Tarife - Schilder- und Lichtreklameherstellerhandwerk: Ab August gibt's mehr Geld

Schilder- und Lichtreklameherstellerhandwerk: Ab August gibt's mehr Geld

30.07.2015
Die Löhne im Schilder- und Lichtreklameherstellerhandwerk werden ab dem 1. August 2015 um 2,7 Prozent auf 14,38 Euro im Ecklohn angehoben und in einem zweiten Schritt ab dem 1. August 2016 um weitere 2,4 Prozent auf 14,73 Euro.

Die Laufzeit des Tarifvertrages beträgt 24 Monate, beginnend am 1. August 2015 bis zum 31. Juli 2017.

Die Ausbildungsvergütungen werden in den drei Ausbildungsjahren jeweils um 40 Euro erhöht. Dies entspricht einer Steigerung von 6 bis 8 Prozent.

Die Ausbildungsvergütungen betragen ab dem 1. August 2015 im ersten Ausbildungsjahr 540 Euro, im zweiten Ausbildungsjahr 590 Euro und im dritten Ausbildungsjahr 690 Euro.

Darüber hinaus wurde ein Tarifvertrag über Mindestlöhne im Gewerk vereinbart und die gemeinsame Beantragung für die AVE vereinbart.

Für den Gesellen soll der Mindestlohn ab dem 1. September 2015 12,94 Euro betragen und nach zwölf Monaten auf 13,26 Euro erhöht werden.

Helfer sollen ab dem 1. September 2015 mindestens 10 Euro in der Stunde verdienen. Nach zwölf Monaten wird der Helfermindestlohn auf 10,31 Euro angehoben.

Der Vertrag hat eine Laufzeit bis zum 31. August 2017.