Frauen


Wanderausstellung „Wie wollen wir leben?“


© Gundi Tillmann
18.12.2016
Über Steinbach und die IG BCE Bildungsstätte Bad Münder ist sie jetzt im Münchener Gewerkschaftshaus zu sehen. Mit einer Vernissage wurde die Wanderausstellung der IG BAU-Frauen am 5. Dezember 2016 durch Susanne Held (Bezirksfrauenvorsitzende Oberbayern) eröffnet.

Über mehr als sechs Jahre haben sich IG BAU Kolleginnen in zahlreichen Seminaren und Veranstaltungen mit Alternativen zum gegenwärtigen zerstörerischen Wirtschafts- und Gesellschaftssystem befasst. Viel gelesen, gute Beispiele und Modelle gefunden und eigene Ideen entwickelt. Ihre Zukunftsvorstellungen haben sie in drei Wandkalendern dokumentiert: 2012 zu „Geld“ und „Arbeit“, 2014 zu „Glück“ und „Zeit“, 2016 zu „Freiheit“. Jetzt werden die Inhalte der Kalender in Form einer Wanderausstellung der Öffentlichkeit vorgestellt.

Sylvia Honsberg, IG BAU-Bundesfrauensekretärin, schilderte den Anwesenden, wie die Ausstellung zustande kam. „Die intensive Beschäftigung mit der Frage „Wie wollen wir leben?“ war und ist ein sehr ermutigender Prozess“, berichtet sie. Er habe bei etlichen beteiligten Kolleginnen auch die Sicht auf die Welt verändert. „Vieles sehen wir klarer, vielleicht auch radikaler und konsequenter im Hinblick auf das, was uns wirklich wichtig ist und wofür wir einstehen“, erklärt Sylvia Honsberg.

Die Zitate, Bilder und Texte der Ausstellungsleinwände sollen einladen zum Lesen, Nachdenken und zur gemeinsamen Diskussion. Die Ausstellung bleibt noch bis zum 5. Januar 2017 in München und ist anschließend ab 17. Januar bis Ende März wieder in der IG BAU-Bildungsstätte in Steinbach zu Gast.

© Gundi Tillmann
© Gundi Tillmann
© Gundi Tillmann