Tarife - Ziegelindustrie Tarifgebiet Nord: Erste Tarifverhandlung ohne Ergebnis vertagt

Ziegelindustrie Tarifgebiet Nord: Erste Tarifverhandlung ohne Ergebnis vertagt

25.11.2016
Ohne Ergebnis endete gestern die erste Tarifverhandlung für die Ziegelindustrie, Tarifgebiet Nord.

Die Tarifkommission der IG BAU hat die Forderung

- Erhöhung der Entgelte um 150 € in allen Entgeltgruppen monatlich,
- Erhöhung der Ausbildungsvergütungen in jedem Ausbildungsjahr um 75 Euro je Monat,
- Regelung zur Übernahme von Auszubildenden in der Ziegelindustrie,
- Gewerkschaftsmitglieder sollen zum Ausgleich ihrer besonderen Belastung eine angemessene jährliche Einmalzahlung erhalten,
- dieser Anschlusstarifvertrag soll eine Laufzeit von zwölf Monate haben.

dargestellt und mit Argumenten untermauert.

Die Verhandlungen werden am 25. Januar 2017 in Osnabrück fortgesetzt.