IG BAU - die tun was!


Faire Arbeit Jetzt!


© IG BAU (Erika Holzhausen)
04.07.2014
Unter diesem Motto hat die IG BAU Ende Juni ihren Schwerpunkt im gesamten Bundesgebiet gestartet. "Faire Arbeit Jetzt!" - das ist auch das Selbstverständnis der Fachgruppe Gebäudereiniger im Bezirksverband Emscher-Lippe-Aa (ELA). Die Kolleginnen und Kollegen, die man bei ihrer täglichen Arbeit eher nicht zu Gesicht bekommt, beweisen viel Kreativität und Einfallsreichtum wenn es darum geht, im Licht der Öffentlichkeit auf ihre Belange aufmerksam zu machen.

Beim "Tag der Gebäudereinigung" Mitte Juni zeigte die Fachgruppe Gebäudereinigung aus ELA symbolisch, dass sie sich nicht in Ketten legen lässt. Mit ihren einfallsreichen Aktionen erreichen sie viele Passanten, kommen mit ihnen ins Gespräch und werben für ihr Anliegen.

'Networking' ist der neudeutsche Begriff für das, was Mitarbeiter vieler verschiedener Reinigungsfirmen in der Fachgruppe betreiben. Sie wollen sich nicht gegeneinander ausspielen lassen, sondern fair behandelt werden. Darum wurden sie Mitglied der IG BAU und machen in der Fachgruppe mit. Sie machen sich schlau, denn wer Bescheid weiß, wird nicht so schnell über den Tisch gezogen.

Per E-Mail oder Telefon sind sie gut vernetzt. So erfahren sie schnell, wenn ein Arbeitgeber in der Gebäudereinigung "Schweinereien" vor hat. Die Kolleginnen und Kollegen im IG BAU-Bezirksverband und die Branchensekretäre der IG BAU werden informiert und auch die Fachgruppen der Nachbar-Bezirksverbände, zu denen ein reger Kontakt besteht, wissen schnell Bescheid.

Gemeinsam geht es dann gegen befristete Arbeitsverträge, ungerechtfertigte Kündigungen, nicht bezahlte Stunden und miese Behandlung von Kolleginnen und Kollegen. Selbstbewusst kümmern sich die Kolleginnen und Kollegen um ihre Arbeitsbedingungen und helfen sich auch in anderen Lebenssituationen.

Zusammenhalt untereinander, mit der IG BAU - und der Mut, auch unangenehme Themen anuzusprechen, das führt für die Fachgruppe Gebäudereiniger in ELA zu Fairer Arbeit Jetzt!

IG BAU - die tun was.

© IG BAU (Erika Holzhausen)