Bauhauptgewerbe - Checkliste für den Mindestlohn am Bau: Auf die Arbeit kommt es an

Checkliste für den Mindestlohn am Bau: Auf die Arbeit kommt es an


06.04.2017
Die IG BAU verhandelt dieses Jahr über die Mindestlöhne im Bauhauptgewerbe und will die Situation der Kollegen drastisch verbessern.Doch warum gibt es zwei Mindestlöhne in der Baubranche? Die Mindestlöhne verhindern lediglich eine Ausbeutung in nicht-tarifgebundenen Betrieben. Denn eigentlich gelten die Tariflöhne oberhalb des Mindestlohn II für den Bau.

Die Lohnuntergrenzen unterscheiden dabei zwischen Facharbeiten und Hilfsarbeiten. Die Unterscheidung, wer Mindestlohn I oder Mindestlohn II bekommen muss, ist oft nicht einfach.

Deshalb bekommen auch im Westen nicht alle Arbeitnehmer den Mindestlohn II, die ihn bekommen sollten. Um Verwirrungen zu vermeiden, hat die IG BAU eine Checkliste entwickelt, mit der man eindeutig zwischen den Tätigkeiten unterscheiden kann.