IG BAU - die tun was! (2009)


Rente mit 67: Unverblümt geriestert


© IG BAU
29.05.2009
Die „Rente mit 67“ ist einer der schwersten Eingriffe in das Rentensystem innerhalb der letzten Jahre. Dagegen machen IG BAU-Bezirksverband Duisburg-Niederrhein und die Regionen Rheinland und Westfalen im Vorfeld der Bundestagswahl am Samstag, 20. Juni 2009, mit einem zentralen Aktionstag in Duisburg mobil.

Unter dem Motto „Rente mit 67 – unverblümt geriestert“ erwartet die Besucher ab 9.00 Uhr (Einlass) in der Rhein-Ruhr-Halle in Duisburg-Hamborn ein spannendes Programm mit Information und Unterhaltung.

Mit dem Aktionstag wollen die Gewerkschafter dafür sorgen, dass das Thema „Rente mit 67“ vor der Bundestagswahl am 27. September ganz oben auf der politischen Agenda platziert wird. Viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer wissen nicht, dass der Beschluss des Bundestages zur Verlängerung der Lebensarbeitszeit eine so genannte „Revisionsklausel“ enthält. Im Jahr 2010 soll der Bundestag überprüfen, ob die Rente mit 67 wirklich eingeführt werden soll.

Schon jetzt steht fest, dass es zum Beispiel Bauarbeiter, Dachdecker, Gerüstbauer oder Maler und Lackierer doppelt hart trifft. Jahrelang müssen sie schwer körperlich arbeiten und schon heute schaffen es die meisten nicht, regulär in Rente zu gehen. Krank und ohne Job sollen sie jetzt auch noch zwei Jahre länger auf die Rente warten. Das ist aus unserer Sicht nichts anderes als eine Rentenkürzung und gleichzeitig droht der Einstieg in die Altersarmut.

Noch haben wir die Chance die Rente mit 67 zu verhindern und den Kandidaten für die Bundestagswahl entsprechend auf den Zahn zu fühlen. Auf dem Podium diskutieren Dietmar Schäfers, Stellvertretender Bundesvorsitzender der IG BAU, Guntram Schneider, Vorsitzender des DGB Bezirk NRW und Jürgen Goldschmidt, Stellvertretender Vorsitzender des IG BAU-Bezirksverbandes Duisburg-Niederrhein.

Aus der Politik wagen sich die Bundestagsabgeordneten Ottmar Schreiner (SPD), Dr. Heinrich Leonhard Kolb (FDP), Irmingard Schewe-Gerigk (Bündnis 90/Die Grünen) und Volker Schneider (Die Linke) auf die Bühne.

Alle Kolleginnen und Kollegen sind mit ihren Familien und Freunden zu dem Aktionstag herzlich eingeladen. Für Kinderbetreuung ist gesorgt.

Anmeldung beim IG BAU-Mitgliederbüro. Dort gibt es auch Informationen zur Anreise.

IG BAU – die tun was!

Mitglied werden