Illegale Beschäftigung und Schwarzarbeit - Zoll-Jahresbilanz: Schwarzarbeit ist Teil der organisierten Kriminalität

Zoll-Jahresbilanz: Schwarzarbeit ist Teil der organisierten Kriminalität


© IG BAU (R+W)
30.04.2015
Auf fast jeder Großbaustelle stößt der Zoll bei seinen Schwarzarbeits-Kontrollen auf organisierte Kriminalität. Das geht aus der „Zoll-Jahresbilanz 2014“ des Bundesfinanzministeriums hervor. Die rund 6.700 Zöllnerinnen und Zöllner überprüften im vergangenen Jahr 513.000 Personen und 63.000 Arbeitgeber.

Dabei wurden bei Straftaten auf dem Gebiet der Schwarzarbeit und illegalen Beschäftigung 102.974 Ermittlungsverfahren eingeleitet. Im Jahr 2013 waren es 95.020.

Im Bereich der Schwarzarbeit und illegalen Beschäftigung sei zunehmend ein hoher Grad organisierter Wirtschaftskriminalität festzustellen. Die IG BAU fordert deshalb seit Jahren, die Zahl der Kontrolleure schnellstens auf mindestens 10.0000 aufzustocken.