Sunrise 2016


Bautarifverhandlungen: Wir bleiben dran – weil wir es wert sind!

Carsten Burckhardt, Bundesvorstandsmitglied der IG BAU
Carsten Burckhardt, Bundesvorstandsmitglied der IG BAU © IG BAU
19.04.2016
Die Vorbereitungen für unser Sunrise-Festival schreiten mit großen Schritten voran! In der aktuellen Tarifrunde für das Bauhauptgewerbe hingegen gibt es leider wenig Bewegung: Das bisherige Angebot der Arbeitgeber ist eine Provokation, finden wir von der Jungen BAU.

Die IG BAU fordert für die Auszubildenden monatlich hundert Euro mehr je Ausbildungsjahr. Mit ihrer Ablehnung dieser Forderung verhindern die Arbeitgeber eine absolut notwendige Investition in die Zukunft der Baubranche. Auch bei unserer Forderung nach einer Übernahme der Fahrt- und Übernachtungskosten im Zusammenhang mit dem Berufsschulunterricht zeigen sich die Arbeitgeber uneinsichtig. Wir finden es enttäuschend, dass ausgerechnet für den Nachwuchs bei den Arbeitgebern kein ernsthafter Wille für Verbesserung der Bedingungen zu erkennen ist. Das belastet unsere jungen Kolleginnen und Kollegen und trägt nicht dazu bei, dass die Branche für sie attraktiver wird.

Unsere Mitgliederaktion zur Tarifrunde 2016

Wer bis 16. Mai ein neues junges IG BAU-Mitglied wirbt, kann ein Ticket für das Sunrise- Festival 2016 gewinnen! Nutze dafür den Aufnahmeschein: Trage den Namen des neuen Mitglieds und deinen Namen mit Geburtsdatum dort ein. Stecke den Schein in einen Umschlag, schreibe „Aktion Sunrise“ darauf und sende diesen an IG Bauen-Agrar-Umwelt, VB V, Olof-Palme-Str. 19 in 60439 Frankfurt am Main.

Monatlich 100 Euro mehr für jedes Ausbildungsjahr: Das fordert die IG BAU in der Tarifrunde 2016 im Bauhauptgewerbe.

Für die rund 785 000 Beschäftigten am Bau fordern wir ein Lohnplus von 5,9 Prozent.

Die Arbeitgeber legten ein „Angebot“ in Höhe von zwei Mal 1,3 Prozent im Westen und zwei Mal zwei Prozent im Osten vor. Einen Monat lang sollen die Bauarbeiter leer ausgehen. Insgesamt soll der Tarifvertrag 24 Monate laufen. Wir finden: Das Angebot der Arbeitgeber ist eine Provokation für die Beschäftigten. Die Bauwirtschaft brummt, das erleben wir jeden Tag auf den Baustellen, und die Arbeitgeber brüsten sich sogar selbst mit wachsenden Umsatzerwartungen. Uns in dieser Situation mit Almosen abspeisen zu wollen, ist eine Zumutung.
Die nächste Verhandlung findet am 25. April in Wiesbaden statt.

Wir bleiben dran – weil wir es wert sind!

Das Sunrise-Festival 2016 „Refugees welcome!“ findet vom 26. bis 29. Mai 2016 in der IG BAU-Bildungsstätte in Steinbach bei Frankfurt (Main) statt. Alle Infos und Anmeldung hier.