Mitbestimmung - Neue Auswertungen im Archiv Betriebliche Vereinbarungen

Neue Auswertungen im Archiv Betriebliche Vereinbarungen


© HBS
08.08.2013
Das Archiv Betriebliche Vereinbarungen der Hans-Böckler-Stiftung (HBS) weist auf zwei aktuelle Auswertungen hin: eine Kurzauswertung zu "Mobile Endgeräte - Handy, Smartphone, Blackberry und Tablet" und auf den Trendbericht "Dienstvereinbarungen zu E-Government". Für die Kurzauswertung "Mobile Endgeräte ..." wurden 41 Vereinbarungen aus den jahren 1996 bis 2013 ausgewertet.

Nur wenige der ausgewerteten Betriebs- und Dienstvereinbarungen erfassen bereits die Möglichkeiten und Risiken der neuen Generation von Smartphones und Tablets. Das Telefonieren tritt bei diesen Geräten in den Hintergrund, es sind Minicomputer mit Bildschirm. Insgesamt weisen die vorliegenden Vereinbarungen einen großen Aktualisierungsbedarf auf. Mobile Geräte werden in den Vereinbarungen bisher kaum als Arbeitsmittel mit umfassenden Einsatzmöglichkeiten wahrgenommen

Mehr dazu und download hier.

Trendbericht: Dienstvereinbarungen zu E-Government
Geschäftsprozesse und Dienstleistungen der öffentlichen Verwaltung werden standardisiert und über elektronische Medien zugänglich. E-Government ist eine tief greifende Modernisierung der öffentlichen Verwaltung. Die Folgen für die Beschäftigte und Bürger reichen weit. Neue rechtliche Grundlagen und Rahmenbedingungen wurden geschaffen. Das im Juni 2013 vom Bundesrat bestätigte E-Government-Gesetz soll dazu dienen, verbleibende Hindernisse zu beseitigen. Zur Basistechnologie gehören moderne Netztechnologien, elektronische Medien, mobile Endgeräte und nicht zuletzt Dokumentenmanagement- und Vorgangsbearbeitungssysteme. Die Zukunft der Verwaltungsarbeit wird durch diese Technologien geprägt sein. Der Trendbericht erläutert die Veränderungen und gibt Hinweise für die Gestaltung von Dienstvereinbarungen.

Mehr und download hier.