Internationales


Spekulationen besteuern – Armut bekämpfen!

08.10.2012
Die IG BAU fordert den Weltbankpräsidenten Dr. Jim Yong Kim in einem Brief auf, sich für die Einführung einer Finanztransaktionssteuer stark zu machen. Die Steuer wird erhebliche Mittel generieren. Diese sind nötig, damit weltweit neue Jobs durch Investitionen entstehen. Darüberhinaus kann die Weltbank mit dem Geld die medizinische Versorgung und den Zugang zu Bildung in Entwicklungsländern verbessern.

Dr. Jim Yong Kim soll die Finanztransaktionssteuer aktiv bei den Regierungschefs einfordern.

Der Brief an den Präsidenten der Weltbank ist von Gewerkschaften und Nichtregierungsorganisationen weltweit unterzeichnet. Seit mehreren Jahren fordern sie eine Steuer auf Finanzgeschäfte. Diese würde Spekulanten belasten, die täglich mit hohen Summen auf den Finanzmärkten handeln. Die Steuer trägt zu mehr Stabilität auf den internationalen Finanzmärkten bei.

Mitglied werden