Bauen und Wohnen


Energetische Gebäudesanierung: Rückgang in 2011

© priretep<br />
© priretep
19.09.2012
Im Rahmen der KfW-Gebäudesanierungsprogramme wurden im Jahre 2011 181.000 Wohnungen energetisch saniert. Dies ist im Vergleich zu den beiden Vorjahren mit durchschnittlich 350.000 sanierten Wohnungen nahezu eine Halbierung. Hintergrund dieses Rückgangs ist das Auslaufen der Konjunkturpakete in den beiden Vorjahren und damit ein geringeres Fördervolumen sowie die Verunsicherung über die – bis derzeit immer noch strittige – steuerliche Förderung von energetischen Gebäudesanierungsmaßnahmen.

Gleichwohl haben die 180.000 sanierten Wohnungen den CO2-Ausstoß um 457.000 Tonnen pro Jahr reduziert und zu einer Energieeinsparung von 1,25 Milliarden Kilowattstunden jährlich geführt.

Insgesamt konnten mit diesen Maßnahmen rund 52.000 Arbeitsplätze – etwa die Hälfte davon im Baubereich – gesichert werden.

Beschäftigungsmäßig noch weit erfolgreicher ist das KfW-Programm „Energieeffizient Bauen“, das im Jahre 2011 den Neubau von 81.000 Wohnungen förderte und dabei rund 200.000 Arbeitsplätze sicherte. Eine Kurzfassung sowie ein Link zur ausführlichen Statistik im Download.