Faire Arbeit Jetzt - "Osna Helau - IG BAU Helau!"

"Osna Helau - IG BAU Helau!"


© Frederick Heidenreich
Osnabrück, 14.02.2015
Strahlend blauer Himmel begrüßte die 25.000 Jecken, die den Karnevalszug des Ossensamstag säumten.Mit dabei war der IG BAU Bezirksverband Osnabrück-Emsland, der in Kooperation mit der Jungen BAU Land Bremen und Umzu und Bundesjugendsekretärin Natascha Ponczeck in einer Fußtruppe unter dem Motto „Faire Arbeit Jetzt! Befristung stoppen“ ganz vorne mitlief.

Verkleidet als Osterhasen und Weihnachtsmann bzw. in Arbeits- und Zunftkleidung der Zimmermänner, Maurer und Bauarbeiter machten die 16 Gewerkschafter auf die Probleme befristeter Arbeitsplätze aufmerksam und so manch kleiner Osnabrücker konnte es kaum fassen, Osterhase und Weihnachtsmann gleichzeitig zu sehen. Ein angeketteter Sklavenzug machte sich für faire Arbeit stark.

Nicht nur die IG BAU-Bonbons, welche in die Menge geworfen wurden und die Valentins-Tulpen unseres grünen Bereiches kamen bei Jung und Alt gut an, sondern auch die Flyer mit den Schoko-Osterhasen und –weihnachtsmännern. Viele erkannten auch die IG BAU aus den vorherigen Jahren wieder, wie etwa das Prinzenpaar Osnabrücks und so wurde flugs aus dem „Osna – Helau“ ein „IG BAU – Helau!“

Herbert Hilbering und Günter Ratz, Vorstandsmitglieder des Bezirksverbandes Osnabrück-Emsland und Gewerkschaftssekretär Klaus Fischer, welche bei der Organisation der Fußgruppe maßgeblich beteiligt waren, waren sich einig: „Großartig, wie die Junge BAU sich mit eingebracht hat und wie gut wir mit unserem Thema angekommen sind!“. Klaus Fischer fügte hinzu: „Es war ein tolles Zusammenspiel, ich habe mich riesig über die breite Unterstützung von Bund und Region gefreut – aber für nächstes Jahr geht noch was!“

Ein besonderer Dank geht an die guten Geister im Hintergrund, Ayse Gümüs und Jeanette Fischer, die für das leibliche Wohl der Truppe sorgten.

© Niel Ponczeck