Internationales


DGB-Gewerkschaften helfen Taifun-Opfern


DGB
15.11.2013
Die DGB-Gewerkschaften erklären sich solidarisch mit den Menschen auf den Philippinen und wollen helfen. Deshalb rufen der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften dazu auf, für die Opfer des Taifuns zu spenden. Der Taifun Haiyan hat mit seiner Wucht vor allem in der Region der östlichen Visayas Städte, Dörfer und Infrastruktur verwüstet.

Die Menschen in der Region rund um die Insel Leyte, mit ihrer Regionalhauptstadt Tacloban, stehen vor dem Nichts – sie brauchen jede erdenkliche Hilfe. Die Infrastruktur der Region ist stark beschädigt, die Versorgung mit Nahrungsmitteln ist nicht gesichert, die Versorgung der Verletzten kann nur in Behelfskrankenzelten erfolgen.

Selbst wenn die Stromversorgung wieder funktioniert und die Region mit ausreichend Nahrungsmitteln versorgt wird, stehen die Menschen vor der Herausforderung ihre Häuser und die Infrastruktur wieder aufzubauen.

Wir erklären uns solidarisch mit den Menschen auf den Philippinen und wollen helfen. Deswegen ruft der Deutschen Gewerkschaftsbund und seine Mitgliedsgewerkschaften auf zu spenden für die Menschen auf den Philippinen

Die DGB-Gewerkschaften bitten daher um Spenden auf folgendes Konto:

Gewerkschaften helfen e.V.
Nord LB
Kontonummer: 015 201 1490
Bankleitzahl: 250 500 00
Stichwort: Taifun-Philippinen

Sofern eine Spendenbescheinigung erwünscht ist, bitten wir darum, Namen und Anschrift auf dem Überweisungsträger anzugeben. Die Spenden werden an Partnerorganisationen auf den Philippinen weitergeleitet, die von der der Friedrich-Ebert Stiftung (FES) als vertrauenswürdig angesehen werden. Diese Organisationen haben Erfahrung in der schnellen, gezielten Katastrophenhilfe.