IGay BAU


IG BAU Saar-Trier steht für Vielfalt und gegen Diskriminierung


© manwalk / www.pixelio.de
13.02.2017
Im Saarland gründet sich der erste schwul-lesbische Arbeitskreis auf Bezirksebene. Der Bezirksbeirat Saar-Trier hat im Januar einstimmig beschlossen, dass der Arbeitskreis IGay BAU gegründet wird. Am 26. April soll ein Sprechergremium im Gewerkschaftshaus in Saarbrücken gewählt werden (wer daran teilnehmen möchte, kann sich unter igaybau@online.de dafür anmelden).

Die Gruppe setzt sich für die Rechte Homosexueller am Arbeitsplatz ein.

Im regionalen Bereich soll es im Saarland jetzt möglich werden, Ansprechpartner vor Ort zu finden. Das erleichtert den Betroffenen, den Kontakt zu der Arbeitsgruppe herzustellen. Zudem stellt der Bezirk auch ein Budget für Aktionen zur Verfügung.

Beispielsweise nimmt die IGay BAU regelmäßig am CSD SaarLorLux teil. Das Feedback auf Paradewagen und Infostand wird jedes Jahr größer. Bezirksvorstandsmitglied Ute Langenbahn sagt: „Wir wollen mit der Gründung des Arbeitskreises auch anderen Regionen Mut machen, dem Beispiel zu folgen.“