IGay BAU


Out am Arbeitsplatz? – Welche Erfahrungen machst du?


© Stefanie Hofschlaeger/www.pixelio.de
20.02.2017
Die IGay BAU unterstützt eine anonyme Online-Umfrage, die sich an LSBTI-Beschäftigte richtet. Gefragt wird, wie geht es lesbischen, schwulen, bisexuellen Beschäftigten und Trans*Personen im Job? Bereits vor zehn Jahren fand eine ähnliche Umfrage statt. Nun wollen die Experten wissen, was sich getan hat.

Können LSBTI-Beschäftigte heute selbstverständlich(er) mit ihrer sexuellen Identität bzw. Geschlechtsidentität umgehen? Die Umfrage wird vom Institut für Diversity- und Antidiskriminierungsforschung durchgeführt und von der Antidiskriminierungsstelle des Bundes gefördert. Sie findet im Februar und März statt.

Hintergrund der Erhebung ist, dass mehr als die Hälfte der Betroffenen am Arbeitsplatz nicht offen mit ihrer sexuellen Identität umgehen. Die Ängste sind offenbar nicht unbegründet. Über drei Viertel der vor zehn Jahren Befragten gaben an, Erfahrungen mit Diskriminierung zu haben. Umgekehrt wirkt sich aber ein offener Umgang positiv auf die Arbeitszufriedenheit, Verbundenheit mit dem Betrieb und freie Ressourcen aus. Die Forscher erhoffen sich durch die aktuelle Umfrage bessere Argumente für Gruppen, die sich gegen Diskriminierungen engagieren. Darunter sind auch die IGay BAU und weitere LSBTI-Arbeitskreise anderer DGB-Gewerkschaften.

Wenn du meinst, dass dich das etwas angeht, nimm teil, um damit zukünftige Entwicklungen aktiv mitzugestalten.