IG BAU - die tun was!


"Nicht nur reden - anpacken!"

Glücklich und zufrieden über die getane Arbeit
Glücklich und zufrieden über die getane Arbeit © Gudrun Kühnert
22.08.2014
Wir sind DIE Umweltgewerkschaft! Mitglieder aus dem Ortsverband Weida/Hohenleuben/Triebes des Bezirksverbandes Ostthüringen trafen sich, um gemeinsam Bäume zu pflanzen. Speierling, Eberesche, Vogelkirsche und jede Menge Büsche fanden den Weg in die Ufererde der Weida, um die Wunden der Vergangenheit zu heilen.

Die Aktiven aus dem Ortsverband stärkten ihre Muskelkraft und erweiterten ihr Wissen. Wieso gerade dieser Baum an dieser Stelle gut wächst und wie sich Bäume und Büsche ergänzen, erläuterten die Kollegen von der Forstwirtschaft.

Fauna und Flora ergänzen sich und die gewählte Bepflanzung dient der Gesundung der Natur. Wenn alles dicht miteinander verwachsen ist und sich die Tierwelt angesiedelt hat, ist dieser Weg eine Freude für die Bevölkerung und ein gutes Studienobjekt für Schülerinnen und Schüler.

Dirk Fuchs von der Forstverwaltung Weida und aktives IG BAU-Mitglied informierte ausführlich über die „Grünen Berufe“. Die fleißigen Bäumepflanzerinnen und Büschepflanzer erfuhren viel über die Situation und die Aktivitäten im „Grünen Bereich“ in Thüringen. Die wertvolle Arbeit der Gärtner, Garten- und Landschaftsbauer, Forst- und Landarbeiter wurde wieder einmal bewusst gemacht. Sie gestalten als „Architekten der Natur“ unser Umfeld, den Lebensraum für Mensch und Tier.

"Wir IG BAU-Leute kämpfen nicht nur für gute Löhne sondern auch für den Erhalt und die Erlebbarkeit unserer Natur", waren der OV-Vorsitzende Helmuth Otto und seine Stellvertreterin Gabi Beier zufrieden. Mitgearbeitet haben Rolf Prediger, Wieland Weiser, Hilmar Isbrecht, Hans-Peter Wolf, Gudrun Kühnert und Rudi Körper. Eine tolle Aktion des Ortsverbandes, der sicherlich noch weitere folgen werden.

IG BAU - die tun was!

© Gudrun Kühnert

Die Reihe muß gerade werden, fordert Gabi Beier

© Gudrun Kühnert

Alle packen kräftig mit an - das Wetter hält