandlung am Bau am 5. April. Hört und seht, was Arbeitgeber und unserer Verhandlungskommission dazu sagen.  weiterlesen
© IG BAU
07.04.2016
Volles Haus auf der Betriebsrats-Konferenz des Bauhauptgewerbes der Region Sachsen-Anhalt-Thüringen-Sachsen. Für die Betriebsräte kommt es darauf an, die Besonderheiten des Tarifvertrages mit den Rechten und Pflichten des Betriebsrates nach dem BetrVG zu verbinden.  weiterlesen
© IG BAU
06.04.2016
Im Rahmen einer Konferenz mit Betriebsräten aus der Region Berlin-Brandenburg informierte Verhandlungsführer Dietmar Schäfers über den Stand der Verhandlungen zur Tarifrunde Bau 2016. Das mehr als dürftige Angebot der Arbeitgeber für eine Einkommenserhöhung von nur 1,3 Prozent und keinerlei konkretes Angebot für die Erhöhung der Ausbildungsvergütungen empörte die teilnehmenden Betriebsräte.  weiterlesen
© IG BAU (Paul Schimweg)
Berlin, 05.04.2016
In der Tarifrunde für das Bauhauptgewerbe gibt es keine Annäherung. Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) und die beiden Arbeitgeberverbände Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB) und Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (ZDB) trennten sich am Dienstag ohne Ergebnis.  weiterlesen
Die erhandlungskommission ist bereit.
© IG BAU (Alexander Reise)
05.04.2016
In Berlin hat die zweite Tarifverhandlung für die rund 785 000 Beschäftigten am Bau begonnen. Die Baubranche kann optimistisch in die Zukunft blicken. Experten erwarten für 2016 insbesondere im Wohnungs- und im öffentlichen Bau einen deutlichen Anstieg der Investitionen. An dieser positiven Entwicklung müssen die Beschäftigten fair beteiligt werden.  weiterlesen
© IG BAU (CBB)
22.03.2016
Die Kosten für die Fahrt zur Berufsschule können für Bau-Azubis schnell im dreistelligen Bereich liegen. Darauf machte am vergangenen Samstag eine Gruppe der Jungen BAU in der Nürnberger Innenstadt aufmerksam und bekräftigte so die Forderung der IG BAU zur Übernahme der Fahrtkosten zur Berufsschule bei den laufenden Bautarifverhandlungen .  weiterlesen
© röhr:wenzel / www.infokern.de
21.03.2016
Die erste Tarifverhandlung für die rund 785.000 Beschäftigten am Bau am 15 März 2016 in Berlin - das sagen Gewerkschaft und Arbeitgeber. 
© IG BAU (Paul Schimweg)
Frankfurt am Main, 15.03.2016
Die erste Gesprächsrunde in den Tarifverhandlungen für die rund 785 000 Beschäftigten am Bau blieb heute ohne Ergebnis. Nach intensiver Diskussion vertagten die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) und die Arbeitgeberverbände, Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (ZDB) sowie Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB), die weitere Verhandlung auf den 5. April 2016 in Berlin.  weiterlesen
© IG BAU (Dietmar Gust)
Berlin, 15.03.2016, 11:30 Uhr
In Berlin haben die Tarifverhandlungen für die Beschäftigten am Bau begonnen. Die Baubranche kann optimistisch in die Zukunft blicken. Experten erwarten für 2016 insbesondere im Wohnungs- und im öffentlichen Bau einen deutlichen Anstieg der Investitionen. An dieser positiven Entwicklung müssen die Beschäftigten fair beteiligt werden. In der Tarifrunde 2016 fordert die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) deshalb ein Plus von 5,9 Prozent für die rund 785 000 Beschäftigten.  weiterlesen
© röhr:wenzel / www.infokern.de
29.02.2016
Kurz und knackig im Video-Clip auf den Punkt gebracht: unsere Forderungen für die Bau-Tarifrunde 2016. 
Die Tarifrunde 2016 läuft auf Hochtouren.  Wir fordern: 100 Euro mehr für Auszubildende!
© IG BAU
29.02.2016
Neben den Vorbereitungen für das Sunrise-Festival beschäftigt uns zurzeit vor allem die aktuelle Tarifrunde im Bauhauptgewerbe. Denn: Ihr wollt Perspektiven, ihr wollt faires Einkommen und faire Arbeit. Das ist mehr als heute und morgen – das ist die Zukunft. Und die gestalten wir in der Jungen BAU!  weiterlesen
© IG BAU (Paul Schimweg)
Frankfurt am Main, 17.02.2016
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) weist die Kritik der Bauarbeitgeber an der Forderungshöhe als unbegründet zurück. Es ist weder originell noch überraschend, dass Arbeitgeber die Forderung als zu hoch einstufen.  weiterlesen
© IG BAU (Paul Schimweg)
Frankfurt am Main, 16.02.2016
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) hat die Tarifforderung für die rund 785 000 Beschäftigten in der Bauwirtschaft beschlossen. Für die Tarifrunde 2016 legte die Bundestarifkommission der IG BAU eine Lohn- und Gehaltsforderung von 5,9 Prozent für zwölf Monate fest.  weiterlesen

Dabei sein - mitmachen!


Rund um die Tarifbewegung


Neu auf dem Aktiven-Blog:

IG BAU-Tarifrunde auf Facebook: