Neues auf www.igbau.de

Nach Warnstreik: IG BAU beschließt weiteres Vorgehen

Tarifrunde im Gebäudereiniger-Handwerk

© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 10.12.2018
Nach den bundesweiten Warnstreiks der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) im Gebäudereiniger-Handwerk am 19. November hat die IG BAU ihr weiteres Vorgehen festgelegt. Die Arbeitgeber hatten zuvor ein Weihnachtsgeld erneut abgelehnt. Dieses fordert die IG BAU als Anerkennung der Leistung der Beschäftigten. 

Solidaritätserklärung aus dem VW-Werk Kassel

Tarifvertrag Weihnachtsgeld in der Gebäudereingung

10.12.2018
Die IG Metall-Fraktion, der Vertrauenskörper sowie die Jugend- und Auszubildendenvertretung des Volkswagenwerks Kassel übermitteln den Beschäftigten der Gebäudereinigung solidarische Grüße. 
© IG BAU
07.12.2018
Bei der Wahl zum Vorstand der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein am 6. Dezember wurden mit rund 95 Prozent Zustimmung Susanne Derner, Carsten Schröder und Arno Carstensen als Arbeitnehmervertreter_innen in den Vorstand gewählt. Herzlichen Glückwunsch! 

Wir ernten, was wir säen. Der/die digitale Landarbeiter*in

Lern-App zu den Rechten von Saisonarbeiter*innen

© Agriworker
06.12.2018
Wanderarbeiter*innen in der europäischen Landwirtschaft sind häufig mit besonders prekären Arbeitsbedingungen konfrontiert. Meist wissen sie nur wenig über die Arbeitsrechte im jeweiligen Arbeitsland. Eine neue Lern-App soll dies ändern. 

"Da wird der Rückschritt zum Fortschritt erklärt"

Interview mit dem IG BAU-Vorsitzenden Robert Feiger

© IG BAU
06.12.2018
Das Magazin "MItbestimmung" der Hans-Böckler-Stiftung sprach mit Robert Feiger über den wachsenden Wohnungsmangel in deutschen Städten, eines der drängendsten politischen und gesellschaftlichen Themen unserer Zeit. 

Prozess gegen Özgür Karabulut hat begonnen

Vorsitzender der türkischen Baugewerkschaft vor Gericht

© IG BAU
06.12.2018
Der Gerichtsprozess gegen Özgür Karabulut, den Vorsitzenden der türkischen Baugewerkschaft Dev-Yapi Is, hat am 5. Dezember in Istanbul begonnen. Özgür Karabulut ist einer der 31 inhaftierten Gewerkschafter, die nach dem Streik am Istanbuler Flughafen verhaftet wurden. Weitere 30 Bauarbeiter sind angeklagt. Die IG BAU übermittelt solidarische Grüße an die Kolleginnen und Kollegen der Dev-Yapi Is und alle unrechtmäßig Inhaftierten in der Türkei. 

"Bleibt der Sack leer, reinigen wir nicht mehr!"

Tarifverhandlung Weihnachtsgeld Gebäudereinigung

© KBR Gegenbauer
06.12.2018
Der Konzernbetriebsrat des Gebäudedienstleister-Unternehmens Gegenbauer erklärt seine Position zur tariflichen Situation in der Gebäudereinigung in punkto Weihnachtsgeld: "Bleibt der Sack leer, reinigen wir nicht mehr!" 

Kennen Sie schon unsere „Neuen“?

GEW Ferien GmbH jetzt auch in Italien, Kroatien und der Rhön

05.12.2018
Seit mehr als 50 Jahren bietet GEW Ferien Urlaub in den schönsten Regionen Deutschlands und an der Côte d'Azur an. Für die Saison 2019 haben wir Zuwachs bekommen: Es geht nach Italien, Kroatien und in die hessische Rhön! Gehen Sie gleich auf Entdeckungsreise und freuen Sie sich auf unsere „Neuen“. 

Deutliches Plus beim Lohn und neuer Rahmentarifvertrag

Tarifabschlüsse für den Gartenbau in Rheinland-Pfalz und Saarland

© IG BAu
04.12.2018
Bei den Tarifabschlüssen für den Gartenbau in Rheinland-Pfalz und Saarland haben wir ein deutliches Plus beim Lohn von 8,6 Prozent im Volumen, einen Bonus für Gewerkschaftsmitglieder und einen neuen Rahmentarifvertrag erreicht. 

Tarifabschluss für Lohn- und Gehaltstarifverträge erreicht

Bezugs- und Absatzgenossenschaften Weser-Ems

© IG BAU
04.12.2018
Die Tarifvertragsparteien der Bezugs- und Absatzgenossenschaften in Weser-Ems haben sich nach einer langen, schwierigen Tarifauseinandersetzung auf einen Tarifabschluss geeinigt. 

Tariferfolg erzielt: 5,7 Prozent mehr Lohn

Tarifrunde der Ziegelindustrie Nord

© IG BAU
03.12.2018
Am 29. November 2018 konnte die Tarifkommission bereits in der ersten Tarifrunde diesen Tariferfolg für die Ziegelindustrie Nord erzielen: 
29.11.2018
Nach dem Einkommenssteuergesetz sind Verpflegungspauschalen bei einem längeren Einsatz auf ein und derselben Baustelle nur in den ersten drei Monaten steuerfrei. „Ungerecht“, finden Betriebsräte aus dem Baugewerbe. „Bauarbeiter, die für längere Zeit ihren Wohnsitz und somit ihre Familien verlassen müssen, um auf weit entfernten Baustellen ihrer Arbeit nachzukommen, dürfen nicht durch eine zusätzliche Besteuerung belastet werden.“ 

Ferien – wie für Sie gemacht!

Urlaub mit der GEW Ferien GmbH

© GEW Ferien GmbH
28.11.2018
Mal richtig durchatmen in frischer Seeluft auf Sylt, Rügen oder Usedom; an der Müritz die Seele baumeln lassen; aktiv sein oder entspannen im Allgäu und am Chiemsee – oder französische Lebenskunst an der Côte d'Azur genießen? Lassen Sie sich von unseren Urlaubsangeboten inspirieren: Sicher ist auch für Sie das Richtige dabei! 
© IG BAU (Jens Korsten)
Berlin, 28.11.2018
Die Kolleginnen und Kollegen der Betriebs- und Personalrätekonferenz der Bundestagsfraktion DIE LINKE erklärten sich solidarisch mit den Forderungen der Beschäftigten im Gebäudereiniger-Handwerk. Einhellig wurde der Forderung nach einem Weihnachtsgeld zugestimmt. 

Neuer Tarifvertrag sichert Dachdeckermeistern Fachkräfte

Schlichterspruch im Dachdeckerhandwerk angenommen

© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 26.11.2018
Die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) hat den Schlichterspruch für das Dachdeckerhandwerk angenommen und als einen „wichtigen Schritt hin zur Fachkräfte-Sicherung“ bezeichnet. Auch der Zentralverband des Deutschen
Dachdeckerhandwerks (ZVDH) stimmte der Schlichtung des ehemaligen NRW-Wirtschaftsministers Garrelt Duin (SPD) für einen neuen Tarifvertrag zu. Danach steigen die Löhne und Gehälter in Dachdeckerbetrieben zum 1. Dezember um 2,7 Prozent. Im Oktober 2019 gibt es ein weiteres Plus von 2,9 Prozent. 

Baukonjunktur im September 2018: gute Auftragslage

Aktuelle Kurzinformation Nr. 28/2018

26.11.2018
Die Beschäftigung im Bauhauptgewerbe lag in den ersten neun Monaten 2018 um 4,8 Prozent über dem Vorjahresniveau. Die Zahl der geleisteten Arbeitsstunden der Betriebe übertraf bis September das Vorjahr um 3,7 Prozent. Der baugewerbliche Umsatz im Bauhauptgewerbe lag im Berichtszeitraum sogar um 9,3 Prozent über dem Vorjahresstand. 

Grundsätze gegen Rechts

Positionspapier der IG BAU

© IG BAU
26.11.2018
Der Bundesvorstand der IG BAU hat am 12. November fünf „Grundsätze gegen Rechts“ beschlossen. Das Positionspapier zeichnet ein Verständnis der IG BAU von Demokratie und Solidarität und legt eine klare Abgrenzung nach rechts fest. Die Grundsätze bilden eine Werte- und Argumentationsgrundlage, an der sich alle haupt- und ehrenamtlichen Kolleginnen und Kollegen der IG BAU orientieren können. 
© IG BAU Berlin-Brandenburg
22.11.2018
Das traditionelle Kooperationstreffen der IG BAU-Frauen der Region Berlin-Brandenburg wurde in diesem Jahr durch den Arbeitskreis Frauen des Bezirksverbands (BZV) Mark Brandenburg ausgerichtet. Aus den drei BZV Mark Brandenburg, Berlin und Südbrandenburg fanden sich zehn Kolleginnen der Frauenarbeitskreise in einem Restaurant in Potsdam ein. Cornelia Janisch, Vorsitzende des AK Frauen im BZV Südbrandenburg, berichtet. 

Warnstreiks haben ins Schwarze getroffen

Tarifrunde im Gebäudereiniger-Handwerk

© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 20.11.2018
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) hat die Warnstreiks im Gebäudereiniger-Handwerk beendet. Nach 24 Stunden nahmen die Beschäftigten am Dienstag ihre Arbeit wieder auf. Ziel der Warnstreiks war es, die Arbeitgeber zu Verhandlungen über einen Weihnachtsgeld-Tarifvertrag für die rund 600.000 Beschäftigten der Branche zu bewegen. 
© IG BAU (Michael Köther)
Mainz, 20.11.2018
Auch die Beschäftigten der Fa. Hectas Facilityservice im Objekt Schott in Mainz beteiligten sich an dem bundesweiten Warnstreik. Ihre Empörung galt der Ignoranz der Arbeitgeber mit ihrer Gewerkschaft erst gar nicht über ein Weihnachtsgeld verhandeln zu wollen. 
© IG BAU (Thomas Kreten)
20.11.2018
Es ist selbstredend, dass der Betrieb des Innungsobermeisters im Saarland, Herrn Berhard Weißhaupt, bei dem Warnstreik mit seiner Fa. Gemis nicht fehlen darf. Sitzt er doch bei Tarifverhandlungen auf Arbeitgeberseite und verhandelt mit der Gewerkschaft Tarifverträge. Damit das auch im Falle „Weihnachtsgeld“ so ist, verleihen seine Beschäftigten dem mit Arbeitsniederlegung Nachdruck! 

Frühlingssonne auf Ihrer Trauminsel Rügen

Angebot vom 13. April bis 25. Mai 2019

© Fotolia (Steffen Eichner)
20.11.2018
Genießen Sie das weite Meer und leere Strände. Oder schauen Sie sich die Insel mal von oben an. 

"Heimat, Volk und Scholle"

Veranstaltungsreihe gegen Rechts(d)ruck im ländlichen Raum

© Projektteam Veranstaltungsreihe
20.11.2018
In der Veranstaltungsreihe wird die Rolle ländlicher Räume bei der Etablierung von rassistischem, rechtsradikalem und antisemitischem Gedankengut thematisiert und die Umtriebe rechter und rechtsoffener Netzwerke und Einzelpersonen dargestellt. 
© IG BAU (Kathrin Winkler)
Herzogenaurach, 20.11.2018
Warnstreik! Heute wird nicht gereinigt. Die Kolleginnen aus dem Altenpflegeheim Kursana Herzogenaurach kämpfen für Weihnachtsgeld. 
© IG BAU (Thomas Kreten)
Saarbrücken, 20.11.2018
Der Direktor des deutsch-französischen Gymnasiums in Saarbrücken zeigte sich solidarisch mit den streikenden Frauen der Fa. Proper Gebäudereinigung. In einem Brief an die Schüler erklärte er, warum die Reinigungskräfte einen Warnstreiktag machen. Er warb um Verständnis und schrieb:“ Lasst uns solidarisch sein und unterstützen wir gemeinsam diese Frauen, die eine schwere Arbeit haben. Sie sorgen dafür, dass wir täglich angenehme Arbeitsbedingungen haben….“. Diesen Respekt und diese Anerkennung, den die Schulleitung den Reinigungskräften entgegenbringt, erwarten die Reinigungskräfte auch vom Bundesinnungsverband des Gebäudereinigerhandwerks. Ein erstes Zeichen der Anerkennung und Wertschätzung wäre ein Weihnachtsgeld! 
© IG BAU (Lea Zinser)
Nürnberg, 20.11.2018
Kolleginnen und Kollegen der Firma Blank, die im Nürnberger Bosch-Werk, für Sauberkeit sorgen, bekommen vom Weihnachtsmän Unterstützung beim Warnstreik. 
© IG BAU (Theresa Fenner)
Karlstadt, 20.11.2018
Auch die Gebäudereiniger*innen der Firma WISAG im Objekt Schwenk Karlstadt stehen hinter den Forderungen der IG BAU zum tariflichen Weihnachtsgeld im Gebäudereiniger-Handwerk. 
© IG BAU (Nelli Hettich)
Herzogenaurach, 20.11.2018
Auch die Kolleginnen und Kollegen der Firma Piepenbrock, Beschäftigte des Gymnasium und der Förderschule Herzogenaurach und Betriebsräte
unterstützen die Forderung nach einem Weihnachtsgeld und beteiligten sich engagiert am Warnstreik. Das Signal an die Arbeitgeber: Weihnachtsgeld jetzt! 
© IG BAU (Thomas Kreten)
Sulzbach (Saar), 20.11.2018
Am bundesweiten Warnstreiktag hat sich auch die Fa. Standard Gebäudereinigung Jakobs GmbH aus Saarbrücken beteiligt. Pünktlich zu Arbeitsbeginn wurden die Kolleginnen des Theodor-Heuss-Gymnasium in Sulzbach/Saar von den ehrenamtlichen Streikhelfern der Gewerkschaft in ihrem Objekt abgeholt und zu dem Streiklokal nach Saarbrücken gebracht. Auch Weihnachtsmän war mit von der Party. Im Streiklokal trafen sie dann auf Kolleginnen anderer Schulen und Firmen. Im Streiklokal hat die Gewerkschaft eine vorgezogene Weihnachtsfeier organisiert. Bei guter Stimmung wurde einhellig noch einmal die Forderung nach einem Weihnachtsgeld bekräftigt. 
© IG BAU (Jürgen Rümmler)
Dortmund, 20.11.2018
Unter dem Motto „Her mit dem Weihnachtsgeld“ und einen „Eigenen Tarifvertrag fürs Weihnachtsgeld“ beteiligten sich in Dortmund gestern über 120 Gewerkschafter/innen an der Arbeitsniederlegung im Gebäudereiniger-Handwerk 
© IG BAU (Hans-Jürgen Klau)
Kaiserslautern, 19.11.2018
Die Kolleginnen der Fa. Jeblick in Kaiserslautern haben die Nase voll von der Arroganz der Arbeitgeber. Sie wollen endlich Weihnachtsgeld und sind bereit, dafür zu kämpfen. Heute der Warnstreiktag war erst der Auftakt. 
© IG BAU (Malte Pertsch)
Ludwigshafen, 19.11.2018
Die Kollegen der Fa. Kehl in Ludwigshafen, die für die Sauberkeit in der Kläranlage BASF in Ludwigshafen sorgen, legten auch die Arbeit nieder. Die komplette Schicht ist ausgefallen, denn die Kollegen sehen nicht weiter ein, dass es für sie kein Weihnachtsgeld geben soll - und dafür werden sie auch in Zukunft kämpfen, wenn die Arbeitgeber nicht einlenken. 
© IG BAU
Bad Gandersheim, 19.11.2018
Auch in der Roswitha-Klinik in Bad Gandersheim blieben die Eimer in der Ecke stehen. 
© IG BAU (Markus Baumgartner)
Düsseldorf, 19.11.2018
Auch bei der Hans-Böckler-Stiftung in Düsseldorf glänzt es heute nicht wie sonst. Die Reinigungskräfte sind sich einig: Fürs Weihnachtsgeld streiken wir! 
© IG BAU
Wiesbaden, 19.11.2018
Auch die Beschäftigten der Firma Hoffmann, die bei SOKA-BAU in Wiesbaden für Sauberkeit sorgen, fordern: Weihnachtsgeld ist fair! 
© IG BAU
Hannover, 19.11.2018
Bei R+V in Hannover bleibt der Schmutz heute liegen. Grund: Die Plural-Beschäftigten streiken! 
© IG BAU
Celle, 19.11.2018
Auch in Celle beteiligten sich zahlreiche Gebäudereiniger*innen an den Aktionen der IG BAU. Auch diese Beschäftigte der Firma Piepenbrock meinen klipp und klar: Her mit dem Weihnachtsgeld! 
© IG BAU (Erman Oran)
Heinsberg, 19.11.2018
Auch in Heinsberg zeigen Reinigungskräfte Flagge und stehen zu den Forderungen ihrer IG BAU. Sie sind der Meinung: Weihnachtsgeld - das haben wir uns verdient! 
© IG BAU
Osterode, 19.11.2018
Unterstützung kommt auch von den Reinigungskräften an den Berufsbildenden Schulen in Osterode. "Wir stehen zu unserer IG BAU!" 
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 19.11.2018
Die Warnstreikwelle im Gebäudereiniger-Handwerk hat gerade erst begonnen und setzt schon weithin sichtbare Signale an die Arbeitgeber: Die Beschäftigten der Branche wollen endlich ein tarifliches Weihnachtsgeld. Um 0.00 Uhr begannen die Warnstreiks und bis zum heutigen Mittag wurden bereits rund 150 Reinigungsobjekte im gesamten Bundesgebiet bestreikt. 
© IG BAU (Martin Kröber)
Dresden, 19.11.2018
Kurzfristig entschlossen sich die Streikenden zu einen Besuch der Innung in Dresden. Dort übermittelten Sie ihre Forderung. 
© IG BAU (Dirk Johne)
Flensburg, 19.11.2018
Die Begeisterung der Streikenden im Flensburger Streiklokal ist seit Beginn um 4 Uhr ungebrochen. Laufend stoßen neue Kolleginnen und Kollegen dazu. Dabei sind auch die Unterhalts- und Industriereiniger der Firma Bockholdt. Solidarische Unterstützung kam von den Kolleginnen und Kollegen der Diakonissenanstalt zu Flensburg. 
19.11.2018
Liebe Kolleginnen und Kollegen,

