Faire Arbeit Jetzt - Sachsen braucht ein Vergabegesetz, das tariftreue Unternehmen schützt

Sachsen braucht ein Vergabegesetz, das tariftreue Unternehmen schützt

Martin Dulig zu Besuch bei Dresdner Bauarbeitern

Martin Dulig (5. von rechts) und die Bauarbeiter stellten sich hinter die Forderung der IG BAU nach „Fairer Arbeit Jetzt“<br /><br />
Martin Dulig (5. von rechts) und die Bauarbeiter stellten sich hinter die Forderung der IG BAU nach „Fairer Arbeit Jetzt“

 © IG BAU (Frank Kunze)
03.07.2014
Am 02.07.2014 besuchte Martin Dulig Spitzenkandidat der SPD zur sächsischen Landtagswahl, mit IG BAU-Sekretär Frank Kunze eine Baustelle der Firmen STRABAG, Eurovia und Wolff & Müller in Dresden, um sich ein Bild von den Sorgen und Nöten der Bauarbeiter vor Ort zu machen. Termindruck, Vergabe an den Billigsten und Rente mit 67 waren dabei einige Probleme, mit denen Dulig konfrontiert wurde. In der Diskussion stellte Frank Kunze das Projekt der IG BAU „ Faire Arbeit jetzt“ vor.

Der pPolitiker zollte den Bauarbeitern Respekt für ihre Leistungen, die sie bei extremen Witterungsbedingungen und dem durch die öffentliche Hand verursachten Termindruck, tagtäglich erbringen. Er versprach den Bauarbeitern sich für ein Vergabegesetz in Sachsen einzusetzen, das den Tarifvertrag zur Grundlage der Ausschreibungen macht und damit tariftreue Unternehmen schützt.