IG BAU - die tun was!


Sauberkeit braucht ihre Zeit


© Gudrun Kühnert
11.07.2014
Die Gebäudereinigerinnen und Gebäudereiniger aus Erfurt sind in der großen Putz-Demo am 14. Juni in Chemnitz deutlich zu erkennen. „5 vor 12 - Sauberkeit braucht ihre Zeit“ – diese Botschaft tragen sie auf großen Papp-Uhren mit sich. Sie wenden sich damit gegen das "Turbo-Putzen" mit Überstunden zum Nulltarif, das leider übliche Praxis in vielen Unternehmen ist.

Die Gebäudereiniger-Fachgruppen der Region Sachsen-Sachsen/Anhalt-Thüringen (SATS) begehen seit 2009 den „Tag der Gebäudereiniger/innen“ im Juni eines jeden Jahres gemeinsam. An diesem Tag gestalten sie öffentlichkeitswirksame Veranstaltungen, um die Bevölkerung auf die Situation der Beschäftigten in der Gebäudereinigung aufmerksam zu machen: immer mehr Fläche reinigen in weniger Zeit, befristete Arbeitsverträge – das drängt viele Beschäftigte in die Armut. Der in diesem Jahr von der Fachgruppe des Bezirksverbandes Südwestsachsen vorbereitete Tag der Gebäudereinigung in Chemnitz stand darum unter dem Motto „Sauberkeit braucht ihre Zeit“. Klare Sache für die Erfurter Kolleginnen und Kollegen: sie sind dabei.

Dank guter Vorbereitung konnten die Erfurter mit einen Bus mit 50 Kolleginnen und Kollegen nach Chemnitz starten. „Die im Bus verbreitete gute Stimmung konnten wir mit in die bunt gestaltete Putz-Demo nehmen, so dass auch die Teilnehmer unseres Bezirksverbandes lautstark und gut motiviert die Anliegen unserer Demo darstellen konnten“, freut sich Heidrun Schuster, die Vorsitzende der Gebäudereiniger-Fachgruppe Erfurt.

Schon im Vorfeld war der Fachgruppenvorstand fleißig, erinnert sich Heidrun Schuster: „Mit Unterstützung der Verwaltungsangestellten des Bezirksverbandes Erfurt bastelten wir für die Demo-Teilnehmer 100 Papp-Uhren mit den Zeigern auf „5 vor 12“ und der Inschrift „Sauberkeit braucht ihre Zeit“.

Solidarisch zeigte sich der Vorsitzende der Fachgruppe Bauhauptgewerbes des Bezirksverbandes Erfurt. Er nahm mit seiner Frau an der Putz-Demo teil und verwöhnte die Businsassen bei der langen Fahrt von Suhl über Erfurt nach Chemnitz mit selbstgebackenem Kuchen. Ein schönes Zeichen der guten Zusammenarbeit und gegenseitigen Unterstützung der Fachgruppenvorstände im Bezirksverband Erfurt.

„Auch wenn die Vorbereitungen aufwendig waren und es für unsere Teilnehmer, von denen einige seit dem frühen Morgen 12 Stunden auf den Beinen waren, mit Strapazen verbunden war, möchten wir einen solchen Tag der Gemeinschaft als Fachgruppe nicht missen. Die Vorbereitung und der diesjährige „Tag der Gebäudereiniger/innen“ hat unseren Fachgruppenvorstand weiter zusammengeschweißt“, stellt Heidrun Schuster fest. Ihr besonderer Dank geht an die Hauptorganisatoren dieses Tages und all‘ Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ihrem Bezirksverband.

IG BAU – die tun was!

Ein Beitrag unserer Kollegin Heidrun Schuster, Vorsitzende der Fachgruppe Gebäuderienigung des Bezirksverbandes Erfurt.