Tarife - Kommunalforst Rheinland-Pfalz: Neues Berechnungsverfahren bei Motorsägenentschädigung

Kommunalforst Rheinland-Pfalz: Neues Berechnungsverfahren bei Motorsägenentschädigung

10.12.2015
Das Verfahren zur Herleitung des Motorsägenentschädigungssatzes für die Waldarbeiter der Kommunen in Rheinland-Pfalz, die unter den Geltungsbereich des BezTV-W RP fallen, wurde geändert. Ab 1. Januar 2016 beträgt die Motorsägenentschädigung auf der Grundlage der Gesamtlaufstunde bei Arbeiten außerhalb der Holzernte je tatsächlich angefallener Betriebsstunde unverändert 9,28 Euro. Des Weiteren haben die Tarifvertragsparteien erklärt, dass die Betriebsstoffe zukünftig vorrangig vom Arbeitgeber gestellt werden.