"wer sich nicht bewegt, spürt seine Ketten nicht." Mit diesem gewerkschaftlichen Spruch übermittele ich euch ausdrücklich die Solidarität der Gewerkschaft der Polizei. Leider ist es so, dass Arbeitgeber - egal ob in der Privatwirtschaft oder im öffentlichen Dienst - sich meist nicht von sich aus bewegen, um die Arbeits- und Lebensbedingungen der Beschäftigten zu verbessern. 
19.11.2018
Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Ihr seit diejenigen, die mit eurer Arbeit dafür sorgen, dass in Hotels, öffentlichen Gebäuden in Schulen, in Krankenhäusern und an vielen Stellen mehr die Gebäude in einem einwandfreien Zustand sind. Und für eure Arbeit bekommt ihr einen Lohn, der keinen Raum lässt für zusätzliche Annehmlichkeiten im Leben. 
© IG BAU
19.11.2018
Um 5 Uhr begannen die Warnstreiks in Baden-Württemberg im Unischloss Mannheim. Ab 6 Uhr schlossen sich über 150 Gebäudereiniger*innen im Objekt Daimler Untertürkheim dem bundesweiten Warnstreik an. Am Vormittag folgten Kolleg*innen im Lämmerbuckel bei Ulm. Und es werden immer mehr: Im Mannheimer Streiklokal kommen stetig weitere Kolleg*innen dazu. Die Stimmung war bzw. ist gut und kämpferisch. 
© IG BAU (Wolfgang Bullin)
Halle (Saale), 19.11.2018
Kolleginnen und Kollegen aus der Gebäudereinigung streiken für die Zahlung von Weihnachtsgeld. 46 Prozent der Beschäftigten im Osten erhalten es und warum nicht wir? 
© IG BAU
19.11.2018
Der geschäftsführende DGB-Bundesvorstand zeigt sich solidarisch und unterstützt die Forderungen der Gebäudereiniger*innen. 
© IG BAU (Karsten Berlin / Sebastian Drewlo)
Berlin, 19.11.2018
Ein starkes Signal der Kolleginnen und Kollegen zu unserem Streikauftakt vor der Staatsoper unter den Linden und am DGB-Bundesvorstand. Im Herzen Berlins setzten sie ein gut sicht- und hörbares Zeichen, um ihrer Forderung nach Anerkennung und Weihnachtsgeld Ausdruck zu verleihen. Alle sind sich einig: „Sollte das nicht ausreichen, sind wir nächste Woche doppelt so viele.“ 
© IG BAU (Sebastian Drewlo)
Potsdam, 19.11.2018
Zusammen mit den Kollegen von Piepenbrock, Dussmann und Gegenbauer treffen sich die Kollegen aus mehreren Objekten vor dem Kongresshotel in Potsdam und reisen gemeinsam zum Weihnachtsgeldtruck Unter den Linden. Die Stimmung in den Bussen ist kämpferisch. Im Kongresshotel bleiben die Betten ungemacht. 
© IG BAU (Sascha Brüggemann)
19.11.2018
So steht es auf den Bannern der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt. Denn mit Beginn der Woche startete die Gewerkschaft Warnstreiks für die rund 600.000 Beschäftigten im Gebäudereiniger-Handwerk. In einer der letzten Branchen bundesweit ist die Gebäudereinigung noch ohne eine Regelung zum Weihnachtsgeld. 
© IG BAU (Jörg Böhnke)
Flensburg, 19.11.2018
Über 70 Gebäudereiniger*innen diskutieren im Flensburger Streiklokal über ihre Arbeitsbedingungen. Hier sind sich alle einig: Wir wollen unser Weihnachtsgeld! 
© IG BAU (Harry Gosch)
Hamburg, 19.11.2018
5 Uhr beim NDR-Hörfunk in Hamburg. Heute werden die Kolleginnen von Bogdol den Sender nicht reinigen. “Wir streiken heute für ein Weihnachtsgeld. Bisher ist es nur ein Warnstreik. Das sollte den Arbeitgebern ein Signal sein, ihre ablehnende Haltung gegenüber einem Tarifvertrag Weihnachtsgeld zu überdenken'“ 
© IG BAU (Claudia Schmidt)
Mülheim, 19.11.2018
Dann bleibt's halt schmutzig: Auch in der Feuerwache Mülheim bleiben Besen und Kehrmaschine liegen. Auch hier schlossen sich die Reinigungskräfte der Forderung nach Weihnachtsgeld an. 
© IG BAU (Mehriban Özdogan)
Duisburg, 19.11.2018
Ab 5 Uhr versammelten sich 35 KollegInnen vor dem Tor 1 bei Thyssen in Duisburg, verteilten Flyer und waren sehr motiviert. Viele wurden erst heute früh Mitglied, da sie auch streiken wollten. Sie tanzten, um sich aufzuwärmen und waren hochmotiviert, weiterzukämpfen - sollten die Arbeitgeber nicht einlenken. 
© IG BAU (Ben Wodrich)
Berlin, 19.11.2018
Die Reinigungskräfte der Staatsoper und der Philharmonie in Berlin befinden sich seit Arbeitsbeginn um 5 Uhr im Warnstreik. Den Kollegen der Firma Piepenbrock an diesen Objekten fehlt die Anerkennung für ihre anstrengende Arbeit. Ein erster Schritt zur Wertschätzung wäre ein Weihnachtsgeld. 
© IG BAU (Markus Baumgartner)
19.11.2018
Auch bei der AWO in Leverkusen bleiben die Putzutensilien heute im Schrank: Seit 8 Uhr haben die Reinigungskräfte die Arbeit niedergelegt. 
© IG BAU (Jan Meyer)
Baunatal, 19.11.2018
