Gebäudereinigung


Besuch bei der Innung


© IG BAU (Frank Zöllner)
26.10.2017
Nachdem die fünfte Tarifverhandlung im Gebäudereiniger-Handwerk ohne Ergebnis vertagt worden ist, trafen sich am vergangenen Mittwoch Betriebsräte saarländischer Gebäudereinigerfirmen beim Arbeitgeberverband des saarländischen Handwerks, der auch gleichzeitig Sitz der Gebäudereinigerinnung ist. In einem symbolischen Akt wollten sie dem Vorstand der saarländischen Gebäudereinigerinnung übergroße Euromünzen übergeben.

Diese wurden im Vorfeld von den Beschäftigten der Firmen unterschrieben. Sie wollten noch einmal der Forderung nach

  • 1 € Lohnerhöhung für alle Lohngruppen,
  • eine Angleichung der Löhne Ost an das Westniveau,
  • und der Einführung eines Weihnachtsgeldes.

Nachdruck verleihen.

Die Vorsitzende der Fachgruppe Gebäudereinigung im Saarland, Ute Langenbahn, sagte: „ Ich glaube wir müssen den Arbeitgebern einmal zeigen, wie ein Euro aussieht, damit sie auch unsere Forderung verstehen.“

Anschließend wurden die Euromünzen an den fast komplett anwesenden Innungsvorstand übergeben.

Der Unmut, dass in den bisherigen Verhandlungen die Forderung der Beschäftigten nach einem Weihnachtsgeld bisher überhaupt nicht zur Sprache kam, und auch die Ost-West-Angleichung von den Arbeitgebern nicht ernst genommen wird, wurde ebenfalls von den Betriebsräten unmissverständlich zum Ausdruck gebracht.