IGay BAU


Aufstehen gegen Diskriminierungen

Stehen mit Rat und Tipps zur Seite: die Mitglieder der IGay BAU.<br />© IG BAU
Stehen mit Rat und Tipps zur Seite: die Mitglieder der IGay BAU.
© IG BAU
01.10.2012
"Gleiche Rechte und Respekt für alle." Das ist die klare Botschaft, die sich der Arbeitskreis IGay BAU auf die Fahnen schreibt. In den zwei Tagen des ersten Arbeitskreistreffens ersannen die Teilnehmer viele Ideen, wie sie sich gegen Benachteiligungen und Mobbing von Schwulen und Lesben am Arbeitsplatz stark machen können.

Für IGay BAU-Sprecher Carsten Wirth eine wichtige Aufgabe, denn für ihn steht fest: "Es gibt nach wie vor Diskriminierungen sexueller Minderheiten – ebenso auf dem Fußballplatz wie im Beruf. Wer im Job Probleme hat, für den wollen wir Ansprechpartner sein und ihm helfen."

Die Teilnehmer an dem Arbeitskreis sehen in der Unterstützung für Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender (LSBT) eine sinnvolle ehrenamtliche Tätigkeit.

Gewerkschaftsarbeit ist für sie Solidarität mit den Schwachen. "Die Arbeitsgruppe IGay BAU ist auch nach außen ein Zeichen, dass die IG BAU eine moderne und zukunftsfähige Gewerkschaft ist", sagt der stellvertretende IGay BAU-Sprecher Andreas Endtmann.

Mitglied werden


Auf einen Klick


© b_engel

Du hast Lust, mitzumachen? Melde Dich bei
mailto:igaybau@freenet.de oder igaybau@online.de

Aktuelles Material

Interessante Links

www.zeig-respekt.de
Internetseite des LSVD für Jugendliche, die Fragen aller Art zum Thema Sexualität beantwortet

Lesben- und Schwulenverband in Deutschland (LSVD)