IG BAU - die tun was!


Betriebsrat - immer eine gute Sache


© IG BAU
10.04.2015
Willkürliche Festlegungen von Arbeitszeiten, Problemlösungen, die auf sich warten lassen - das und noch mehr brachte bei einigen Mitarbeitern der Kletterparadies GmbH in Dresden das Fass zum Überlaufen. Kurz entschlossen kontaktierten sie die IG BAU in Dresden, mit der Bitte, bei einer Betriebsratswahl zu unterstützen.

Nach einer Belegschaftsversammlung im Januar dieses Jahres, bei der auch Sinn und Zweck eines Betriebsrates erläutert wurde, wurde der Wahlvorstand gewählt. Die erste Überraschung erlebte der Wahlvorstand, als sich von den 40 Beschäftigten elf zur Kandidatur stellten.

Im Februar folgte dann unter aktiver Begleitung der IG BAU der Urnengang – Wahlpremiere im Kletterpark.

Die Konstituierung des Betriebsrates fand dann Anfang März statt. Der neugewählte Betriebsrat nahm mit viel Engagement und Ernsthaftigkeit seine Arbeit auf. Wie ernst es den Betriebsratsmitgliedern ist, zeigt, dass alle drei Betriebsräte Mitglied der IG BAU geworden sind.

„Wenn wir professionell die Interessen unserer Mitarbeiter vertreten wollen, dann geht das nur gemeinsam mit der IG BAU“, so die Meinung des Betriebsrates.

Als eine der ersten Amtshandlungen hat der Betriebsrat der Geschäftsleitung einen Entwurf für eine Betriebsvereinbarung zur Arbeitszeit vorgelegt, die Anmeldung zu Schulungen bei der IG BAU ist der nächste Schritt.

Ein weiteres Ziel für den Betriebsrat ist, weitere Kolleginnen und Kollegen für die IG BAU zu organisieren, um ernsthaft über einen Haustarifvertrag nachzudenken.

Fazit: Es lohnt sich auch in kleineren Betrieben die Mitbestimmung zu organisieren.

IG BAU - die tun was!

Ein Beitrag unseres Kollegen Frank Kunze.

Mitglied werden


IG BAU - die tun was!