Internationales


Für Arbeit und Solidarität: Nein zur sozialen Spaltung Europas!

Aufruf zum Europäischen Aktionstag am 14. November 2012

© EGB
© EGB
09.11.2012
Der Europäische Gewerkschaftsbund EGB ruft für den 14. November zum europaweiten Aktionstag für Arbeit und Solidarität auf - gegen das Spardiktat der Europäischen Union. Die weltweite Finanz- und Wirtschaftskrise dauert mittlerweile fünf Jahre an. Zurzeit leiden vor allem die Menschen in Südeuropa unter einer Krise, die sie nicht verschuldet haben. Die Auswirkungen werden ganz sicher auch bald im Rest Europas zu spüren sein.

Es sind in erster Linie die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die die Lasten der Krise zu tragen haben, während man die Krisenverursacher in den Finanzzentren und die Besitzer großer Vermögen ungeschoren davon kommen lässt. Griechenland, Spanien, Portugal und Italien sind besonders betroffen.
 
Gleichzeitig wird die Krise dort wie hier zum Vorwand genommen, um Arbeitnehmerrechte nachhaltig zu verschlechtern. Doch die Menschen wollen das nicht länger hinnehmen. Am 14.11.2012 rufen die Gewerkschaften in allen vier Ländern zu Generalstreiks gegen diese ungerechte Politik auf. In Frankreich und weiteren Ländern wird es Großdemos geben. In Deutschland finden in mehreren Orten Aktionen des DGB und der Gewerkschaften statt.

Mitglied werden