Gebäudereinigung


Dritte Verhandlungsrunde läuft


© Radix Medien
Frankfurt am Main, 10.07.2018
In den aktuellen Verhandlungen um den Rahmentarifvertrag in der Gebäudereinigung, geht es heute in Frankfurt am Main in die dritte Verhandlungsrunde. Das Forderungspaket für die Tarifrunde:

Schwerpunkt ist der Einstieg in ein Weihnachtsgeld für die Beschäftigten. Gleichzeitig sollen die einzelnen Lohngruppen wieder an die Praxis angepasst werden. Diese entsprechen von den darin beschriebenen Tätigkeiten nicht mehr der Realität im Arbeitsalltag.

Ein Spezialfall in der Gebäudereinigung ist, dass Beschäftigte nicht in ihrem Firmensitz arbeiten, sondern in den Gebäuden der Kunden reinigen. Wechselt der Kunde das Reinigungsunternehmen übernimmt der neue Dienstleister häufig das mit dem Gebäude vertraute Personal. Derzeit verlieren viele Beschäftigte bei einem Wechsel Ansprüche, die ihnen durch längere Betriebszugehörigkeit zustehen. Diese Benachteiligung soll künftig dadurch entfallen, dass es einen Bonus für den Verbleib in der Branche gibt. Das heißt, Verschlechterungen durch den Arbeitgeberwechsel wie weniger Urlaub darf es nicht mehr geben.