Mindestlohn - Minijobs und Mindestlohn: Schluss mit Arbeitszeit nach "Gutsherrenart"

Minijobs und Mindestlohn: Schluss mit Arbeitszeit nach "Gutsherrenart"


© DGB (Simone M. Neumann)
10.02.2015
Unionsparteien und Wirtschaftsverbände sehen in der Erfassung der Arbeitszeit ein „Bürokratiemonster“. Ziel der Kampagne ist wohl, dass alles so weiter gehen soll wie bisher – vor allem bei Minijobbern. Für diese ist der Mindestlohn sehr wichtig. Warum also dann diese Kampagne gegen das scheinbare "Bürokratiemonster" Arbeitszeiterfassung? Annlie Buntenbach gibt die Antwort in ihrem Beitrag in der Frankfurter Rundschau.