Tarife - Beton- und Fertigteilindustrie NRW: Arbeitgeber in NRW und Nord spielen böses Spiel mit den Arbeitnehmern!

Beton- und Fertigteilindustrie NRW: Arbeitgeber in NRW und Nord spielen böses Spiel mit den Arbeitnehmern!

Duisburg, 04.10.2017
Am 29. September 2017 fand in Duisburg die zweite Verhandlungsrunde zum Entgelttarifvertrag für die Beschäftigten in der Beton- und Fertigteilindustrie NRW statt. Trotz intensiver Verhandlungen, insbesondere in kleinen Gesprächsgruppen, legten uns die Arbeitgeber kein neues Angebot vor.

Diese Verhaltensweise lässt den Schluss zu, dass die Arbeitgeber sowohl in NRW als auch in Nord (Niedersachsen, Bremen Hamburg, Schleswig-Holstein) ein böses Spiel mit den Arbeitnehmern spielen. Beide Arbeitgeberseiten wollen nicht gegenseitig als „Erste“ abschließen, um so keine „Vorlage“ für den anderen zu geben.

Die Leidtragenden sind die Arbeitnehmer!

Obwohl die Beschäftigten seit Monaten viele Mehrarbeitsstunden und Sonderschichten an den Wochenenden leisten, wird ihnen die wohlverdiente und berechtigte Lohnerhöhung vorenthalten.

Dieser Akt der Böswilligkeit hat mit Fairness und Sozialpartnerschaft nichts mehr zu tun.

Es ist an der Zeit, den Arbeitgebern in den Betrieben deutlich zu machen, dass dieses Spiel nicht mehr hingenommen wird.

Bitte infomiert die Kolleginnen und Kollgen in den Betrieben.