Internationales


Für gerechten Welthandel – TTIP und CETA stoppen!

IG BAU unterstützt Großdemonstration am 10. Oktober 2015 in Berlin


24.06.2015
Die EU verhandelt derzeit ein Freihandelsabkommen mit den USA, die sogenannte transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft TTIP. Mit Kanada ist ein ähnliches Abkommen (CETA) bereits ausverhandelt. Dieses wird für TTIP als Vorlage dienen.

TTIP und CETA gehen in die vollkommen falsche Richtung. Sie räumen Investoren Sonderrechte ein und schützen die Rechte der Beschäftigten nicht ausreichend. Darüber hinaus bedrohen TTIP und CETA bestehende Standards beim Umwelt-, Arbeits- und Gesundheitsschutz.

Deshalb sagt die IG BAU: Wir wollen einen gerechten Welthandel. Wir wollen TTIP und CETA stoppen!

Gemeinsam mit den DGB-Gewerkschaften und einem breiten Bündnis aus zivilgesellschaftlichen Organisationen ruft die IG BAU dazu auf, sich an der Demonstration am 10. Oktober 2015 in Berlin zu beteiligen und den Aufruf zu unterzeichen. Dazu folgen demnächst weitere Informationen

Mitglied werden