IGay BAU


Bunt und gut vernetzt in den Frühling


© Matthias Schröder
14.02.2017
Die IGay BAU arbeitet an der Vernetzung der LSBTI-Gruppen der DGB-Gewerkschaften. Mitte Februar trafen sich deshalb Vertreter der Arbeitskreise von ver.di, GEW und IGay BAU in der IG BAU-Bildungsstätte in Steinbach.

„Das Treffen hat gezeigt, wie unterschiedlich die Erfahrungen in den einzelnen Gewerkschaften im Umgang mit Homosexualität sind. Je nach Branchen gibt es verschiedene Belastungen für Betroffene, und es leiten sich ganz eigene politische Forderungen daraus ab“, sagte IGay BAU-Sprecher Carsten Wirth.

„Wir haben aber auch gesehen, dass es einen großen Bereich gibt, bei dem wir an einem Strang ziehen. Hier ist es notwendig, die Zusammenarbeit zu stärken, damit wir innerhalb der Gewerkschaften, in der Öffentlichkeit und schließlich auch gegenüber der Politik viel sichtbarer werden.“ Ziel ist es zunächst, wieder eine Koordinierung und Unterstützung der Arbeitsgruppen durch den DGB zu erreichen. Diese war zuletzt erlahmt.

Funktionierende Strukturen in der Kommunikation sind jedoch wichtig, damit klar ist, wer Ansprechpartner ist, und damit künftig jeder auf dem gleichen Kenntnisstand arbeiten kann. Unterstützung kann auf diese Weise einfacher und schneller organisiert werden. Die Teilnehmer haben zudem Themen der Zusammenarbeit gesammelt, wie etwa die Umsetzung der Vorgaben des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) in Tarifverträgen, dem Betriebsverfassungsgesetz, Personalvertretungsgesetz und im DGB.

Wir sind nicht nur anders in der Orientierung, sondern auch anders bei unserer Arbeit. Bei uns bringt die Gewerkschaftsarbeit richtig Spaß, bei minimalem Zeitaufwand! Völlig egal, ob du Les- bi- schwul oder hetero bist.

Wir treffen uns zweimal jährlich an den schönsten Orten dieser Republik, und das Beste ist, für dich völlig kostenlos, für die IG BAU ein Mehrwert! Bereits beim ersten Treffen kannst du mitgestalten und deine Ideen einbringen!

Wir sind eine offenherzige, junge Gruppe, die immer neue Ideen und Methoden nutzt, um den Finger auf die Wunde zu legen. Langeweile im Seminarraum war gestern, wir sind das Abenteuer!

Melde dich noch heute.

Deine IGay BAU

igaybau@IGBAU.DE