Illegale Beschäftigung und Schwarzarbeit


Bauarbeiter klagen Mindestlohn ein

09.07.2009
44 Arbeiter aus der Türkei klagen vor dem Münchener Arbeitsgericht gegen ihren Arbeitgeber. Das Bauunternehmen, das in München einige Großbaustellen betreibt, soll ihnen insgesamt mindestens 130.000 Euro Lohn schuldig geblieben sein. Ihrer Anwältin, Nihal Ulusan, zufolge wurden sie in ihrer Heimat von zwei türkischen Firmen angeworben, die sie an das deutsche Bauunternehmen weitervermittelten. Mehr dazu hier.

Mitglied werden