Faire Arbeit Jetzt - Was bedeutet Faire Arbeit im Betrieb?

Was bedeutet Faire Arbeit im Betrieb?

V.r.n.l: Martina Krebs, Klaus Fischer, Sonja Linguari
V.r.n.l: Martina Krebs, Klaus Fischer, Sonja Linguari © Jeanette Fischer
Baccum, 14.11.2014
Die Mitglieder Ortsverbände Lingen und Haren der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt trafen sich zu ihrer Herbstversammlung im Gasthof Hense in Baccum. Die Ortsverbandsvorsitzende Martina Krebs (Lingen) eröffnete die Versammlung und begrüßte die zahlreichen Gäste im Saal Hense, sowie IG BAU-Regionalsekretär Klaus Fischer. Mit den Worten: "In der heutigen Zeit, beim Fachkräftemangel, ist es besonders wichtig fair miteinander umzugehen," begann Fischer sein Referat.

"Was bedeutet fair? Was ist faire Arbeit? Was heißt faire Arbeit im Betrieb? " fragte er weiter. Die IG BAU hat das Thema "Faire Arbeit Jetzt" als Schwerpunktthema für die nächste Zeit auf ihre Agenda gesetzt. Wir wollen das Thema "Faire Arbeit Jetzt" auf drei Handlungsebenen angehen: auf der staatlich-politischen, auf der tariflichen und auf der betrieblichen. Wir wollen auf allen drei Ebenen ausgiebig miteinander diskutieren, erklärte Fischer.

Was heißt Faire Arbeit im Betrieb? Hierzu gab und gibt es im Internet einen Fragebogen. Die Teilnehmer nannten als die fünf wichtigsten Punkte im Arbeitsleben: gesund zu bleiben, gerechtes, verlässliches Einkommen, einen sicheren, unbefristeten Arbeitsplatz, soziale Absicherung bei Krankheit und Rente und einen vernünftigen Umgang im Betrieb!

Dazu kämen noch die gesellschafts- und tarifpolitischen politischen Aspekte, wie Umgang mit Werkverträgen, Subunternehmern, Befristungen usw. Klaus Fischer schloss sein Referat mit der Aufforderung an die Teilnehmer sich mit einzubringen und mitzumachen. Es werden weitere Informationen und Beteiligung der Öffentlichkeit durch örtliche Aktivitäten geben!