Heute Morgen sind Kolleginnen und Kollegen der Frühschicht von Tip Top und ISS am VW-Werk Baunatal in den Warnstreik getreten. Eine großartige Unterstützung erfuhren sie dabei von den Vertrauensleuten und den Betriebsräten der IG Metall, die die Streikenden am Werkstor begrüßten. 
© IG BAU (aha)
Untertürkheim, 19.11.2018
Bei Daimler in Untertürkheim läuft reinigungstechnisch nichts mehr. Rund 150 Kolleginnen und Kollegen haben sich dem Warnstreik angeschlossen. Respekt! 
© IG BAU (Sandra Hinze)
Bremerhaven, 19.11.2018
In der Strandhalle/Zoo am Meer haben sich über 40 Reinigungskräfte aus den Betrieben Klüh, RDG-Rational, Clamex (Aerotec) versammelt. Ihr Motto: Wir sind stark, wir sind bereit. 
© IG BAU (Claudia Arnold)
Duisburg, 19.11.2018
Ein matter Tag im Silberpalais in Duisburg. 20 Kolleginnen und Kollegen streiken dort seit 5 Uhr für ihr Weihnachtsgeld. 
© IG BAU (Harry Gosch)
Hamburg, 19.11.2018
Seit 5:00 Uhr versammeln sich Kolleginnen und Kollegen von Bogdol, Gegenbauer, Piepenbrock, Alster Service Center, Clinik Service Nord und viele weitere im Streiklokal im IG BAU-Gewerkschaftshaus in Hamburg. Die Stimmunh ist aufgeheizt. “Wir wollen einen Tarifvertrag 'Weihnachtsgeld'! Das ist nur fair bei der harten Arbeit, die wir täglich leisten.“ 
© IG BAU (Dirk Johne)
Flensburg, 19.11.2018
im Streiklokal angekommen sind die Kolleginnen und Kollegen der MCS Malta Clean. Nach einer zweistündigen Aktion kamen sie durchgefroren, aber mit guter Stimmung, zu den anderen Streikenden ins Flensburger Streiklokal. Hier wurden sie mit großer Begeisterung empfangen. 
© IG BAU
Bonn, 19.11.2018
Auch im Bonner Post-Tower bleibt heute der Dreck liegen. Seit 4 Uhr befinden sich die Klüh-Beschäftigten im Warnstreik. Sie fordern: Her mit dem Weihnachtsgeld. 
© IG BAU
Hannover, 19.11.2018
Pech für die Scharnhorstkaserne, heute bleibt's dreckig. Die Beschäftigten der FirmaPeterhoff sind seit 5 Uhr im Warnstreik 
19.11.2018
Wie wichtig die Arbeit der Kolleginnen und Kollegen der Firma Dorfner im Bezirkskrankenhaus Wöllershof in der Oberpfalz ist, das kann heute jeder sehen. Diejenigen, die sonst immer den Schmutz wegmachen, die sind nämlich im Warnstreik. 
19.11.2018
Im Streiklokal Mönchengladbach haben sich die Kolleginnen und Kollegen von den Objekten Adam Mund Frimmersdorf, Adam Mund Hambach, Krankenhaus Neuwerk und Krankenhaus Neus zusammen gefunden. Es wird später eine Demo und Kundgebung in Mönchengladbach geben. 
© IG BAU
19.11.2018
Die Kolleginnen der Firma Klüh in Bad Gandersheim sind um 5.30 Uhr in den Warnstreik eingetreten. Die Klinik in Bad Gandersheim wird heute nicht geputzt! 
© IG BAU (Johne)
Flensburg, 19.11.2018
Die Kolleginnen und Kollegen von Beyersdorf auf dem Campus der Uni Flensburg haben sich im großen Umfang an dem Warnstreik beteiligt. Trotz erheblichen Drucks durch die Objektleitungen stehen sie zu den Forderungen ihrer IG BAU nach einem Weihnachtsgeld. So beteiligten sich fast 90 Prozent der Glasreiniger_innen der Firma Beyersdorf an unserem Warnstreik und legten somit fast die gesamte Glasreinigung lahm. 
© IG BAU (Alexander Paul Englert)
19.11.2018
Es geht um Respekt und Anerkennung - "das Weihnachtsgeld ist dafür ein gutes Beispiel". Mit diesen Worten begrüßte Ulrike Laux (vordere Reihe in der Mitte), IG BAU-Bundesvorstandsmitglied und Verhandlungsführerin in der Gebäudereinigung, die Warnstreikenden im Frankfurter Streiklokal. 
© IG BAU (Janosch Tillmann)
Berlin, 19.11.2018
Als Fachkraft arbeiten – als Hilfsarbeiter bezahlt werden: Diese Erfahrung müssen die Kollegen der Firma Piepenbrock seit Jahren machen. Die fehlende Anerkennung zeigt sich auch in der Verweigerungshaltung der Arbeitgeber beim Thema Weihnachtsgeld. Die Reinigungskräfte der Berliner Niederlassung der Firma Piepenbrock Dienstleistungen verlangen Anerkennung durch Weihnachtsgeld. 
© IG BAU (Jens Korsten)
Berlin, 19.11.2018
Aufregung am Flughafen Tegel in Berlin. Um Punkt 0:00 Uhr wurde der Steiger der Firma GRG in den Ruhemodus geschaltet und die komplette Schicht legte ihre Arbeit nieder. Anschließend wurde das Reinigungsfahrzeug aus dem Sicherheitsbereich des Berliner Flughafens gefahren. Erst 24 Stunden später wird die Arbeit von den Kollegen wieder aufgenommen. Vorerst! 
© IG BAU (Bauer)
München, 19.11.2018
Pünktlich um 0.00 Uhr begannen Warnstreikaktionen im Gebäudereinigerhandwerk in der Region Bayern. Die Nachtschicht der Fa. Sasse Aviation am Franz-Josef Strauß-Flughafen in München steht für die Forderung nach einem tariflichen Weihnachtsgeld. „Das wäre eine saubere Sache für unsere saubere Arbeit und endlich mal eine Anerkennung für unsere Leistung!“ sagte einer der ca. 50 Streikenden. 

