Arbeit und Wirtschaft


Union Busting - Der Kampf um Macht und Recht im Betrieb


© IG BAU (Mahir Sahin)
09.02.2015
Der IG BAU-Bezirksverband Düsseldorf hatte eingeladen – und knapp 50 aktive Gewerkschaftsmitglieder und Betriebsräte drängten sich letzten Donnerstag im Düsseldorfer DGB-Haus, um mehr zum immer aktueller werdenden Thema „Union Busting“ zu erfahren. Der Begriff Union Busting stammt aus dem Englischen und steht für professionelle Gewerkschaftsbekämpfung, aber auch die Be- und Verhinderung der Arbeit von Betriebsräten.

Als Referent hatten die Düsseldorfer IG BAUler Elmar Wigand eingeladen. Er ist Redakteur des Blogs ‘arbeitsunrecht in deutschland‘, Mitautor der Studie „Union-Busting in Deutschland - Die Bekämpfung von Betriebsräten und Gewerkschaften als professionelle Dienstleitung“ und Mitautor des Buches „Die Fertigmacher“.

Elmar Wigand berichtete anhand von Praxisbeispielen - teils auch aus der Gebäudereinigung - sehr lebendig und anschaulich über das Thema. Er stellte ausdrücklich fest, dass Solidaritäts- und Öffentlichkeitsarbeit seitens der ArbeitnehmerInnen bei solchen miesen Methoden der Unternehmer am besten hilft.

Moderiert wurde die Veranstaltung vom Düsseldorfer IG BAU-Gewerkschaftssekretär Mahir Sahin. Er stellte fest: „Immer häufiger haben es Chefs auf Betriebsräte und Gewerkschaftsmitglieder abgesehen. Es gibt Unternehmensleitungen, die systematisch gegen Betriebsräte vorgehen. Dafür werden Anwaltskanzleien angeheuert, die darauf spezialisiert sind, Betriebsräte und Gewerkschaftsmitglieder zu bekämpfen – mit allen möglichen und unmöglichen Mitteln. Hier gilt es, mit Wissen und Solidarität gegenzuhalten.“

Ein Beitrag nach Material unseres Kollegen Mahir Sahin.