IG BAU startet Warnstreiks für Weihnachtsgeld

Tarifrunde im Gebäudereiniger-Handwerk

© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Frankfurt am Main, 19.11.2018
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) startet am heutigen Montag, 19. November, bundesweit mit Warnstreiks in der Gebäudereinigung. Die ersten Warnstreiks laufen seit 0.00 Uhr. Die IG BAU fordert für die rund 600 000 Beschäftigten im Gebäudereiniger-Handwerk ein tarifliches Weihnachtsgeld. 
© IG BAU
15.11.2018
Die Europa-Konferenz des DGB Baden-Württemberg erklärt sich solidarisch mit den Gebäudereinger*innen für ein tarifliches Weihnachtsgeld. 

Jahressonderzahlung ab 2019 neu geregelt

Feuerfest- und Säureschutzindustrie

© IG BAU
15.11.2018
Die gemeinsame Tarifkommission der Feuerfest- und Säureschutzindustrie von IG BAU und IG BCE hat am 12. November 2018 folgenden Tarifabschluss für die Zahlung der Jahressonderzahlung ab dem Jahr 2019 erzielt: 

Aktiv für ein gerechtes und solidarisches Miteinander

Die Mitmachscouts – für Vielfalt und Toleranz

© IG BAU Mitmachscouts
15.11.2018
Wie sieht unser Bild von einem gerechten und solidarischen Miteinander aus? Diese Frage stellten wir uns auf dem 2. Workshop der Mitmachscouts in der Region Sachsen-Anhalt/Thüringen/Sachsen (SATS). 

Tarifabschluss für den Gartenbau in Bayern

Löhne und Gehälter erhöhen sich im Volumen um 8,9 Prozent

© IG BAU
14.11.2018
Die Tarifvertragsparteien für den Gartenbau in Bayern einigten sich nach schwierigen und langwierigen Tarifverhandlungen am 12. November in München auf ein Ergebnis. Das Tarifergebnis im Einzelnen: 

Hilferufe aus dem Forst

Azubis treffen Landespolitiker in Pölsfeld

© IG BAU (Simon Horstmann)
14.11.2018
Sturmschäden, Dürre, Borkenkäfer und Personalnot - im Forst in Sachsen-Anhalt brodelt es. Das Personal arbeitet am Limit und zusätzlich verschärfen die extremen Wetterbedingungen des Jahres 2018 die Situation. Die mehr als angespannte Situation war Thema zum Forstpolitischen Austausch der Auszubildenden mit Vertreter_innen der Landes- und Kommunalpolitik im Sachsen-Anhaltinischen Pölsfeld. 

Genießen nach Lust und Laune

Ferienzentrum Les Tourelles, Sainte-Maxime

© GEW (Dieter Peters)
13.11.2018
Träumen Sie nicht auch manchmal von einem „Leben wie Gott in Frankreich“? Frühjahr und Herbst sind mit ihren angenehmen Temperaturen die richtige Zeit, um sich diesen Traum zu erfüllen. Ruhe und günstige Preise machen den Aufenthalt dann zu einem ganz besonderen Genuss. Lassen Sie sich von uns verwöhnen!
(Angebot gilt 30.03.-13.04.2019 und 26.10.-09.11.2019) 

Bildung in der digitalen Welt und digitalisierte Bildung

Bericht zum Steinbacher Forum am 27. Oktober 2018

© IG BAU
12.11.2018
Das 7. Steinbacher Forum fand zum Thema "Gewerkschaftliche Bildung" statt. Die Leitfrage des Forums war: Was könnte und sollte gewerkschaftliche Bildung heute sein? Gerade vor dem Hintergrund der Neuauflage einer eigenen Bildungskonzeption in der IG BAU eine spannende Frage. 

Weihnachstmän in Lippstadt

Tarifvertrag Weihnachtsgeld in der Gebäudereinigung

© IG BAU (Jürgen Rümmler)
12.11.2018
Am Samstag den 10. November hat in der Fußgängerzone in Lippstadt eine Aktion zum "Tarifvertrag Weihnachtsgeld in der Gebäudereinigung“ stattgefunden. Rund 20 Ehrenamtliche informierten die Passant_innen über die derzeitige Lage bzw den Stand der Tarifverhandlungen.